Pipilotti Rists “Ever Is Over All” – Eine fesselnde Videoinstallation

[ad_1]
Die Videoinstallation “Ever Is Over All” von Pipilotti Rist aus dem Jahr 1997 wurde auf der 47. Biennale in Venedig präsentiert und ist heute in namhaften Museen wie dem Museum of Modern Art, dem Museum of Contemporary Art Chicago und dem National Museum of Modern Art in Kyoto zu finden. Das Video besteht aus zwei überlappenden Projektionen: Auf der einen Seite werden psychedelische Nahaufnahmen von tropischen Blumen gezeigt, während auf der anderen Seite eine Frau in europäischer Straße mit einer großen Blume zu sehen ist. Sie ist wie Dorothy aus “Der Zauberer von Oz” gekleidet und wirkt selbstbewusst und vergnügt. Doch das Video nimmt eine unerwartete Wendung, als die Blume, die sie trägt, sich in eine Waffe verwandelt und sie damit Autowindschutzscheiben einschlägt. Währenddessen wird die Frau von Passanten beobachtet, darunter auch ein Polizist, der jedoch einfach vorbeigeht, ohne einzugreifen. Am Ende des Videos sind wieder die gleichen Blumen wie zu Beginn zu sehen. “Ever Is Over All” wird als sinnlich, zeitlos und visuell eindrucksvoll beschrieben, wobei die Farbpalette von Rot, Blau und Grün dominiert wird. Es vermittelt ein universelles Gefühl von Rebellion, Triumph und der natürlichen Schönheit von Emotionen. Das Werk reflektiert die Erfahrungen der Künstlerin mit Wut und den Einschränkungen, die Frauen in der Kunstwelt auferlegt werden. Es ist offen und ermöglicht es den Betrachtern, es auf ihre eigene Weise zu interpretieren.

Einführung

Pipilotti Rists Videoinstallation “Ever Is Over All” ist ein Meilenstein in der Kunstwelt. Es wurde in renommierten Sammlungen aufgenommen und war auf der 47. Biennale in Venedig zu sehen. Diese Installation hat einen nachhaltigen Einfluss auf die Kunstszene.

Beschreibung des Videos

Das Kernstück der Installation besteht aus zwei sich überlappenden Projektionen, die tropicalen Blumen zeigen. In dem Video sieht man eine Frau, die mit einer großen Blume durch eine europäische Straße geht. Die unerwartete Transformation der Blume zu einer Waffe und das anschließende Zerschlagen von Autofenstern gehören zu den markantesten Elementen. Dabei sind auch Beobachter wie Passanten und ein Polizist zu sehen.

Visueller Stil und Farbpalette

“Ever Is Over All” beeindruckt durch seinen sinnlichen und visuell ansprechenden Stil. Die dominierende Farbpalette umfasst Rot, Blau und Grün, was zur Gesamtwirkung des Kunstwerks beiträgt.

Themen und Symbolismus

Diese Videoinstallation enthält eine Vielzahl von Themen und Symbolen. Sie ruft ein Gefühl von Rebellion, Triumph und der natürlichen Schönheit von Emotionen hervor. Die Künstlerin reflektiert in dieser Arbeit über Wut und die Einschränkungen, denen Frauen in der Kunstwelt ausgesetzt sind. Die offene Natur des Kunstwerks erlaubt es den Betrachtern, ihre eigene Interpretation zu finden.

Einfluss und Anerkennung

“Ever Is Over All” hat einen großen Einfluss auf die Kunstwelt gehabt und wurde in namhaften Sammlungen wie dem Museum of Modern Art, dem Museum of Contemporary Art Chicago und dem National Museum of Modern Art in Kyoto aufgenommen. Es hat auch einen großen Einfluss auf die zeitgenössische Videokunst gehabt.

Fazit

Zusammenfassend ist Pipilotti Rists “Ever Is Over All” eine faszinierende und thematisch vielschichtige Videoinstallation. Der außergewöhnliche visuelle Stil und die tiefgründige Symbolik machen das Kunstwerk zu einem Erlebnis, das man selbst erforschen und interpretieren sollte.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like