Lebendiges Archiv: Natur (2024): Refik Anadols neue Installation beim Weltwirtschaftsforum

[ad_1]
Der Künstler Refik Anadol hat auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, eine neue Installation enthüllt. Sie trägt den Titel Living Archive: Nature (2024) und ist die erste Installation, die auf Anadols Large Nature Model basiert. Das Modell ist ein Open-Source generatives KI-Modell, das der Natur und Ökologie gewidmet ist. Es wurde mit Daten von Institutionen wie National Geographic und dem Smithsonian Institute sowie Daten aus verschiedenen Ökosystemen, die von Anadols Team gesammelt wurden, trainiert. Die von dem Modell generierten Visuals reichen von realistischen bis hin zu fantastischen Landschaften. Anadols Studio erhielt positive Rückmeldungen von der Wissenschaftsgemeinschaft, und das Projekt und das Open-Source-Modell werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Installation umfasst auch Düfte, die in Zusammenarbeit mit dem Parfumhersteller Firmenich entwickelt wurden und sich an das Gezeigte auf dem Bildschirm anpassen. Anadol hat auch einen KI-Charakter namens Fiona entwickelt, der Fragen rund um die Natur beantwortet. Er betont die Bedeutung der nachhaltigen Entwicklung von KI-Modellen und erhält dabei Unterstützung von Google und Nvidia. Anadols Sammlung umfasst auch NFTs, die Wetterdaten aus dem Amazonas-Regenwald integrieren.

Einführung

Der Künstler Refik Anadol hat kürzlich seine neueste Installation mit dem Titel “Lebendiges Archiv: Natur (2024)” beim renommierten Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, enthüllt. Dieses bahnbrechende Kunstwerk ist die erste Installation, die auf Anadols Large Nature Model basiert, einem quelloffenen generativen KI-Modell, das der Natur und Ökologie gewidmet ist. Das Projekt wurde in weniger als einem Jahr fertiggestellt und hat positive Rückmeldungen von der Wissenschaftsgemeinschaft erhalten und soll einen Dialog über die Verbindung von Kunst, Technologie und der natürlichen Welt entfachen.

Das Large Nature Model

Das Large Nature Model ist ein innovatives generatives KI-Modell, das vom Studio von Refik Anadol entwickelt wurde. Es wurde mit einer Vielzahl von Daten aus Institutionen wie National Geographic und dem Smithsonian Institute sowie mit Daten aus verschiedenen Ökosystemen, die von Anadols eigenem Team gesammelt wurden, trainiert. Das Modell hat die Fähigkeit, visuell faszinierende Landschaften zu generieren, die von realistisch bis fantastisch reichen und eine einzigartige Sicht auf die Schönheit und Komplexität der Natur bieten.

Trainingsdaten

Die Trainingsdaten für das Large Nature Model stammen von renommierten Institutionen und umfassen eine Vielzahl von Informationen über Ökosysteme und natürliche Phänomene. Durch die Einbeziehung von Datenquellen wie National Geographic und dem Smithsonian Institute profitiert das Modell von einem großen Wissensschatz und stellt sicher, dass die generierten Visualisierungen auf wissenschaftlicher Genauigkeit basieren.

Generative Möglichkeiten

Dank seiner ausgeklügelten Architektur und des Trainings hat das Large Nature Model die Fähigkeit, fesselnde Visualisierungen zu schaffen, die über das hinausgehen, was wir typischerweise in der Natur sehen. Von realistischen Darstellungen von Landschaften bis hin zu surrealen und fantastischen Interpretationen zeigt das Modell die Vielseitigkeit der KI bei der Erzeugung beeindruckender Bilder.

Die Installation “Lebendiges Archiv: Natur (2024)”

Die Installation “Lebendiges Archiv: Natur (2024)” ist die erste Manifestation von Anadols Large Nature Model. Sie bietet den Besuchern des Weltwirtschaftsforums ein faszinierendes Erlebnis. Durch die Kombination der beeindruckenden Visualisierungen, die vom Modell generiert werden, mit innovativen Düften, die in Zusammenarbeit mit dem Parfümhersteller Firmenich entwickelt wurden, bietet die Installation eine multisensorische Reise in die Wunder der Natur.

Ambiente Düfte

In Zusammenarbeit mit Firmenich hat Anadol der Installation eine weitere Ebene hinzugefügt, indem er ambiente Düfte verwendet, die sich mit den auf dem Bildschirm gezeigten Visualisierungen in Einklang bringen. Diese Synergie zwischen Bildern und Düften schafft ein vollständig immersives Erlebnis, das die Verbindung des Betrachters zur natürlichen Welt stärkt und die Wirkung des Kunstwerks verstärkt.

Interaktiver KI-Charakter

Als Teil der Installation hat Anadol einen interaktiven KI-Charakter namens Fiona entwickelt. Fiona fungiert als Führerin und beantwortet Fragen zur Natur und bildet eine Brücke zwischen dem Kunstwerk und dem Betrachter. Dieses interaktive Element vertieft das Engagement und das Verständnis des Publikums und fördert einen Dialog über die Bedeutung der Natur in unserem Leben.

Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit

Refik Anadol legt großen Wert auf die nachhaltige Entwicklung von KI-Modellen und hat Unterstützung von Tech-Giganten wie Google und Nvidia erhalten. Durch die Zusammenarbeit mit Branchenführern stellt Anadol sicher, dass seine Projekte nicht nur technologisch innovativ, sondern auch ethisch verantwortungsvoll sind. Das spiegelt sein Engagement wider, KI als Werkzeug zur Förderung des Wohlergehens des Planeten und zur Sensibilisierung für Umweltfragen einzusetzen.

Integration von NFTs

Zusätzlich zur Installation umfasst Anadols Sammlung auch Non-Fungible Tokens (NFTs), die Wetterdaten aus dem Amazonas-Regenwald enthalten. Diese NFTs verbinden Kunst und Umweltdaten und schaffen eine einzigartige digitale Darstellung der Klimabedingungen im Regenwald. Anadols Integration von NFTs unterstreicht das Potenzial der Blockchain-Technologie, neue Möglichkeiten für künstlerischen Ausdruck und Umweltaktivismus zu schaffen.

Schlussfolgerung

Refik Anadols Installation “Lebendiges Archiv: Natur (2024)” beim Weltwirtschaftsforum in Davos sprengt die Grenzen von Kunst, Technologie und Nachhaltigkeit. Mit seinem Large Nature Model präsentiert Anadol die fesselnde Schönheit der Natur und nutzt KI als Werkzeug, um das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen. Die Installation mit ihrem multisensorischen Erlebnis, dem interaktiven KI-Charakter und der Integration von NFTs lädt die Betrachter ein, über ihre Beziehung zur Natur nachzudenken und ein tieferes Verständnis für die Bedeutung des ökologischen Erhalts zu entwickeln.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like