Julie Mehretu: Sie zogen auf anderem Weg in ihr eigenes Land (ein 9x9x9 Spuk)

[ad_1]
Die Ausstellung “Julie Mehretu: They departed into their own country another way (a 9x9x9 hauntology)” im White Cube Bermondsey in London steht im Mittelpunkt dieses Artikels. Die Schau präsentiert aktuelle Arbeiten der amerikanischen Künstlerin Julie Mehretu, die sich auf aktuelle Ereignisse in den Medien beziehen, wie zum Beispiel den Krieg in der Ukraine und den Sturm auf das Kapitol am 6. Januar. Die Ausstellung umfasst drei neue Serien von Gemälden, zwei davon Acryl auf Leinwand und eine Serie auf halbtransparentem Polyester-Mesh. Mehretus Kunstwerke werden zusammen mit einer skulpturalen Arbeit von Nairy Baghramian gezeigt.

Julie Mehretu, eine in Äthiopien geborene amerikanische Künstlerin, ist bekannt für ihre kalligrafischen Markierungen und ihren mehrschichtigen Ansatz zur Abstraktion. Sie arbeitet mit Malerei, Zeichnung und Druckmedien, oft in großen Formaten. Zu ihren bekanntesten Werken gehört das von Goldman Sachs in Auftrag gegebene Wandgemälde mit dem Titel “Mural”. Mehretu verdichtet Symbole und Bildsprache zu einem persönlichen visuellen Lexikon, das über einzelne historische Ereignisse hinausgeht. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, darunter 2005 den MacArthur Fellowship und wurde 2020 in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen des Time-Magazins aufgenommen.

Die Ausstellung im White Cube Bermondsey ermöglicht es sowohl langjährigen Anhängern als auch neuen Besuchern, in Mehretus charakteristische, kalligrafische Abstraktionen und ihre Erkundungen der Welt der Symbole und Repräsentation einzutauchen. Die Ausstellung eröffnet mit dem Gemälde “They departed for their own country another way” neben Baghramians Skulptur “S’asseyant” und betont die “Befreiung der Figur oder der Repräsentation selbst”. Die Ausstellung zeigt Mehretus “klassische” Werke, bei denen sie digitale Manipulationen und Verzerrungen von Bildern einsetzt, die sie durch Farb- und Punkthazen reproduziert. Ein Höhepunkt der Schau ist die Installation von Mehretus “TRANSpaintings”, die in Stahlrahmen gefasst sind und frei von der Wand hängen, sodass die Betrachter das Kunstwerk umrunden können.

Die Ausstellung ist bis zum 5. November 2023 im White Cube Bermondsey in London zu sehen.

Einführung

Die Ausstellung im White Cube Bermondsey in London zeigt aktuelle Arbeiten der amerikanischen Künstlerin Julie Mehretu. Die Kunstwerke beziehen sich auf aktuelle Ereignisse in den Medien und Nachrichtenquellen wie den Krieg in der Ukraine und den Sturm auf das Kapitol am 6. Januar. Die Ausstellung umfasst drei neue Gemälde-Serien, von denen zwei in Acryl auf Leinwand und eine auf halbtransparentem Polyesternetz basieren. Mehretus Kunstwerke werden neben einer Skulptur von Nairy Baghramian präsentiert.

Überblick über Julie Mehretu

Julie Mehretu ist eine in Äthiopien geborene amerikanische Künstlerin, die für ihre kalligrafischen Markierungen und ihren vielschichtigen Ansatz zur Abstraktion bekannt ist. Sie arbeitet in den Bereichen Malerei, Zeichnung und Druck auf großer Leinwand. Zu ihren bekanntesten Werken zählt das von Goldman Sachs in Auftrag gegebene Wandgemälde mit dem Titel “Mural”. Mehretu destilliert Symbole und Bildsprache zu einem persönlichen visuellen Lexikon, das über individuelle historische Ereignisse hinausgeht. Sie hat zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen erhalten, darunter 2005 ein MacArthur-Stipendium und die Anerkennung als eine der 100 einflussreichsten Personen des Time-Magazins im Jahr 2020.

Erkundung von Mehretus Kunstwerken

Mehretus Kunstwerke in der Ausstellung ermöglichen sowohl langjährigen Fans als auch Neulingen, sich in ihre charakteristischen kalligrafischen Abstraktionen und Erforschungen der Welt der Symbole und Darstellungen zu vertiefen. Die Ausstellung eröffnet mit dem Gemälde “Sie zogen auf anderem Weg in ihr eigenes Land” zusammen mit Baghramians Skulptur “S’asseyant”, und betont dabei “die Befreiung der Figur oder der Darstellung an sich”.

Klassische Werke

Die Ausstellung präsentiert Mehretus “klassische” Werke, bei denen sie digitale Manipulation und Verzerrung von Bildmaterial einsetzt und sie durch Farben und Punkte reproduziert. Diese Werke spiegeln ihre Fähigkeit wider, komplexe Narrative und historische Ereignisse in visuell ansprechende Stücke umzuwandeln.

TRANSpaintings

Ein Highlight der Ausstellung ist die Installation von Mehretus “TRANSpaintings”. Diese Werke sind in Stahlrahmen gerahmt und unabhängig von der Wand, was es den Betrachtern ermöglicht, das Kunstwerk zu umrunden. Die Verwendung von Stahlrahmen und der räumliche Abstand von der Wand verstärken das immersives Erlebnis von Mehretus Kunst.

Ausstellungsdetails

Die Ausstellung ist bis zum 5. November 2023 im White Cube Bermondsey in London zu sehen. Besucher haben die Möglichkeit, die inspirierenden und visuell fesselnden Kunstwerke von Julie Mehretu zu entdecken. Die Ausstellung bietet eine einzigartige Perspektive auf aktuelle Ereignisse und die Verknüpfung von Geschichte, Medien und Kunst.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like