Scott Gray: Unternehmer, Gründer und Befürworter von Fotografie und Kunst

[ad_1]
Der britische Unternehmer Scott Gray ist bekannt für seine Gründung der World Photography Organization und der Etablierung der Sony World Photography Awards. Zudem hat er Photofairs Shanghai ins Leben gerufen, eine Kunstmesse, die sich auf Fotografie und digitale Werke konzentriert. Nun plant Gray, Photofairs nach New York zu bringen.

In seinen persönlichen Bewertungen schätzt Gray Abenteuer und kreative Möglichkeiten. Er hat viel Geld für ein individuell angefertigtes Surfbrett ausgegeben und spart jetzt für einen Finn Juhl 45 Armsessel. Ein Mittagessen würde er gerne bis zu 100 Dollar kosten lassen.

Gray fühlt sich großartig, wenn er einen Erfolg erzielt und schätzt seine sympathische Hartnäckigkeit. Er schätzt auch Kunstwerke mit einem starken Konzept und empfiehlt den aufstrebenden Künstler Larry Cook. Zudem glaubt er, dass die Fotoarbeiten von Tabitha Soren mehr Anerkennung verdienen. Für Gray ist Exklusivität das am meisten überbewertete Thema in der Kunstwelt.

Das Wichtigste für ihn ist jedoch seine geistige Gesundheit und sein bestes Investment sind seine Mitarbeiter. Für Gray zählt Nachdenklichkeit viel, während Validierung durch soziale Medien und Adventskalender nicht den Hype wert sind. Er betrachtet Bildung als eine würdige Sache und strebt danach, einen positiven Beitrag zu leisten.



Scott Gray: Unternehmer, Gründer und Befürworter von Fotografie und Kunst

Einführung

Lernen Sie Scott Gray kennen, einen britischen Unternehmer und Gründer der World Photography Organization. Er ist ein visionärer Mann, der die renommierten Sony World Photography Awards ins Leben gerufen und die Photofairs Shanghai ins Leben gerufen hat, eine kuratierte Kunstmesse, die sich auf Fotografie und digitale Arbeiten konzentriert. Grays Leidenschaft für Abenteuer und kreative Möglichkeiten treibt sein Engagement für die Förderung der Welt der Fotografie und Kunst an. Nun hat er sich zum Ziel gesetzt, die Photofairs nach New York zu bringen und damit seine Mission, talentierte Künstler zu feiern und zu unterstützen, weiter auszubauen.

Die persönlichen Werte von Scott Gray

Scott Gray hat einzigartige persönliche Werte, die seine Individualität und Leidenschaft widerspiegeln. Er legt Wert auf Erlebnisse und glaubt daran, in Dinge zu investieren, die ihm Freude bereiten. Einige seiner persönlichen Werte sind:

Ausgaben und Investitionen

– Maßgeschneidertes Surfbrett: Scott Gray hat in ein maßgeschneidertes Surfbrett investiert, was seine Liebe zum Abenteuer und seine Wertschätzung für Handwerkskunst zeigt.

– Finn Juhl 45 Armchair: Gray hat sich vorgenommen, für einen Finn Juhl 45-Armchair zu sparen, was seine Wertschätzung für Design und Ästhetik unterstreicht.

– Mittagessen: Gray betrachtet 100 US-Dollar für ein Mittagessen als lohnende Investition in kulinarische Erlebnisse.

Ein Gefühl der Leistung

– Erfolge: Gray fühlt sich wie ein Millionär, wenn er einen Erfolg erzielt, was seine Bestrebungen nach Erfolg und die Zufriedenheit, die er aus Zielerreichungen zieht, betont.

Eigenschaften und Kunst

– Gesellige Zähigkeit: Gray schätzt seine gesellige Zähigkeit, die für seine entschlossene, aber zugängliche Natur und seine Fähigkeit spricht, die Kunstwelt mit Charme und Durchhaltevermögen zu durchqueren.

– Starke konzeptuelle Kunst: Gray schätzt Kunst, die ein starkes Konzept hat, was seine Bewunderung für nachdenkliche und intellektuell ansprechende Kunstwerke verdeutlicht.

Aufstrebende Künstler und unterschätzte Werke

– Larry Cook: Gray empfiehlt, dem aufstrebenden Künstler Larry Cook Aufmerksamkeit zu schenken und erkennt sein Talent und sein Potenzial an.

– Tabitha Soren: Gray ist der Meinung, dass Tabitha Sorens fotobasierte Kunstwerke mehr Anerkennung verdienen, was die Bedeutung der Unterstützung verdienter Künstler und der Förderung ihrer Arbeit unterstreicht.

Exklusivität und überbewertete Dinge

– Exklusivität: Gray betrachtet Exklusivität als das am meisten überbewertete Ding in der Kunstwelt und signalisiert damit seinen Wunsch nach Inklusivität und Zugänglichkeit innerhalb der Kunstgemeinschaft.

Schätze und Investitionen

– Team: Gray glaubt, dass sein bester Investition seine Mitarbeiter sind, was den Wert unterstreicht, den er auf Zusammenarbeit, Teamwork und die Menschen legt, die seine Unternehmungen unterstützen.

Werte und bemerkenswerte Erwähnungen

– Nachdenklichkeit: Nachdenklichkeit bedeutet Gray viel und betont die Bedeutung von Empathie, Rücksichtnahme und bedeutungsvollen Interaktionen sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Umfeld.

– Validierung durch soziale Medien und Hype: Gray glaubt, dass die Suche nach Bestätigung durch soziale Medien und das Nachgeben von Hype, wie zum Beispiel Adventskalendern, nicht die Aufmerksamkeit verdienen, die sie oft erhalten.

Aspirationen und Beiträge

– Bildung: Gray betrachtet Bildung als eine wertvolle Sache und strebt danach, einen positiven Beitrag zur Förderung von Lernmöglichkeiten in der Fotografie- und Kunstbranche zu leisten.

Schlussfolgerung

Scott Gray ist ein bemerkenswerter Unternehmer, Gründer und Befürworter von Fotografie und Kunst. Durch sein Engagement bei der World Photography Organization, den Sony World Photography Awards und den Photofairs hat er bedeutende Beiträge zur kreativen Welt geleistet. Seine persönlichen Werte, Empfehlungen und Überzeugungen spiegeln seine Leidenschaft für Abenteuer, Kreativität und die Unterstützung aufstrebender Künstler wider. Grays Engagement für Nachdenklichkeit, Teamarbeit und positive Veränderungen ist bewundernswert. Mit der Einführung der Photofairs in New York setzt er seinen Einsatz für die Förderung talentierter Künstler und die Schaffung inklusiver Kunstorte in der globalen Kunstgemeinschaft fort.




[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like