Restaurierung von Banksys “Migrant Child” Wandgemälde in Venedig

[ad_1]
Ein Banksy-Mural in Venedig mit dem Titel “Migrant Child” wird restauriert, wie das italienische Kulturministerium bekannt gegeben hat. Die Kosten für die Restaurierung werden von einer nicht genannten Bank übernommen. Das Mural, das im Mai 2019 über Nacht erschien, zeigt ein Kind, das eine Leuchtpistole hält und eine Rettungsweste trägt. Es ist zu einer beliebten Touristenattraktion geworden. Durch die feuchte Umgebung hat das Kunstwerk erhebliche Schäden erlitten. Die Entscheidung, das Mural zu restaurieren, hat unter den Einheimischen und der Kunstgemeinschaft eine Debatte ausgelöst. Manche sind der Meinung, dass Street Art natürlicherweise verfallen sollte, während andere glauben, dass sie bewahrt werden sollte. Das italienische Gesetz gibt Kunstwerken unter 70 Jahren freiwillig eine Ausnahme von den Erhaltungsregeln. Die Restaurierung wird unabhängig von der Zustimmung des Künstlers durchgeführt, da das Mural illegal erstellt wurde.
Restaurierung von Banksys “Migrant Child” Wandgemälde in Venedig

Einführung

Das italienische Kulturministerium hat Pläne angekündigt, ein Banksy-Wandgemälde in Venedig mit dem Titel “Migrant Child” zu restaurieren. Die Restaurierung wird von einer nicht genannten Bank finanziert. Dieser Artikel diskutiert die Bedeutung des Wandgemäldes, die erlittenen Schäden und die Kontroversen um seine Restaurierung.

Hintergrund des Wandgemäldes

Das Wandgemälde “Migrant Child” des bekannten Streetart-Künstlers Banksy erschien im Mai 2019 über Nacht in Venedig. Das Kunstwerk zeigt ein Kind, das eine Leuchtfackel hält und eine Rettungsweste trägt, und symbolisiert das Schicksal von Migranten auf der Suche nach einem besseren Leben. Seit seiner Entstehung hat das Wandgemälde eine große Anzahl von Touristen angezogen und sowohl von der Öffentlichkeit als auch von der Kunstszene Aufmerksamkeit erregt.

Schäden am Wandgemälde

Im Laufe der Zeit hat das Wandgemälde “Migrant Child” durch seine Exposition gegenüber der feuchten Umgebung in Venedig erhebliche Schäden erlitten. Die hohe Luftfeuchtigkeit und die Nähe zum Wasser haben dazu geführt, dass das Kunstwerk verblasst und verblasst ist. Die Restaurierung ist notwendig, um das Wandgemälde zu erhalten und seine Lebensdauer zu verlängern.

Kontroversen und Debatten

Die Entscheidung zur Restaurierung des Banksy-Wandgemäldes hat eine Debatte unter den Einheimischen und der Kunstgemeinschaft ausgelöst. Die Kontroverse entsteht aus unterschiedlichen Meinungen zur Erhaltung von Streetart. Einige argumentieren, dass Streetart auf natürliche Weise verfallen sollte, da sie ein integraler Bestandteil des Mediums ist. Sie argumentieren, dass die Vergänglichkeit zur Bedeutung der Kunstform beiträgt und die flüchtige Natur städtischer Umgebungen einfängt. Andere sind der Meinung, dass Streetart, insbesondere ikonische Werke wie das Wandgemälde “Migrant Child”, erhalten und geschützt werden sollten, da es kulturelle und historische Bedeutung hat.

Italienische Denkmalschutzgesetze

Das italienische Gesetz befreit öffentliche Kunstwerke, die weniger als 70 Jahre alt sind, von den Bestimmungen zum Denkmalschutz. Das Wandgemälde “Migrant Child” fällt unter diese Ausnahme, was eine Restaurierung ohne die Zustimmung des Künstlers ermöglicht. Da das Wandgemälde illegal erstellt wurde, wird die Restaurierung unabhängig von Banksys Einwilligung durchgeführt.

Schlussfolgerung

Die Restaurierung von Banksys “Migrant Child” Wandgemälde in Venedig hat eine hitzige Debatte über die Erhaltung von Streetart ausgelöst. Während einige für den natürlichen Verfall von Streetart plädieren, setzen sich andere für ihren Schutz und ihre Konservierung ein. Die Restaurierung wird die Langlebigkeit des Wandgemäldes sicherstellen, wirft jedoch Fragen nach der Verantwortung der Erhaltung vergänglicher Kunst in der modernen Gesellschaft auf.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like