New Yorker Designgalerie Friedman Benda eröffnet internationale Filiale in Paris

[ad_1]
Die New Yorker Design-Galerie Friedman Benda eröffnet Anfang 2024 ihren ersten internationalen Ableger in Paris. Die Entscheidung, einen Standort in Paris zu eröffnen, beruht auf dem wachsenden Kunstmarkt der Stadt, attraktiven Marktbedingungen und der internationalen Reichweite. Das Pariser Außenposten der Galerie wird eine eigene Identität haben und kuratierte Gruppenausstellungen präsentieren. Friedman Benda arbeitet mit vielen europäischen und britischen Studios zusammen und hat eine bedeutende Basis an privaten und institutionellen Kunden in Frankreich und Europa. Die Gründer der Galerie, Marc Benda und Jennifer Olshin, sind zuversichtlich, dass der Markt in Frankreich noch nicht seinen Höhepunkt erreicht hat und dass es eine stetig wachsende globale Interessentengruppe gibt. Vor der Eröffnung wird Friedman Benda an Design Miami/Paris und Frieze Masters teilnehmen und Werke bedeutender Künstler wie Ettore Sottsass präsentieren.

Einführung

Die renommierte New Yorker Designgalerie Friedman Benda wird Anfang 2024 ihre Reichweite erweitern und ihre erste internationale Filiale in Paris eröffnen. Diese Entscheidung basiert auf dem florierenden Kunstmarkt der Stadt, attraktiven Marktbedingungen und ihrem globalen Einfluss.

Gründe für die Eröffnung in Paris

Paris bietet einen blühenden Kunstmarkt und ist somit ein idealer Standort für Friedman Benda, um seine internationale Präsenz zu etablieren. Die attraktiven Marktbedingungen der Stadt in Verbindung mit ihrer internationalen Reichweite bieten eine solide Grundlage für die Expansion der Galerie.

Die Identität von Friedman Benda Paris

Die Pariser Niederlassung von Friedman Benda wird eine eigene, vom New Yorker Standort unabhängige Identität haben. Die Galerie zielt darauf ab, ihren unverwechselbaren kuratorischen Ansatz in die französische Kunstszene zu bringen und kuratierte Gruppenausstellungen anzubieten, die die Arbeit namhafter Künstler und Designstudios hervorheben.

Partnerschaften und Kundenbasis

Friedman Benda arbeitet eng mit verschiedenen europäischen und britischen Studios zusammen, die durch die Pariser Niederlassung weiter gefördert werden. Darüber hinaus hat die Galerie einen bedeutenden Stamm an privaten und institutionellen Kunden in Frankreich und Europa, was ihre Entscheidung, eine Galerie in der Stadt zu eröffnen, weiter unterstützt.

Vertrauen in den französischen Markt

Trotz des bereits blühenden Kunstmarktes in Paris sind die Gründer von Friedman Benda, Marc Benda und Jennifer Olshin, zuversichtlich, dass der Markt noch nicht seinen Höhepunkt erreicht hat. Sie sind der Meinung, dass es eine wachsende globale Zielgruppe für Kunst und Design gibt, was die Nachfrage und das Interesse in Frankreich kontinuierlich steigert.

Anstehende Veranstaltungen

Vor der Eröffnung von Friedman Benda Paris wird die Galerie an renommierten Kunstveranstaltungen wie der Design Miami/Paris und der Frieze Masters teilnehmen. Diese Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, Werke von namhaften Künstlern wie Ettore Sottsass zu präsentieren und somit die Präsenz von Friedman Benda in der internationalen Kunstszene zu etablieren.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like