Ridley Scotts Film “Napoleon” und die kontroverse Szene an der Großen Pyramide von Gizeh

[ad_1]
In Ridley Scott’s neuestem Film “Napoleon” gibt es eine kontroverse Szene, die behauptet, dass die Truppen von Napoleon Bonaparte während seiner Kampagne in Ägypten Kanonen auf die Große Pyramide von Gizeh abgefeuert haben. Historiker Michael Broers, der an dem Film mitarbeitete, hat jedoch bestätigt, dass dieses Ereignis nie stattgefunden hat. Trotzdem entschied sich Scott, diese Szene im Film zu belassen, da sie Broers zum Lachen brachte. Die Große Pyramide und die Sphinx sind ikonische ägyptische Strukturen, wobei man glaubt, dass die Sphinx ihre Nase vor Napoleons Invasion verloren hat, wie es in Zeichnungen aus dem 18. Jahrhundert dargestellt wird. Die Haupttheorien für den Verlust der Sphinx-Nase sind iconoklastische Angriffe oder natürliche Erosion im Laufe der Zeit. Die Verschwörungstheorie, die Napoleon mit der Beschädigung in Verbindung bringt, tauchte im frühen 20. Jahrhundert auf.

Einführung

Ridley Scotts neuester Film “Napoleon” sorgt mit einer Szene für Kontroversen, in der die Truppen von Napoleon Bonaparte Kanonen auf die Große Pyramide von Gizeh abfeuern. Historiker Michael Broers, der den Film beraten hat, bestätigt, dass diese Szene historisch nicht korrekt ist. Dennoch entschied sich Scott, die Szene beizubehalten, da sie Broers amüsierte. Dieser Artikel wird sich mit der Kontroverse um die Szene befassen und den Hintergrund der Großen Pyramide und der Sphinx genauer untersuchen.


Das angebliche Kanonenfeuer auf die Große Pyramide

Die kontroverse Szene in Ridley Scotts Film “Napoleon” suggeriert, dass die Truppen Napoleons während seines Ägyptenfeldzugs Kanonen auf die Große Pyramide von Gizeh feuern. Diese Ereignis hat keine historische Grundlage und ist rein fiktiv. Die Einbeziehung einer solchen Szene hat unter Historikern und Publikum eine Debatte ausgelöst und die Genauigkeit und Integrität des Films in Frage gestellt.


Die Große Pyramide von Gizeh

Die Große Pyramide von Gizeh zählt zu den bekanntesten Bauwerken Ägyptens und fasziniert seit langem Menschen weltweit. Vor etwa 4.500 Jahren als Grabstätte für Pharao Cheops erbaut, ist sie ein Zeugnis für das Können und das ingenieurtechnische Geschick der alten Ägypter.


Die Sphinx und die fehlende Nase

Die Sphinx, eine kolossale Statue mit dem Kopf eines Menschen und dem Körper eines Löwen, ist eine weitere markante Struktur in der Nähe der Großen Pyramide von Gizeh. Im Laufe der Zeit hat die Sphinx ihre Nase verloren, was zu verschiedenen Theorien und Spekulationen über ihre Ursache geführt hat.


Historische Zeichnungen und der Verlust der Nase

Historische Zeichnungen aus dem 18. Jahrhundert zeigen die Sphinx ohne Nase, was darauf hinweist, dass der Schaden vor Napoleons Invasion Ägyptens aufgetreten ist. Entgegen der weit verbreiteten Meinung wurde die Nase wahrscheinlich durch natürliche Erosion und ikonoklastische Angriffe verloren, deren Ziel es war, antike Symbole zu entstellen und zu zerstören.


Die Verbindung zu Napoleon

Die Verschwörungstheorie, die Napoleon mit dem Schaden an der Sphinx-Nase in Verbindung bringt, entstand im frühen 20. Jahrhundert. Diese Theorie besagt, dass Napoleons Truppen die Nase angeschossen hätten, entweder als Zielscheibe oder aus Verachtung gegenüber den antiken Schätzen Ägyptens. Es gibt jedoch keine glaubwürdigen Beweise, die diese Behauptung stützen, und die meisten Historiker betrachten sie als erfunden.


Schlussfolgerung

Ridley Scotts Entscheidung, eine kontroverse Szene in seinem Film “Napoleon” einzubeziehen, in der Kanonen auf die Große Pyramide von Gizeh abgefeuert werden, hat Debatten und Kritik ausgelöst. Historiker Michael Broers, der den Film beraten hat, gab zu, dass dieses Ereignis nie stattgefunden hat, fand die Szene aber amüsant. Der Mythos um die fehlende Nase der Sphinx besteht seit Jahrhunderten, aber die historischen Beweise deuten darauf hin, dass sie auf natürliche Erosion und ikonoklastische Angriffe zurückzuführen ist und nicht auf Napoleons Truppen.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like