Salon Art + Design 2023: Eine Ausstellung für Sammlerdesign

[ad_1]
Das renommierte Salon Art + Design kehrt 2023 für seine 12. Ausgabe in den Veranstaltungskalender der Herbstkunst in New York City zurück. Vom 9. bis 12. November präsentiert die vier Tage dauernde Veranstaltung im Park Avenue Armory über 50 Top-Aussteller aus der Sammlerdesignbranche aus aller Welt. Ziel des Salons ist es, dem Publikum, sowohl erfahrenen als auch neuen Sammlern, ein Gefühl der Entdeckung zu vermitteln. Die Messe dient sowohl etablierten Galerien als auch aufstrebenden, die wegweisendes Design präsentieren. Zu den bemerkenswerten Ausstellern gehören Guy Regal NYC, Mercado Moderno, Bernard Goldberg Fine Arts, Cristina Grajales, Galerie Chastel-Maréchal und Maison Gerard. Das Event wird eine vielfältige Auswahl an Sammlerstücken präsentieren, darunter Möbel, Studio-Glas, Keramik, japanische Kunst und Schmuck, die Vintage-, moderne und zeitgenössische Designs abdecken sowie hochwertige Kunst. Der Artikel hebt fünf bemerkenswerte Objekte hervor, die beim Salon Art + Design zu sehen sein werden:

1. Gio Ponti und Piero Fornasetti, Trumeau-Kommode (1950) – Eine Zusammenarbeit zwischen Gio Ponti und Piero Fornasetti, hergestellt für das Mailänder Zuhause der Familie Ceccato. Die Kommode zeichnet sich durch die Nussbaumwurzelstruktur von Ponti und die Oberflächenverzierung von Fornasetti aus, einschließlich der unteren Türen mit einer Luftaufnahme von Venedig von Jacopo de’ Barbari. Verkaufspreis: $240,000.

2. Ted Kurahara, ‘Cadmium Red Medium and Deep’ (2015) – Ein karmesinrotes Gemälde des Künstlers Ted Kurahara, bekannt für seine Schichtung von Farbblöcken. Das Werk verbindet zeitgenössische amerikanische Abstraktion mit traditioneller japanischer Markierung. Verkaufspreis: über $45,000.

3. Rudolf Livora, ‘Mädchen mit Flöte’ Wandteppich (ca. 1908) – Ein faszinierender Wandteppich, geschaffen von Rudolf Livora, einem wichtigen Designer in der Teppichmanufaktur in der mährischen Region Mähren. Das Werk spiegelt Livoras Interesse an der populären Kunst der Zeit wider und zeigt kunstvolle Muster und handgewebte Techniken. Verkaufspreis: $115,000.

4. Alberto Giacometti, ‘Oblong Cup’ (1949) – Eine Tasse aus überlappenden geometrischen Elementen geformt, die Giacomettis Faszination für die altägyptische Kunst widerspiegelt. Die Tasse verkörpert die ästhetischen Prinzipien des alten Ägypten und weist eine markante Patina auf. Nur drei Oblong Cups existieren in der Datenbank der Giacometti Foundation. Verkaufspreis: auf Anfrage.

5. Sessel von Jean Royère (ca. 1950er Jahre) – Sessel des französischen Innenarchitekten Jean Royère, bekannt für die Kombination von Verspieltheit mit traditionellen Elementen. Die Stühle zeigen ein geflochtenes Holzmuster aus Schilfrohr und zeigen Royères Balance zwischen Handwerkskunst und modernem Design. Verkaufspreis: $380,000.

Die genannten Preise sind die Verkaufspreise für diese Objekte auf dem Salon Art + Design.

Einführung

Der Salon Art + Design, eine angesehene Veranstaltung im New Yorker Herbstkalender der Kunst, kehrt 2023 in seine 12. Ausgabe in der Park Avenue Armory zurück. Diese viertägige Veranstaltung, die vom 9. bis 12. November stattfindet, bringt über 50 führende Aussteller aus der ganzen Welt im Bereich des Sammlerdesigns zusammen. Der Salon strebt danach, dem Publikum ein Gefühl der Entdeckung zu vermitteln und sowohl erfahrene als auch neue Sammler anzusprechen. Er stellt eine Plattform für etablierte Galerien sowie aufstrebende Galerien dar, die avantgardistisches Design präsentieren.

Die Aussteller

Der Salon wird eine vielfältige Auswahl an Ausstellern präsentieren, darunter etablierte Galerien und aufstrebende Namen. Bedeutende Aussteller für die Ausgabe 2023 sind:

  • Guy Regal NYC
  • Mercado Moderno
  • Bernard Goldberg Fine Arts
  • Cristina Grajales
  • Galerie Chastel-Maréchal
  • Maison Gerard

Diese Aussteller werden eine Reihe von Sammlerstücken präsentieren, darunter Möbel, Studioglas, Keramik, japanische Kunst und Schmuck. Die Designs werden vintage, modern und zeitgenössisch sein, ebenso wie Kunst von renommierten Künstlern.

Bemerkenswerte Objekte beim Salon Art + Design

Der Salon Art + Design 2023 wird zahlreiche bemerkenswerte Objekte präsentieren. Hier sind fünf Highlights:

1. Gio Ponti und Piero Fornasetti, ‘Trumeau’-Schrank (1950)

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Architekten Gio Ponti und dem Künstler Piero Fornasetti, dieser Schrank wurde ursprünglich für das Mailänder Zuhause der Familie Ceccato geschaffen. Das Stück besteht aus einer Walnusswurzelstruktur von Ponti und einer Oberflächendekoration von Fornasetti, darunter untere Türen, die mit einer Luftaufnahme von Venedig von Jacopo de’ Barbari verziert sind. Der Verkaufspreis für diesen exquisite Schrank beträgt 240.000 US-Dollar.

2. Ted Kurahara, ‘Cadmium Red Medium and Deep’ (2015)

Ein von dem Künstler Ted Kurahara geschaffenes Gemälde, das für seine lebendige karmesinrote Abstraktion bekannt ist, die aus Schichten von Farbblöcken besteht. Es kombiniert gekonnt zeitgenössische amerikanische Abstraktion mit traditionellen japanischen Markierungstechniken. Der Verkaufspreis für dieses fesselnde Kunstwerk beträgt über 45.000 US-Dollar.

3. Rudolf Livora, Wandteppich ‘Mädchen mit Flöte’ (ca. 1908)

Dieser faszinierende Wandteppich wurde von Rudolf Livora, einem bedeutenden Designer in der Teppichmanufaktur in der tschechischen Region Mähren, gefertigt. Das Kunstwerk zeigt Livoras Interesse an Volkskunst der Zeit und präsentiert aufwendige Muster und handgewebte Techniken. Der Verkaufspreis für dieses exquisite Stück beträgt 115.000 US-Dollar.

4. Alberto Giacometti, ‘Oblique Cup’ (1949)

Von dem renommierten Bildhauer Alberto Giacometti entworfen, präsentiert dieser Becher eine einzigartige Form, die durch überlappende geometrische Elemente entsteht. Er spiegelt Giacomettis Faszination für die Kunst des alten Ägypten wider und verkörpert die ästhetischen Prinzipien dieser Epoche, komplett mit einer markanten Patina. In der Datenbank der Giacometti-Stiftung existieren nur drei Oblique Cups, und der Verkaufspreis für dieses seltene Stück ist auf Anfrage erhältlich.

5. Jean Royère Sessel (ca. 1950er Jahre)

Die Sessel des französischen Innenarchitekten Jean Royère sind für ihr verspieltes Design gepaart mit traditionellen Elementen bekannt. Mit einem gewebten Muster aus Holz in Korbstruktur zeigen diese Sessel Royères gekonntes Zusammenspiel von Handwerkskunst und moderner Ästhetik. Der Verkaufspreis für diese einzigartigen Sessel beträgt 380.000 US-Dollar.

Zusammenfassung

Der Salon Art + Design 2023 verspricht eine fesselnde Veranstaltung zu werden, auf der das Beste im Bereich des Sammlerdesigns aus der ganzen Welt präsentiert wird. Mit erstklassigen Ausstellern und herausragenden Objekten bietet er eine einzigartige Gelegenheit für erfahrene Sammler und Neulinge gleichermaßen. Egal, ob man an Möbeln, Keramik oder bildender Kunst interessiert ist, der Salon bietet eine Plattform, um eine vielfältige Auswahl an Designs aus verschiedenen Epochen und Stilen zu erkunden. Mit seinen bemerkenswerten Objekten und erstklassigen Ausstellern ist der Salon Art + Design eine Veranstaltung, die man nicht verpassen sollte.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like