Porträt von George Washington von Gilbert Stuart bei einer Auktion im Metropolitan Museum of Art

[ad_1]
Das Metropolitan Museum of Art in New York versteigert ein Porträt von George Washington von Gilbert Stuart mit einem geschätzten Preis zwischen 1,5 Millionen und 2,5 Millionen US-Dollar. Das Gemälde aus dem Jahr 1795 hat eine Größe von etwa 29 mal 23 Zoll und zeigt Washington vor einem karmesinroten Hintergrund. Stuart malte insgesamt rund 104 Porträts von Washington, darunter auch sein berühmtes Athenaeum-Porträt. Das Gemälde im Metropolitan Museum ist eine von 14 bekannten Versionen. Es gehörte zuvor der Familie Phillips und wurde dem Museum 1924 geschenkt. Der Verkauf des Gemäldes wird den Ankauf neuer Kunstwerke für das Museum finanzieren. Bei der Auktion bei Christie’s werden auch Werke anderer Künstler wie Rembrandt Peale und Thomas Sully gezeigt, die die Gründungsväter Amerikas abbilden. Außerdem wird ein Gemälde von Joshua Johnson, dem ersten bekannten schwarzen amerikanischen Porträtmaler, versteigert.

Über das Porträt

Bei der Auktion im Metropolitan Museum of Art in New York wird ein Porträt von George Washington von Gilbert Stuart angeboten. Das Gemälde, das 1795 entstanden ist, hat eine Größe von etwa 29 mal 23 Zoll und zeigt Washington vor einem karmesinroten Hintergrund. Es ist eines von 14 bekannten Porträts Washingtons von Stuart, der insgesamt etwa 104 Porträts des ersten US-Präsidenten angefertigt hat. Das berühmte Athenaeum Portrait gehört zu den bemerkenswerten Werken von Stuart.

Hintergrund des Gemäldes

Das Porträt war zuvor im Besitz der Familie Phillips und wurde 1924 dem Metropolitan Museum of Art gestiftet. Seitdem gehört es zur Sammlung des Museums. Der geschätzte Preis für das Gemälde bei der Auktion liegt zwischen 1,5 Millionen und 2,5 Millionen Dollar.

Zweck der Auktion

Der Verkauf des Porträts von George Washington und anderer Kunstwerke bei der Auktion von Christie’s wird dazu dienen, neue Anschaffungen des Metropolitan Museum of Art zu finanzieren. Dies ermöglicht es dem Museum, seine Sammlung weiter auszubauen und bedeutende Kunstwerke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Andere Kunstwerke bei der Auktion

Neben dem Porträt von Gilbert Stuart wird die Auktion auch Werke anderer Künstler wie Rembrandt Peale und Thomas Sully präsentieren. Diese Werke zeigen die Gründungsväter Amerikas und bieten weitere Einblicke in die historische und künstlerische Darstellung der frühen Vereinigten Staaten.

Das Gemälde von Joshua Johnson

Zusätzlich zu den Porträts der Gründungsväter Amerikas wird die Auktion auch ein Gemälde von Joshua Johnson enthalten. Joshua Johnson wird als erster bekannter professioneller Porträtmaler afroamerikanischer Herkunft anerkannt. Seine Teilnahme an der Auktion fügt dem Ereignis einen bedeutenden historischen und kulturellen Aspekt hinzu.

Zusammenfassung

Das Metropolitan Museum of Art in New York versteigert ein Porträt von George Washington von Gilbert Stuart, eines von 14 bekannten Porträts des ersten US-Präsidenten, die der Künstler angefertigt hat. Das Gemälde, das 1795 entstanden ist, zeigt Washington vor einem karmesinroten Hintergrund. Bei der Auktion werden auch Werke anderer Künstler präsentiert, die die Gründungsväter Amerikas darstellen, wie Rembrandt Peale und Thomas Sully. Zusätzlich wird die Auktion ein Gemälde von Joshua Johnson enthalten, des ersten bekannten professionellen Porträtmalers afroamerikanischer Herkunft. Der Verkauf dieser Kunstwerke wird die neuen Anschaffungen des Museums finanzieren und es dem Metropolitan Museum of Art ermöglichen, seine Sammlung auszubauen und weiterhin bedeutende Kunstwerke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like