Unterstützung der Frauenrechte: Der PaykanArtCar und die Woman, Life, Freedom-Bewegung

[ad_1]
Der Mord an der Iranerin Mahsa Amini durch die sogenannte “Sittenpolizei” hat eine neue Bewegung ins Leben gerufen: die Woman, Life, Freedom-Bewegung. Diese Protestbewegung richtet sich gegen das Pflichttragen des Kopftuchs im Iran. Jetzt hat sich die gemeinnützige Organisation PaykanArtCar mit der renommierten Künstlerin Simin Keramati zusammengetan, um die neueste Ausgabe ihres Kunstautos für diese Bewegung einzusetzen. Der Paykan, ein ikonisches iranisches Automobil, wird zu einem Symbol für Menschenrechte im Iran umgestaltet. Bereits im Jahr 2021 hat PaykanArtCar in Zusammenarbeit mit dem Künstler Alireza Shojaian ein Kunstauto für LGBTQ+ Rechte im Iran geschaffen, das international Anerkennung erhielt und den Vaclav Havel-Preis für kreative Opposition gewann. Für die Ausgabe im Jahr 2023 hat Simin Keramati ein Protestsymbol geschaffen, bei dem menschliche Haare verwendet werden. Dies soll die Solidarität der Frauen auf der ganzen Welt zum Ausdruck bringen, die ihre Haare aus Unterstützung für iranische Frauen abschneiden, die gezwungen sind, das Kopftuch zu tragen. Die Unterdrückung von Frauen im Iran ist brutal. Bereits das Zeigen einiger Haarsträhnen kann zu Verhaftung, Inhaftierung, Folter und dem Tod führen. PaykanArtCar möchte auf internationaler Ebene Aufmerksamkeit für die Women, Life, Freedom-Revolution im Iran erregen und Unterstützung sammeln. Die von Keramati geschaffene Kunst wurde während des Oslo Freedom Forums in Oslo, Norwegen, vorgestellt und erhielt viel Lob von Menschenrechtsaktivisten. Das PaykanArtCar wird weltweit ausgestellt, um die Women, Life, Freedom-Revolution zu unterstützen.

Die Woman, Life, Freedom-Bewegung: Eine Antwort auf Ungerechtigkeit

Die Woman, Life, Freedom-Bewegung ist als Reaktion auf den tragischen Mord an Mahsa Amini durch die iranische Sittenpolizei entstanden. Diese Bewegung protestiert gegen das iranische Gesetz zur obligatorischen Verschleierung, das Frauen dazu verpflichtet, ihre Haare zu bedecken. Die Unterdrückung, der Frauen im Iran ausgesetzt sind, ist schwerwiegend. Schon der kleinste Haaransatz außerhalb des Hijabs führt zu Verhaftung, Inhaftierung, Folter und Tod.

Der PaykanArtCar: Ermächtigung durch Kunst für Menschenrechte

Der PaykanArtCar, eine gemeinnützige Organisation, nutzt Kunst als machtvolles Werkzeug, um sich für Menschenrechte im Iran einzusetzen. Der Paykan, ein ikonisches iranisches Automobil, wird in ein Fahrzeug für die Unterstützung der Woman, Life, Freedom-Revolution verwandelt. Mit ihren Kunstautos möchte PaykanArtCar auf die Situation iranischer Frauen aufmerksam machen und internationale Unterstützung mobilisieren.

Zusammenarbeit mit der bekannten Künstlerin Simin Keramati

In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Simin Keramati wurde die Edition 2023 des PaykanArtCar ins Leben gerufen. Simin Keramati ist eine renommierte Künstlerin, die sich für Menschenrechtsanliegen einsetzt. Für das Kunstwerk auf dem PaykanArtCar hat sie ein eindrucksvolles Protestsymbol geschaffen, das aus menschlichen Haaren besteht und die Solidarität von Frauen weltweit repräsentiert, die aus Unterstützung für die iranischen Frauen ihren eigenen Haaren abschneiden.

Die symbolische Kraft des PaykanArtCar

Der PaykanArtCar dient als Symbol des Widerstands und der Unterstützung und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Woman, Life, Freedom-Revolution. Durch die weltweite Präsentation des Art Cars zielt die Bewegung darauf ab, die globale Aufmerksamkeit und Solidarität für die iranischen Frauen zu erneuern.

Ausgezeichnete Zusammenarbeit: Die Edition 2021

Im Jahr 2021 arbeitete PaykanArtCar mit dem Künstler Alireza Shojaian zusammen, um ein Kunstauto zur Unterstützung der LGBTQ+ Rechte im Iran zu schaffen. Dieses kraftvolle Projekt erhielt Anerkennung und wurde mit dem renommierten Vaclav Havel Prize for Creative Dissent ausgezeichnet. Der Erfolg dieser Zusammenarbeit inspirierte zur Fortsetzung der PaykanArtCar-Initiative.

Die Enthüllung des Kunstwerks von Simin Keramati

Das von Simin Keramati für die Edition 2023 des PaykanArtCar geschaffene Kunstwerk wurde während des Oslo Freedom Forum in Oslo, Norwegen, enthüllt. Diese globale Veranstaltung bot eine ideale Plattform, um die starke Botschaft der Solidarität und Unterstützung für die Rechte iranischer Frauen zu präsentieren.

Weltweite Ausstellungen: Die Botschaft verbreiten

Der PaykanArtCar, verziert mit dem Kunstwerk von Simin Keramati, wird weltweit ausgestellt, um das Bewusstsein und die Unterstützung für die Woman, Life, Freedom-Revolution weiter zu stärken. Durch diese Ausstellungen möchte die Bewegung weltweit Menschen ansprechen und Unterstützung für das Anliegen der iranischen Frauenrechte mobilisieren.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like