London’s Frieze Week Auctions: Ein Vorschau auf bemerkenswerte Kunstwerke und Sammlungen

[ad_1]
Die Auktionswoche Frieze in London bei Sotheby’s, Christie’s und Phillips wird voraussichtlich eine kombinierte Schätzung von £178 Millionen – £240 Millionen haben. Diese Schätzung liegt etwas unter dem Vorjahr und deutlich unter der Frieze-Woche vor dem Brexit im Jahr 2017. Der Schwerpunkt der Auktionen liegt auf der Sammlung von Sam Josefowitz, mit einigen Werken aus dem Nachlass von Doris Ammann und dem Long Museum in Shanghai. Zu den bemerkenswerten Kunstwerken gehören ein Gemälde von Marc Quinn, das Jenny Bastet gehört und auf einen Verkaufspreis von £30.000 – £50.000 geschätzt wird. Jens Faurschou verkauft Peter Doigs “House of Pictures” und der koreanische Sammler Dow Kim verkauft George Condos “In the Brothel”. Guy Laliberté verkauft Christopher Wool’s “Untitled”, und Carlos und Rosa de la Cruz verkaufen Martin Kippenbergers “MKNY”. Anthony d’Offays Unternehmen verkauft Werke von Gerhard Richter und Alex Katz, die nicht Teil der Artists Rooms Spende waren, und Grayson Perrys “Phallic Woman” steht ebenfalls zur Versteigerung.

Überblick über Londons Frieze Week Auktionen

Die Frieze Week Auktionen in London, veranstaltet von Sotheby’s, Christie’s und Phillips, sind hoch erwartete Ereignisse in der Kunstwelt. In diesem Jahr wird erwartet, dass die Auktionen eine Gesamtvorschätzung von £178 Millionen – £240 Millionen ($217.4 Millionen – $293 Millionen) haben, eine etwas niedrigere Zahl im Vergleich zu den Vorjahren. Trotz des Rückgangs ziehen die Auktionen immer noch Sammler, Kunstbegeisterte und Investoren aus der ganzen Welt an.

Fokus auf die Sam Josefowitz Sammlung

Einer der Haupt-Höhepunkte der diesjährigen Frieze Week Auktionen ist die Aufnahme von Kunstwerken aus der Sammlung von Sam Josefowitz. Josefowitz war ein renommierter Sammler, der ein außergewöhnliches Gespür für moderne und zeitgenössische Kunst hatte. Seine Sammlung umfasst Werke einiger der einflussreichsten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Aufnahme dieser Kunstwerke in die Auktionen verleiht den Veranstaltungen ein Gefühl von Prestige und Aufregung.

Der Nachlass von Sam Josefowitz

Ein großer Teil der zur Versteigerung stehenden Kunstwerke stammt aus dem Nachlass von Sam Josefowitz. Diese Sammlung umfasst Werke von Künstlern wie Gerhard Richter, Alex Katz und Grayson Perry. Diese Werke geben einen Einblick in Josefowitz’ vielfältigen und umfangreichen Geschmack in der Kunst. Sammler und Kunstbegeisterte haben die Möglichkeit, Werke zu erwerben, die sorgfältig ausgewählt und geschätzt wurden von einem der angesehensten Sammler in der Kunstwelt.

Doris Ammanns Beitrag

Zusätzlich zur Sam Josefowitz Sammlung sind auch Kunstwerke aus der Sammlung von Doris Ammann in den Frieze Week Auktionen enthalten. Ammanns Sammlung umfasst eine Vielzahl von Künstlern und Stilen und zeigt ihren anspruchsvollen Geschmack und ihre Leidenschaft für die Kunst. Die Aufnahme von Ammanns Sammlung bereichert das Auktionsangebot weiter und bietet Sammlern mit verschiedenen Vorlieben die Möglichkeit, Werke zu finden, die ihnen nahe gehen.

Der Beitrag des Long Museums

Ein weiterer bedeutender Beitrag zu den Frieze Week Auktionen kommt vom Long Museum in Shanghai. Das Long Museum ist bekannt für seine beeindruckende Sammlung von moderner und zeitgenössischer Kunst. Durch die Teilnahme an den Londoner Auktionen möchte das Long Museum den kulturellen Austausch fördern und die weltweite Präsenz für die von ihm vertretenen Künstler erhöhen. Die Aufnahme von Kunstwerken aus dem Long Museum betont die internationale Natur der Frieze Week Auktionen.

Bemerkenswerte Kunstwerke, die zur Versteigerung stehen

Unter den vielen Kunstwerken, die bei den Frieze Week Auktionen zur Verfügung stehen, sticht eine Reihe bemerkenswerter Werke heraus:

Marc Quinns Gemälde

Jenny Bastet, Besitzerin eines Gemäldes von Marc Quinn, bringt es zur Versteigerung. Das Gemälde wird auf £30,000 – £50,000 geschätzt. Marc Quinn ist ein hoch angesehener britischer Künstler, der für seine Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und dessen Beziehung zur Schönheit und Identität bekannt ist. Dieses besondere Kunstwerk wird voraussichtlich großes Interesse bei Sammlern und Kunstbegeisterten wecken.

Peter Doigs “House of Pictures”

Jens Faurschou versteigert Peter Doigs “House of Pictures” bei den Frieze Week Auktionen. Peter Doig ist ein renommierter zeitgenössischer Künstler, der für seine eindringlichen und traumhaften Landschaften bekannt ist. “House of Pictures” ist ein fesselndes Kunstwerk, das Doigs meisterhafte Technik und einzigartige künstlerische Vision zeigt.

George Condos “In the Brothel”

Der koreanische Sammler Dow Kim hat sich entschieden, George Condos “In the Brothel” zu verkaufen. George Condo ist ein amerikanischer Künstler, der für seinen unverwechselbaren und oft provokativen Stil gefeiert wird. “In the Brothel” ist ein beeindruckendes Kunstwerk, das Condos Fähigkeit, Elemente der klassischen Kunst mit der zeitgenössischen Kunst zu verbinden, verdeutlicht.

Christopher Wool’s “Untitled”

Der bekannte kanadische Unternehmer Guy Laliberté verkauft Christopher Wool’s “Untitled”. Christopher Wool ist ein einflussreicher amerikanischer Künstler, der für seine abstrakten und textuellen Gemälde bekannt ist. “Untitled” ist ein bedeutendes Kunstwerk, das die Kraft der Sprache und die Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei untersucht.

Martin Kippenbergers “MKNY”

Carlos und Rosa de la Cruz haben sich dazu entschlossen, Martin Kippenbergers “MKNY” zu verkaufen. Martin Kippenberger war ein deutscher Künstler, der für seinen provokativen und satirischen Ansatz zur Kunst bekannt ist. “MKNY” ist ein nachdenklich stimmendes Kunstwerk, das Themen wie Konsumismus und den Kunstmarkt selbst behandelt.

Zusätzliche Werke von Gerhard Richter, Alex Katz und Grayson Perry

Die Auktion umfasst auch Werke von Gerhard Richter und Alex Katz, die nicht Teil der von Anthony d’Offays Firma initiierten Artists Rooms Spende waren. Diese Gemälde bieten Sammlern die Möglichkeit, Werke von zwei hoch angesehenen und einflussreichen Künstlern zu erwerben. Zusätzlich ist Grayson Perrys “Phallic Woman” ein weiteres bemerkenswertes Kunstwerk, das bei den Frieze Week Auktionen erhältlich ist.

Schlussfolgerung

Die Frieze Week Auktionen in London bieten Sammlern und Kunstbegeisterten eine aufregende Möglichkeit, außergewöhnliche Kunstwerke aus renommierten Sammlungen zu erwerben. Die Aufnahme der Sam Josefowitz Sammlung sowie die Beiträge von Doris Ammann und dem Long Museum bereichern das Auktionsangebot um eine einzigartige und vielfältige Auswahl an Kunstwerken. Mit bemerkenswerten Werken von Künstlern wie Marc Quinn, Peter Doig, George Condo, Christopher Wool und Martin Kippenberger versprechen die Auktionen ein fesselndes Ereignis in der Kunstwelt zu sein.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like