Marc Jacobs 40. Jubiläums-Frühjahr/Sommer 2024 Kampagne

[ad_1]
Zur Feier seines 40-jährigen Jubiläums hat Marc Jacobs seine Frühling/Sommer-Kampagne 2024 veröffentlicht. Die Kampagne zeichnet sich durch eine diverse Besetzung von Freunden und Kollaborateuren aus und wurde vom deutschen Fotografen Jeurgen Teller in Lo-Fi-Aufnahmen festgehalten. Zu den prominenten Persönlichkeiten gehören die Künstlerin und Fotografin Cindy Sherman sowie die Musiker FKA Twigs, Lil Uzi Vert und Bladee. Shermans Fotos zeigen zwei verschiedene Persönlichkeiten – eine im Grunge-Look, sitzend auf der Straße, und eine andere mit blonden Perücke und Handschuhen vor dem Hauptsitz der Marke. Die Zusammenarbeit zwischen Marc Jacobs, Teller und Sherman geht bereits auf das gemeinsame Projekt “Ohne Titel” aus dem Jahr 2005 zurück. Shermans Feature fällt zusammen mit zwei weiteren großen Ausstellungen ihrer Arbeit, eine bei Hauser & Wirth in New York und eine andere im Deichtorhallen-Museum in Hamburg, Deutschland, die sich mit ihrer Beziehung zur Modeindustrie beschäftigt.

Über die Kampagne

Die Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2024 Kampagne feiert das 40. Jubiläum der Marke mit einer vielfältigen Besetzung von Freunden und Mitarbeitern. Der deutsche Fotograf Jeurgen Teller fängt einzigartige und lo-fi Aufnahmen von bekannten Persönlichkeiten ein, darunter die Künstlerin und Fotografin Cindy Sherman sowie die Musiker FKA Twigs, Lil Uzi Vert und Bladee.

Fotograf Jeurgen Teller

Jeurgen Teller ist ein renommierter deutscher Fotograf, der für seinen charakteristischen visuellen Stil bekannt ist. Er hat eine langjährige Zusammenarbeit mit Marc Jacobs und hat an verschiedenen Projekten mit der Marke gearbeitet. Tellers Fotografie fängt oft die rohe und authentische Essenz seiner Motive ein.

Die Mitarbeiter

Marc Jacobs hat für ihre 40. Jubiläumskampagne mit einer vielfältigen Besetzung zusammengearbeitet. Zu den prominenten Mitarbeitern gehören die Künstlerin und Fotografin Cindy Sherman sowie die Musiker FKA Twigs, Lil Uzi Vert und Bladee. Jeder Mitarbeiter bringt seinen eigenen Stil und seine Persönlichkeit in die Kampagne ein.

Cindy Shermans Beitrag

Cindy Sherman, eine prominente Künstlerin und Fotografin, ist eine der bemerkenswerten Personen, die in der Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2024 Kampagne vorgestellt werden. Ihre Fotos zeigen zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die verschiedene Facetten ihres künstlerischen Ausdrucks repräsentieren.

Cindy Shermans Persönlichkeiten

In der Kampagne verkörpert Cindy Sherman zwei unterschiedliche Persönlichkeiten. Ein Foto zeigt Sherman in Grunge-Kleidung, sitzend auf der Straße und vermittelt das edgy und unkonventionelle Seiten ihrer Kunst. Ein anderes Foto zeigt Sherman mit blonden Haaren und Handschuhen vor dem Marc Jacobs-Hauptquartier, betont ihre glamouröse und kühne Persönlichkeit.

Zusammenarbeitshistorie

Die Zusammenarbeit zwischen Marc Jacobs, Jeurgen Teller und Cindy Sherman hat eine lange Geschichte. Im Jahr 2005 arbeiteten sie gemeinsam an einem Projekt namens “Ohne Titel”, das veröffentlicht und mit Kritikerlob bedacht wurde. Diese Zusammenarbeit demonstriert ihre gemeinsame Vision und künstlerische Synergie.

Shermans aktuelle Ausstellungen

Shermans Beitrag zur Marc Jacobs-Kampagne fällt mit zwei großen Ausstellungen ihrer Arbeit zusammen. Eine Ausstellung findet bei Hauser & Wirth in New York statt und zeigt ihre Beziehung zur Modebranche sowie Themen der Identität und Repräsentation. Die andere Ausstellung findet im Deichtorhallen Museum in Hamburg, Deutschland, statt und vertieft Shermans Verbindung zur Mode und ihren Einfluss in der Kunstwelt.

Schlussfolgerung

Die Marc Jacobs Frühjahr/Sommer 2024 Kampagne ist eine Feier des 40. Jubiläums der Marke. Mit der Zusammenarbeit des renommierten Fotografen Jeurgen Teller und der Künstlerin Cindy Sherman fängt die Kampagne die Essenz von Individualität und kreativem Ausdruck ein. Die vielfältige Besetzung und der einzigartige Fotografiestil schaffen eine visuell fesselnde und zum Nachdenken anregende Kampagne für Modebegeisterte und Kunstliebhaber gleichermaßen.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like