Lempicka: Die wegweisende polnische Künstlerin

[ad_1]
“Lempicka”, ein neues Musical über die polnische Künstlerin Tamara de Lempicka, wird die erste Broadway-Show sein, die im Sotheby’s New York aufgeführt wird. Die einmalige Aufführung findet am 17. Januar statt und wird von Eden Espinosa moderiert, bekannt aus ihrer Rolle in “Wicked”. Die Veranstaltung feiert die Ankunft des Musicals am Broadway und dient gleichzeitig als Vorschau auf die bevorstehende Verkaufsausstellung von Sotheby’s mit dem Titel “Die Welt von Tamara: Eine Feier von Lempicka und Art Déco”. Dort werden Werke der Künstlerin und andere Objekte aus der Zeit des Art Déco präsentiert. Julian Dawes von Sotheby’s beschreibt Lempicka als wegweisende Künstlerin mit einer starken Persönlichkeit und Vision. Im November 2022 erzielte Sotheby’s einen Rekordpreis für Lempicka mit dem Verkauf von “Portrait de Romana de la Salle” für etwas über 14 Millionen US-Dollar. Das Gemälde vereint künstlerische Elemente der Renaissance und des Futurismus. Dawes betont das interessante Auf und Ab von Lempickas Beliebtheit und die Einzigartigkeit ihres Stils.

Das Broadway-Debüt bei Sotheby’s

Am 17. Januar wird Sotheby’s in New York eine spezielle einmalige Aufführung von “Lempicka”, einem neuen Musical über das Leben der polnischen Künstlerin Tamara de Lempicka, veranstalten. Diese historische Veranstaltung markiert das erste Mal, dass eine Broadway-Show bei Sotheby’s inszeniert wird. Die Aufführung wird von Eden Espinosa moderiert, die für ihre Rolle in “Wicked” bekannt ist, und dient sowohl als Feier des Broadway-Debüts der Produktion als auch als Vorspiel zur bevorstehenden Ausstellung von Sotheby’s, “The World of Tamara: A Celebration of Lempicka and Art Deco”.

Die Entscheidung von Sotheby’s, “Lempicka” an ihrem renommierten Standort zu präsentieren, unterstreicht die Bedeutung und den Einfluss von Tamara de Lempicka als Künstlerin. Sie verdeutlicht die Anerkennung und den Respekt, den sie in der Kunstwelt erfahren hat, sowie die anhaltende Anziehungskraft ihrer Werke.

Die künstlerische Vision von Tamara de Lempicka

Tamara de Lempicka war eine wegweisende Künstlerin mit einer starken Persönlichkeit und einer eigenen künstlerischen Vision. Ihre Werke zeichnen sich durch einen kühnen, sinnlichen Stil aus und vereinen Elemente verschiedener künstlerischer Strömungen, darunter Renaissance und Futurismus.

Julian Dawes von Sotheby’s hebt die Einzigartigkeit von Lempickas Stil und den Wechsel ihrer Popularität im Laufe der Geschichte hervor. Lempickas Fähigkeit, verschiedene künstlerische Einflüsse zu vereinen und einen ganz eigenen Stil zu schaffen, hat zu ihrem anhaltenden Einfluss auf die Kunstwelt beigetragen.

Rekordverdächtige Verkäufe und Anerkennung

Im November 2022 erzielte Sotheby’s einen Rekordverkauf von Lempickas Kunstwerk. Das Gemälde “Portrait de Romana de la Salle” wurde für etwas mehr als 14 Millionen US-Dollar versteigert und zeigt die zunehmende Nachfrage nach Lempickas Werken und die Anerkennung ihres Talents.

Dieser Verkauf festigt nicht nur Lempickas Status als hochbegehrte Künstlerin, sondern unterstreicht auch die anhaltende Attraktivität ihres unverwechselbaren Stils. Sammler und Kunstliebhaber erkennen den Wert von Lempickas Beitrag zur Kunstwelt und die Bedeutung, ein Stück ihres Vermächtnisses zu besitzen.

Sotheby’s Ausstellung: Eine Feier von Lempicka und Art Deco

Als Auftakt zur Aufführung von “Lempicka” präsentiert Sotheby’s die Verkaufsausstellung “The World of Tamara: A Celebration of Lempicka and Art Deco”. Diese Ausstellung umfasst nicht nur Lempickas Werke, sondern auch andere Objekte und Kunstwerke aus der Art-Deco-Ära.

Mit dieser Ausstellung möchte Sotheby’s Lempickas Platz im weiteren Kontext des Art Deco und dessen Einfluss auf ihren künstlerischen Stil hervorheben. Besucher haben die Möglichkeit, in die Welt von Lempicka einzutauchen und ein tieferes Verständnis für ihre künstlerische Vision und ihre bedeutenden Beiträge zur Kunstwelt zu gewinnen.

Fazit

“Lempicka”, das neue Musical über das Leben von Tamara de Lempicka, feiert sein historisches Debüt bei Sotheby’s in New York und markiert damit zum ersten Mal, dass eine Broadway-Show im renommierten Auktionshaus inszeniert wird. Diese Veranstaltung dient als Feier des Broadway-Debüts des Musicals und als Vorspiel zur bevorstehenden Verkaufsausstellung von Sotheby’s, “The World of Tamara: A Celebration of Lempicka and Art Deco”, die Lempickas Kunstwerke und andere Art-Deco-Objekte präsentiert. Mit einem Rekordverkauf von Lempickas Werken im Jahr 2022 steigt ihre Popularität weiter an und Sotheby’s erkennt den anhaltenden Einfluss ihrer wegweisenden künstlerischen Vision an.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like