Nengi Omuku: Malerei auf traditionellem Sanyan-Stoff

[ad_1]
Nengi Omuku ist eine nigerianische Künstlerin, bekannt für ihre Gemälde auf traditioneller Sanyan-Bekleidung, einem gewebten Yoruba-Stoff. Sie studierte Malerei an der Slade School of Fine Art in London, verlagerte aber ihren Fokus auf Textilien, als sie nach Nigeria zurückkehrte. Omuku bezieht Sanyan-Stoffe von Märkten und verwandelt die Kleidungsstücke, indem sie sie dekonstruiert und neu arrangiert. Sie malt auf der Rückseite des Stoffs, um seine Kunstfertigkeit zu bewahren. Ihre Palette hat sich allmählich zu gedämpften Tönen verändert, um mit dem Stoff zu harmonieren. Omukus Gemälde zeigen einen Dialog zwischen dem Stoff und ihren Kompositionen. Sie zieht ihre Inspiration aus der Natur und zeigt oft Landschaften als Hauptakteure in ihrer Arbeit. Omukus größtes Werk, “Eden”, wurde bei Art Basel Miami Beach präsentiert. Während ihres Aufenthalts im Kehinde Wiley Residency in Senegal lernte sie das Spinnen von Baumwolle und erlangte ein tieferes Verständnis für Sanyan. Omuku beauftragt nun eine Familie von Baumwollspinnern, Sanyan speziell für ihre Gemälde herzustellen. Sie ist in der Ausstellung “Aso Oke: Prestige Cloth from Nigeria” im St. Louis Art Museum vertreten und wird auch eine Einzelausstellung im Hastings Contemporary in Großbritannien haben. In der nigerianischen Kunstszene hat Omuku in ihrer Praxis ein Gefühl von Heimat und Ausgeglichenheit gefunden.

Einführung

Nengi Omuku ist eine nigerianische Künstlerin, die Anerkennung für ihre einzigartigen Gemälde auf traditionellem Sanyan-Stoff, einem gewebten Yoruba-Textil, erlangt hat. Nach ihrem Studium der Malerei an der Slade School of Fine Art in London hat sich Omuku nach ihrer Rückkehr nach Nigeria auf Textilien spezialisiert. Ihre Arbeit besteht darin, Sanyan-Stoffe auf lokalen Märkten zu beschaffen und durch Dekonstruktion und Neuanordnung zu Wandteppichen zu verwandeln. In diesem Artikel werden wir Omukus künstlerische Reise, Techniken, Inspirationen und jüngste Erfolge erkunden.

Hintergrund und Ausbildung

Bevor wir uns mit ihrer Arbeit mit Sanyan-Stoff beschäftigen, ist es wichtig, den Hintergrund und die Ausbildung von Nengi Omuku als Malerin zu verstehen. Sie besuchte die renommierte Slade School of Fine Art in London, wo sie ihre Fähigkeiten verfeinerte und eine solide Grundlage in Maltechniken entwickelte. Nach Abschluss ihres Studiums kehrte Omuku nach Nigeria zurück, wo sie ihre künstlerische Stimme durch Textilkunst fand.

Wechsel zu Textilien

Omukus Entscheidung, ihren Fokus auf Textilien zu verlagern, war ein bedeutender Wendepunkt in ihrer Karriere. Obwohl die Malerei nach wie vor im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Praxis steht, entdeckte sie eine tiefe Verbindung zum traditionellen Sanyan-Stoff und sah das Potenzial, ihre Maltechniken mit diesem einzigartigen Medium zu vereinen. Dieser Wechsel ermöglichte es ihr, neue Ausdrucksmöglichkeiten zu erkunden und eine Verbindung zum reichen kulturellen Erbe Nigerias herzustellen.

Um Omukus Reise mit Sanyan-Stoff vollständig zu verstehen, ist es wichtig, die Bedeutung dieses Textils in der Yoruba-Kultur zu verstehen. Sanyan ist ein handgewebter Stoff aus roher Seide, bekannt für seine charakteristische reiche braune Farbe. Er hat kulturelle und historische Bedeutung und wird häufig während besonderer Zeremonien und Festlichkeiten in der Yoruba-Gemeinschaft getragen. Indem Omuku sanyan in ihre Kunstwerke einbezieht, erforscht sie die Schnittstelle von moderner Kunst und traditionellem Handwerk.

Künstlerischer Prozess

Nengi Omukus künstlerischer Prozess beinhaltet die Verwandlung von Sanyan-Stoff in Wandteppiche und das Malen auf der Rückseite, um die Kunstfertigkeit des Stoffes zu bewahren. Lassen Sie uns ihre einzigartige Herangehensweise und Techniken im Detail betrachten.

Beschaffung und Verwandlung von Sanyan-Stoff

Omuku bezieht Sanyan-Stoffe von lokalen Märkten und wählt sorgfältig die Kleidungsstücke aus, die als Grundlage für ihre Kunstwerke dienen sollen. Anschließend dekonstruiert sie den Stoff und zerlegt ihn in einzelne Elemente. Diese Elemente werden dann neu angeordnet und wieder aufgebaut, um eine neue Komposition zu bilden, die es Omuku ermöglicht, einzigartige Wandteppiche zu kreieren, die traditionelles Handwerk mit zeitgenössischem künstlerischem Ausdruck verbinden.

Malerei auf der Rückseite

Eine der prägenden Eigenschaften von Omukus Kunstwerken ist ihre Entscheidung, auf der Rückseite des Sanyan-Stoffs zu malen. Dadurch bewahrt sie nicht nur die Kunstfertigkeit des Stoffes, sondern schafft auch einen einzigartigen visuellen Effekt. Die Farbe dringt durch den Stoff, interagiert mit seiner Textur und schafft einen Dialog zwischen dem gemalten Bild und dem darunterliegenden Stoff.

Farbpalette und Harmonisierung

Im Laufe ihrer Karriere hat sich Omukus Farbpalette allmählich in Richtung gedämpfter Töne verschoben, die sich harmonisch mit dem Sanyan-Stoff verbinden. Diese bewusste Wahl ermöglicht es ihren Gemälden, nahtlos mit der natürlichen Farbe und Textur des Stoffes zu verschmelzen und die Gesamtwirkung zu verstärken. Die gedämpften Töne vermitteln auch einen Hauch von Nostalgie und Zeitlosigkeit und verbinden die Gegenwart mit dem reichen kulturellen Erbe, das in dem Stoff verankert ist.

Inspirationen und Themen

Nengi Omuku lässt sich von verschiedenen Quellen inspirieren, wobei die Natur eine bedeutende Rolle in ihrer Arbeit spielt. Lassen Sie uns ihre Inspirationen und die wiederkehrenden Themen in ihren Gemälden erkunden.

Natur als Protagonist

Die Natur steht in vielen von Omukus Gemälden im Mittelpunkt. Sie schafft oft Landschaften als Protagonisten in ihrer Arbeit und fängt die Schönheit und Ruhe der natürlichen Welt ein. Durch ihre Kunst lädt sie Betrachter dazu ein, über ihre Beziehung zur Natur nachzudenken und über den Einfluss menschlicher Interaktionen auf die Umwelt.

Erkundung von Identität und Kultur

Als nigerianische Künstlerin erforscht Omuku in ihrer Kunst Themen von Identität und Kultur. Indem sie Sanyan-Stoff, ein Symbol des Yoruba-Erbes, in ihre Gemälde einbezieht, feiert sie ihre kulturellen Wurzeln und zollt ihnen Respekt. Ihre Arbeit dient als Plattform für Gespräche über kulturelle Bewahrung und die Bedeutung, das eigene Erbe anzunehmen.

Bemerkenswerte Erfolge und Ausstellungen

Nengi Omukus einzigartiger Ansatz, auf Sanyan-Stoff zu malen, hat ihr Anerkennung und zahlreiche bemerkenswerte Erfolge in der Kunstwelt eingebracht. Lassen Sie uns einige ihrer bedeutenden Leistungen erkunden.

Art Basel Miami Beach

Eines von Omukus bekanntesten Werken, “Eden”, wurde auf der Art Basel Miami Beach präsentiert. Diese renommierte Plattform ermöglichte es ihren Werken, ein internationales Publikum zu erreichen und festigte ihre Position als wichtige aufstrebende Künstlerin.

Residenz im Studio von Kehinde Wiley

Während ihres Aufenthalts in Kehinde Wileys Residenz in Senegal vertiefte sich Omuku in das Handwerk des Sanyan-Stoffes. Sie lernte das Spinnen von Baumwolle und gewann ein vertieftes Verständnis für die Bedeutung des Materials. Diese immersive Erfahrung bereicherte ihre künstlerische Praxis und vertiefte ihre Verbindung zum Sanyan-Stoff.

Ausstellungen

Omukus Werk wurde in verschiedenen Ausstellungen gezeigt, darunter die Ausstellung “Aso Oke: Prestige Cloth from Nigeria” im St. Louis Art Museum. Diese Ausstellung zeigte die kulturelle Bedeutung nigerianischer Textilien, wobei Sanyan-Stoff eine bedeutende Rolle spielte.

Darüber hinaus hat Omuku eine kommende Einzelausstellung im Hastings Contemporary in Großbritannien. Diese Ausstellung bietet ihr eine Plattform, um ihre Kunstwerke zu präsentieren und mit einem vielfältigen Publikum in Kontakt zu treten.

Schlussfolgerung

Nengi Omukus Reise als Künstlerin, die auf traditionellem Sanyan-Stoff malt, veranschaulicht die Verschmelzung von zeitgenössischer Kunst und kulturellem Erbe. Durch ihren einzigartigen Ansatz verbindet sie Malerei und Textilien zu Wandteppichen, die die Kluft zwischen Vergangenheit und Gegenwart überbrücken. Omukus Werk lädt Betrachter dazu ein, die Schönheit der Natur zu schätzen, ermutigt zu einer tieferen Erforschung von Identität und Kultur und betont die Bedeutung der Bewahrung traditionellen Handwerks. Mit ihren bemerkenswerten Erfolgen und anstehenden Ausstellungen macht Nengi Omuku weiterhin einen bedeutenden Einfluss auf die nigerianische Kunstszene und darüber hinaus.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like