Neue Führung bei Newfields: Colette Pierce Burnette tritt als Präsidentin und CEO zurück

[ad_1]
Colette Pierce Burnette ist nach 15 Monaten als Präsidentin und CEO von Newfields zurückgetreten. Der Vorstand lobte Burnette für ihre Arbeit, die dazu beitrug, die Beziehungen zur Gemeinschaft zu stärken und die transformative Kraft von Kunst und Natur zu fördern. Der ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Michael Kubacki wurde zum Interimspräsidenten und CEO ernannt. Burnette wurde eingestellt, um den ehemaligen CEO Charles Venable zu ersetzen, der wegen Kontroversen über eine Stellenausschreibung zurückgetreten war, die einen Kandidaten suchte, um das “traditionelle, kerneuropäische Kunstpublikum” des Museums zu erhalten. Burnettes Ausscheiden ist die jüngste in einer Reihe von Führungswechseln bei Newfields. Belinda Tate begann vor kurzem als erste Melvin & Bren Simon Director, mit der Aufgabe, die Organisation durch eine Identitätskrise zu führen. Das Museum steht Vorwürfen einer diskriminierenden Arbeitskultur gegenüber, einschließlich eines “rassistischen Ausbruchs” eines Vorstandsmitglieds, wie in einem offenen Brief eines ehemaligen stellvertretenden Kurators beschrieben. Tate muss sich auch mit der Kritik auseinandersetzen, dass sie Blockbuster-Ausstellungen nach Veneables Vision priorisiert. Newfields hat sich bisher nicht zu der Situation geäußert.

Einführung

In den letzten Nachrichten hat Colette Pierce Burnette ihren Rücktritt als Präsidentin und CEO von Newfields bekannt gegeben. Sie hatte die Position 15 Monate inne und konzentrierte sich während ihrer Amtszeit darauf, die Beziehungen zur Gemeinschaft zu stärken und die transformative Kraft von Kunst und Natur zu fördern. In diesem Artikel werden die Gründe für ihren Rücktritt, die Reaktion des Vorstands und die aktuellen Herausforderungen, denen sich Newfields gegenübersieht, erörtert.

Colette Pierce Burnettes Rücktritt

Nach 15 Monaten als Präsidentin und CEO von Newfields hat Colette Pierce Burnette ihren Rücktritt von ihrer Position eingereicht. Die genauen Gründe für ihren Rückzug wurden weder vom Museum noch von Burnette selbst bekannt gegeben, jedoch erfolgt ihr Rücktritt vor dem Hintergrund einer Reihe von Führungswechseln und Herausforderungen bei Newfields.

Hintergrund der Führungswechsel bei Newfields

Vor Burnettes Ernennung war Charles Venable CEO von Newfields. Er verließ das Unternehmen jedoch unter Kontroversen aufgrund einer Stellenausschreibung, in der ein Kandidat gesucht wurde, der das “traditionelle, Kern-, weiße Kunstpublikum” des Museums erhalten sollte. Dies führte zu einer Neubewertung der Ausrichtung des Museums und dem Bedarf nach neuer Führung.

Belinda Tate als Melvin & Bren Simon Director eingesetzt

Belinda Tate hat kürzlich ihre Arbeit als erste Melvin & Bren Simon Director bei Newfields aufgenommen. Sie wurde damit beauftragt, die Organisation durch eine Identitätskrise zu führen und den Vorwürfen einer diskriminierenden Arbeitskultur nachzugehen. Tates Rolle ist entscheidend, um den Herausforderungen, denen sich Newfields gegenübersieht, zu begegnen und seine Zukunft zu gestalten.

Anerkennung von Burnettes Arbeit durch den Vorstand

Der Vorstand von Newfields lobte Burnette für ihre Arbeit während ihrer Amtszeit als Präsidentin und CEO.

Stärkung der Gemeinschaftsbeziehungen

Burnette konzentrierte sich während ihrer Zeit bei Newfields darauf, die Beziehungen zur Gemeinschaft zu stärken. Dies beinhaltete die Ansprache verschiedener Gemeinschaften und die Bereitstellung von Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit Kunst und Natur. Ihre Bemühungen haben dazu beigetragen, eine inklusivere Umgebung im Museum zu schaffen.

Förderung der transformativen Kraft von Kunst und Natur

Burnette betonte auch die transformative Kraft von Kunst und Natur. Sie erkannte die Auswirkungen, die Kunst und Natur auf Einzelpersonen und Gemeinschaften haben können, und arbeitete daran, diese Erfahrungen durch Ausstellungen, Programme und Veranstaltungen zu fördern.

Ernennung von Michael Kubacki als interimistischer Präsident und CEO

Nach Burnettes Rücktritt wurde Michael Kubacki, der ehemalige Vize-Vorsitzende des Vorstands, zum interimistischen Präsidenten und CEO von Newfields ernannt. Kubackis Erfahrung im Vorstand und sein Wissen über die Organisation werden Stabilität während dieser Übergangsphase gewährleisten.

Herausforderungen und Prioritäten für die neue Führung von Newfields

Newfields steht vor mehreren Herausforderungen, denen sich sowohl Burnette als auch ihre Nachfolgerin Belinda Tate stellen müssen.

Vorwürfe einer diskriminierenden Arbeitskultur

Newfields sah sich Vorwürfen einer diskriminierenden Arbeitskultur ausgesetzt, darunter ein “rassistischer Ausfall” eines Vorstandsmitglieds. Diese Vorwürfe wurden in einem offenen Brief eines ehemaligen stellvertretenden Kurators detailliert dargelegt. Die neue Führung muss sich diesen Bedenken stellen und darauf hinarbeiten, eine inklusive und respektvolle Arbeitsumgebung zu schaffen.

Identitätskrise und Vision für die Zukunft

Newfields hat eine Identitätskrise durchlaufen und muss seine Vision für die Zukunft neu definieren. Das Museum wurde während Venables Amtszeit dafür kritisiert, dass es Blockbuster-Ausstellungen priorisiert hat, und Tate wird eine neue Ausrichtung erarbeiten müssen, die die künstlerische Exzellenz des Museums mit Inklusivität und Relevanz für die Gemeinschaft in Einklang bringt.

Fazit

Der Rücktritt von Colette Pierce Burnette als Präsidentin und CEO von Newfields kennzeichnet eine weitere Veränderung in der Führungsriege des Museums. Obwohl die genauen Gründe für ihren Rücktritt nicht bekannt gegeben wurden, hat der Vorstand ihre positive Wirkung während ihrer Amtszeit anerkannt. Die Ernennung von Michael Kubacki zum interimistischen Präsidenten und CEO bietet Stabilität während dieses Übergangs. Es bleiben jedoch Herausforderungen wie die Bewältigung der Vorwürfe einer diskriminierenden Arbeitskultur und die Definition einer neuen Vision für die Zukunft des Museums. Belinda Tate, die neue Melvin & Bren Simon Director, wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, Newfields durch diese Herausforderungen zu führen und eine inklusivere und wirkungsvollere Zukunft zu gewährleisten.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like