Sotheby’s versteigert Balthus’ Gemälde “La Patience” für Millionen: Was Sie wissen müssen

[ad_1]
Sotheby’s wird am 13. November ein Gemälde mit dem Titel “La Patience” des Künstlers Balthus versteigern. Das Gemälde stammt aus dem Art Institute of Chicago und wird auf einen Verkaufspreis von 12-18 Millionen Dollar geschätzt. Der Erlös aus der Auktion soll für zukünftige Ankäufe durch das Museum verwendet werden. “La Patience” zeigt Balthus’ Modell Jeanette Aldry beim Kartenspielen und ist der Künstlers Versuch, das Thema Kartenspiele zu erkunden. Das Gemälde wurde seit fast einem Jahrzehnt nicht mehr ausgestellt, wurde aber für Ausstellungen ausgeliehen. Der Verkauf folgt den Richtlinien von Branchengruppen wie der Association of Art Museum Directors, um die wirtschaftlichen Belastungen der Institutionen durch die Covid-19-Pandemie zu mildern. Die Entscheidung, das Gemälde zu veräußern, wurde vom Kuratoren-Team getroffen, das die Sammlung des Museums betreut und dabei auch die Anwesenheit mehrerer anderer Werke von Balthus in der Sammlung berücksichtigt hat. Balthus’ Werk wurde für die Darstellung “nachdenklicher adoleszenter Mädchen” in “erotisch aufgeladenen Posen” kritisiert. Trotz der Kontroversen zeigt der Verkaufsdaten eine starke Nachfrage nach Balthus’ Werken.

Einführung

Sotheby’s, eines der weltweit führenden Auktionshäuser, wird am 13. November das Meisterwerk “La Patience” des renommierten Künstlers Balthus versteigern. Dieses ikonische Gemälde, das zuvor dem Art Institute of Chicago gehört hat, wird voraussichtlich einen Preis von 12-18 Millionen US-Dollar erzielen. Der Erlös aus dem Verkauf wird vom Museum verwendet, um zukünftige Kunstwerke zu erwerben und seine Sammlung zu stärken. In diesem Artikel werden wir uns mit den Details rund um das Gemälde, den Gründen für die Abgabe und den Kontroversen und der Nachfrage nach Balthus’ Werken befassen.

“La Patience” von Balthus: Eine künstlerische Erkundung von Kartenspielen

“La Patience” ist ein fesselndes Gemälde von Balthus, das seine Modell Jeanette Aldry bei einem Spiel Solitaire zeigt. Das Kunstwerk, das vom Künstler als Erkundung des Themas Kartenspiele geschaffen wurde, fängt wunderbar die Essenz von Geduld und Einsamkeit ein. Obwohl das Gemälde fast zehn Jahre lang nicht öffentlich ausgestellt wurde, stand es als Leihgabe für verschiedene Ausstellungen zur Verfügung und lockte Kunstliebhaber mit seiner Anziehungskraft an.

Abgabe und Auswirkungen von Covid-19

Die Entscheidung, “La Patience” zu versteigern, stammte vom Kuratorenpersonal des Art Institute of Chicago, das mehrere andere Werke von Balthus in seinem Besitz hatte. Der Verkauf entspricht den Richtlinien der Branchenverbände, wie der Association of Art Museum Directors, als Reaktion auf die wirtschaftlichen Belastungen durch die anhaltende Covid-19-Pandemie. Museen weltweit wurden gezwungen, neue Möglichkeiten zur Generierung von Einnahmen zu erkunden, einschließlich der Abgabe wertvoller Stücke aus ihren Sammlungen.

Die Kontroversen um Balthus’ Werk

Balthus’ Werk ist schon lange Gegenstand von Kontroversen, insbesondere was seine Darstellung von “nachdenklichen Mädchen in erotischen Posen” betrifft. Kritiker haben seinen Ansatz kritisiert und die Angemessenheit seiner Darstellungen infrage gestellt. Trotz der Kontroversen zeigen Verkaufsdaten eine starke Nachfrage nach Balthus’ Werken, wobei Sammler und Enthusiasten den einzigartigen Stil des Künstlers und die emotionale Tiefe seiner Gemälde erkennen.

Balthus’ anhaltende Beliebtheit und die Nachfrage von Sammlern

Trotz der Kontroversen um Balthus’ Gemälde bleibt seine Arbeit hoch begehrt. Sammler schätzen die Fähigkeit des Künstlers, das Publikum mit seinen detailreichen Kompositionen, zum Nachdenken anregenden Themen und seiner Beherrschung der Erfassung emotionaler Nuancen seiner Motive zu fesseln. Die Nachfrage nach Balthus’ Werken auf dem Kunstmarkt hat die Preise konstant in die Höhe getrieben, was seine Gemälde zu einer wertvollen Ergänzung jeder Kunstsammlung macht.

Fazit

Die bevorstehende Versteigerung von Balthus’ Meisterwerk “La Patience” durch Sotheby’s bietet Sammlern und Kunstliebhabern eine bemerkenswerte Gelegenheit, ein bedeutendes Stück Kunstgeschichte zu erwerben. Die Erforschung von Kartenspielen in dem Gemälde, die Kontroversen um Balthus’ Werk und die anhaltende Nachfrage nach seinen Gemälden tragen alle zur Anziehungskraft und Bedeutung dieser Auktion bei. Während der Hammer am 13. November fällt, erwartet die Kunstwelt gespannt das Ergebnis, in der Hoffnung auf Rekordgebote und um “La Patience” als Symbol künstlerischer Exzellenz zu festigen.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like