Marlene Dumas’ Gemälde “The Schoolboys” für 9 Millionen US-Dollar bei der Art Basel Miami Beach verkauft

[ad_1]
Das Gemälde “The Schoolboys” der Künstlerin Marlene Dumas wurde auf der Art Basel Miami Beach für 9 Millionen US-Dollar verkauft. Damit erzielt Dumas ihren persönlichen Rekord in Bezug auf gehandelte Marktpreise und übertrifft ihren bisherigen Auktionsrekord von 6,3 Millionen US-Dollar im Jahr 2008. Der Verkauf von Dumas’ Gemälde ist einer von mehreren Hochpreis-Transaktionen auf der Messe, Hauser & Wirth verkaufte ein Werk für 20 Millionen US-Dollar und Gagosian verkaufte über 60 Werke für mehr als 35 Millionen US-Dollar. Das Gemälde von Dumas, das als das teuerste Werk am Donnerstag gehandelt wurde, rangiert trotzdem auf dem dritten Platz der gemeldeten Verkäufe auf der Messe, da ein Frank Stella-Gemälde mit einem Verkaufspreis von 45 Millionen US-Dollar bei Yares Art unverkauft bleibt. Die Bekanntgabe dieses Verkaufs ist bemerkenswert, da die Galerie David Zwirner, die Dumas vertritt, zuvor beschlossen hatte, Preise für Weiterverkäufe auf dem Sekundärmarkt nicht zu veröffentlichen. Das Gemälde zeigt vier jugendliche Jungen in Schuluniformen und ist Teil einer Serie von Porträts, die Dumas in den späten 1980er Jahren geschaffen hat.

Überblick

Marlene Dumas’ Gemälde “The Schoolboys” wurde kürzlich für beeindruckende 9 Millionen US-Dollar bei der Art Basel Miami Beach verkauft. Dies markiert einen neuen persönlichen Höchstpreis für Dumas im Hinblick auf verfolgte Marktpreise und übertrifft ihren bisherigen Auktionsrekord von 6,3 Millionen US-Dollar im Jahr 2008. Der Verkauf von Dumas’ Gemälde ist einer von mehreren hochpreisigen Transaktionen auf der Messe, wobei auch andere Galerien bedeutende Verkäufe vermelden. Dieser Artikel untersucht die Details des Verkaufs, gibt Einblicke in das Gemälde und seine Bedeutung und diskutiert den breiteren Kontext des Kunstmarktes auf der Art Basel Miami Beach.

Das Gemälde: “The Schoolboys”

In diesem Abschnitt werden wir uns näher mit den Details von Marlene Dumas’ Gemälde “The Schoolboys” befassen. Dieses Werk zeigt vier jugendliche Jungen in Schuluniformen und ist Teil einer Serie von Porträts, die Dumas Ende der 1980er Jahre geschaffen hat. Das Gemälde wird in Bezug auf seinen künstlerischen Stil, seine Themen und seine Wirkung innerhalb der Kunstwelt analysiert werden.

Künstlerischer Stil

Marlene Dumas ist bekannt für ihren eigenen künstlerischen Stil, der Elemente von Figuration und Abstraktion vereint. Wir werden untersuchen, wie sich dieser Stil in “The Schoolboys” manifestiert und diskutieren die Techniken und Entscheidungen, die Dumas verwendet, um ihre künstlerische Vision zu vermitteln.

Themen und Bedeutung

“The Schoolboys” ist ein bedeutendes Werk im Schaffen von Dumas und behandelt bestimmte Themen, die auf die Betrachter eine Resonanz haben. In diesem Abschnitt werden die zugrunde liegenden Themen, die in dem Gemälde untersucht werden, wie Adoleszenz, Identität und die sozialen Dynamiken der Jugend, diskutiert. Außerdem werden wir die breitere Bedeutung des Gemäldes innerhalb der Kunstwelt und seine Auswirkungen auf die Wahrnehmung und Interpretation des Publikums erforschen.

Der Verkauf und seine Auswirkungen

Dieser Abschnitt wird sich auf den Verkauf von “The Schoolboys” und seine Auswirkungen auf den Kunstmarkt konzentrieren. Wir werden die Faktoren analysieren, die zum hohen Preis von 9 Millionen US-Dollar beigetragen haben, und ihn mit anderen bemerkenswerten Verkäufen auf der Art Basel Miami Beach vergleichen. Darüber hinaus werden wir die Bedeutung der Entscheidung der David Zwirner Gallery, die Dumas vertritt, Preise für Verkäufe auf dem Sekundärmarkt offenzulegen, untersuchen, obwohl sie zuvor darauf verzichtet hatte.

Faktoren, die den Preis beeinflussen

Verschiedene Faktoren können zu einem hohen Preis für ein Gemälde bei einer Kunstauktion oder -messe beitragen. In diesem Abschnitt werden die Faktoren diskutiert, die wahrscheinlich zur Preisgestaltung von 9 Millionen US-Dollar für “The Schoolboys” beigetragen haben. Zu den Faktoren können der Ruf und die Nachfrage nach Dumas’ Werk, die Seltenheit und die Attraktivität des Gemäldes, der Zeitpunkt und die Konkurrenz des Verkaufs sowie andere marktdynamische Faktoren gehören.

Vergleich mit anderen Verkäufen auf der Art Basel Miami Beach

Obwohl “The Schoolboys” zu einem beeindruckenden Preis verkauft wurde, ist es wichtig, diesen Verkauf im breiteren Kontext des Kunstmarktes auf der Art Basel Miami Beach zu betrachten. In diesem Abschnitt werden wir den Verkauf mit anderen bemerkenswerten Transaktionen auf der Messe vergleichen und die höchstpreisigen verkauften Werke sowie die allgemeinen Trends und Dynamiken auf dem Kunstmarkt während dieser Veranstaltung diskutieren.

Die Entscheidung der David Zwirner Gallery, die Marlene Dumas vertritt, Preise für Verkäufe auf dem Sekundärmarkt offenzulegen, ist eine bemerkenswerte Veränderung. In diesem Abschnitt werden die Auswirkungen dieser Entscheidung untersucht und ihre potenziellen Auswirkungen auf den Kunstmarkt sowie die Beziehungen zwischen Künstlern, Galerien und Sammlern betrachtet.

Conclusion

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass Marlene Dumas’ Gemälde “The Schoolboys” einen neuen persönlichen Höchstpreis auf dem Markt erreicht hat und für 9 Millionen US-Dollar bei der Art Basel Miami Beach verkauft wurde. Dieser Erfolg unterstreicht die Bedeutung von Dumas’ Werk und die anhaltende Nachfrage nach ihrer Kunst. Der Verkauf von “The Schoolboys” steht im Zusammenhang mit dem breiteren Kontext des Kunstmarktes, bei dem auch andere Galerien hochpreisige Transaktionen auf der Messe vermelden. Die Auswirkungen dieses Verkaufs und die Entscheidung der David Zwirner Gallery, Preise für Verkäufe auf dem Sekundärmarkt offenzulegen, bieten wertvolle Einblicke in die Dynamik des Kunstmarktes und die Beziehungen zwischen Künstlern, Galerien und Sammlern.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like