The Armory Show: Neue Anfänge und aufregende Entwicklungen

[ad_1]
Die Armory Show, eine der bedeutendsten Kunst- und Antiquitätenmessen in New York, wird laut der Direktorin Nicole Berry wie geplant auch in der kommenden Saison stattfinden, trotz der Übernahme durch Frieze. Die Übernahme der Armory Show und der Expo Chicago durch Frieze hat Spekulationen über mögliche Veränderungen für die New Yorker Messe ausgelöst. Berry betont jedoch, dass die 2023er Ausgabe wie geplant abgehalten wird. Als Teil des Frieze-Imperiums erhofft sich die Messe neue Möglichkeiten und Ressourcen, um von der Expertise und dem Verständnis von Frieze für die Kunstwelt zu profitieren. Die kommende Messe wird über 225 internationale Kunsthändler präsentieren, darunter 40 Neuzugänge. Das Event wird auch ein Programm außerhalb der Messehallen, Armory Live-Gespräche und Veranstaltungen sowie drei monumentale Skulpturen bei den US Open umfassen. Die Messe hat drei hochkarätige Kuratorinnen für das Jahr 2023 ernannt, die sich darauf konzentrieren werden, etablierte historische Erzählungen neu zu interpretieren. Die Messe zielt darauf ab, Künstler:innen zu präsentieren, die den Kanon der Kunstgeschichte und Kultur herausfordern und ihnen eine Plattform bieten, die sie zuvor nicht hatten. Die Direktorin Nicole Berry hofft, dass die Armory Show als Ort wahrgenommen wird, an dem Händler:innen Risiken eingehen und ein breites Spektrum an künstlerischem Material präsentieren können. Das Feedback zum vereinfachten Grundriss der Messehallen im Javits Center war sehr positiv. Berry plant bereits für das 30-jährige Jubiläum der Messe im Jahr 2024. Die Armory Show wird vom 7. bis 10. September 2023 im Javits Center stattfinden.

Einführung

Frieze, die renommierte Kunstorganisation, hat kürzlich sowohl die Armory Show als auch die Expo Chicago übernommen, was Spekulationen und Aufregung über mögliche Veränderungen für die Armory Show verursacht hat. Die Messeleiterin Nicole Berry hat jedoch versichert, dass die Ausgabe der Armory Show 2023 wie geplant stattfinden wird und somit einen Einblick in die Zukunft dieser prestigeträchtigen Kunstmesse bietet.

Die Übernahme und ihre Auswirkungen

Die Übernahme der Armory Show durch Frieze eröffnet neue Möglichkeiten für die Messe, die zuvor dem Merchandise Mart gehörte. Mit den umfangreichen Ressourcen und dem tiefen Verständnis von Frieze für die Kunstwelt kann die Armory Show nun auf einen Schatz an Fachkenntnissen und Wachstumsmöglichkeiten zugreifen. Diese Übernahme hat die Erwartungen an die Zukunft der Messe geweckt und lässt auf die Auswirkungen der Beteiligung von Frieze gespannt sein.

Die Ausgabe 2023: Was erwartet uns?

Die bevorstehende Ausgabe der Armory Show 2023 verspricht ein spektakuläres Ereignis zu werden. Über 225 internationale Kunsthändler, darunter 40 Neulinge, werden vertreten sein. Diese vielfältige Auswahl an Händlern sorgt für eine breite Palette an künstlerischem Material, die es den Besuchern ermöglicht, verschiedene Stile und Perspektiven zu erleben. Neben den Händlern wird die Messe auch ein Armory Off-Site-Programm, Armory Live-Vorträge und Veranstaltungen sowie drei monumentale Skulpturen bei den US Open präsentieren.

Kuratierungsfokus: Etablierte Erzählungen neu schreiben

Ein Höhepunkt der Armory Show 2023 ist die Berufung von drei hochkarätigen weiblichen Kuratoren. Jeder Kurator hat die Aufgabe, etablierte historische Erzählungen umzuschreiben und neue Perspektiven und Stimmen in den Vordergrund zu stellen. Durch ihre kuratorische Arbeit möchte die Messe den Kanon der Kunstgeschichte und Kultur herausfordern und Künstlern, die bisher unterrepräsentiert oder übersehen wurden, eine starke Plattform bieten, um ihre Arbeit zu präsentieren.

Eine Plattform für künstlerische Erkundung und Risikobereitschaft

Die Messeleiterin Nicole Berry sieht die Armory Show als einen Ort, an dem Händler Risiken eingehen und eine breite Palette an künstlerischem Material präsentieren können. Durch die Beteiligung von Frieze strebt die Messe danach, eine Umgebung der künstlerischen Erkundung und Innovation zu fördern. Indem sie eine Plattform für etablierte und aufstrebende Künstler bietet, möchte die Armory Show einen dynamischen Raum schaffen, in dem neue Ideen gedeihen können und etablierte Normen in Frage gestellt werden können.

Der optimierte Hallenplan und das positive Feedback

Am Javits Center, dem neuen Veranstaltungsort der Armory Show, haben die Teilnehmer den optimierten Hallenplan der Messe gelobt. Dieses Layout gewährleistet, dass Besucher die Messe leicht navigieren können und Zugang zu einer Vielzahl von Kunstwerken haben. Das positive Feedback für den neuen Veranstaltungsort bereitet den Boden für zukünftige Ausgaben der Messe und spiegelt die sorgfältige Planung und Berücksichtigung wider, die in die Schaffung eines unvergesslichen Erlebnisses für alle Teilnehmer einfließt.

Ausblick auf das 30-jährige Jubiläum

Trotz der Aufregung rund um die Ausgabe der Armory Show 2023 richtet Messeleiterin Nicole Berry bereits den Blick auf die Zukunft. Da die Messe 2024 ihr 30-jähriges Jubiläum feiert, werden Pläne für ein wegweisendes Ereignis geschmiedet. Dieser Meilenstein verspricht noch beispielhaftere Programmgestaltung, bahnbrechende Ausstellungen und Möglichkeiten zur künstlerischen Entdeckung.

Fazit

Die Übernahme der Armory Show durch Frieze eröffnet der Messe eine Welt voller Möglichkeiten. Mit der Ausgabe 2023, die bereits zu einem bemerkenswerten Ereignis heranreift, können Besucher eine vielfältige Auswahl an internationalen Händlern, nachdenklichen kuratorischen Erzählungen und eine Umgebung erwarten, die Risikobereitschaft und künstlerische Erkundung fördert. Während die Messe voranschreitet, strebt die Armory Show danach, die Grenzen der Kunst zu erweitern und eine Plattform für Künstler zu bieten, die den Status quo in Frage stellen.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like