Jason Hammel: Von Lula Café in die Welt der Kunst und Gastfreundschaft

[ad_1]
Der Inhaber des Lula Café in Chicago, Jason Hammel, hat ein Kochbuch veröffentlicht, das die Geschichte des Restaurants dokumentiert und Rezepte enthält. Das Lokal wurde 1999 von Hammel und seiner Frau Amalea eröffnet und hat nationalen Ruf erlangt. Hammel betont die Bedeutung von Innovation und Gastfreundschaft in seiner Rolle im Restaurant. Vor kurzem las er das Buch “The Vaster Wilds” von Lauren Groff, ein Roman, der die Beziehungen von Frauen zu Macht und Patriarchat im Kontext dominanter politischer Strukturen untersucht. Das Buch erzählt die Geschichte einer jungen Mädchen, das aus der Jamestown-Siedlung im 17. Jahrhundert flieht. Hammel reflektiert über den Verfall Amerikas. Des Weiteren zeigt Hammel seine Bewunderung für Superiority Burger, eine vegetarische Burger-Pop-up-Veranstaltung, die sich inzwischen zu einem Restaurant im New Yorker East Village entwickelt hat und für ihre köstlichen Burger, Salate und Gemüse bekannt ist. Er lobt die durchdachte Einfachheit und hohe technische Fähigkeiten der Speisen. Das Pirelli HangarBicocca in Mailand, ein ehemaliger Flugzeughangar, der in einen Kunstraum umgewandelt wurde, hat Hammels Aufmerksamkeit mit Anselm Kiefers Installation “Die sieben himmlischen Paläste” erregt, die sich mit dem Holocaust auseinandersetzt. Hammel beschreibt die imposanten, aber zerfallenden Säulen als überwältigend und unglaublich bewegend. Ebenfalls fasziniert Hammel von der innovativen Arbeit des Designers Matthieu Blazy im Rahmen des Traditionshauses Bottega Veneta, das für seine gewebten Lederwaren bekannt ist. Blazy verwandelt diese Tradition, indem er Lederstoff herstellt, der Denim, Leinen oder Baumwolle ähnelt. Hammel schätzt die Handwerkskunst und die Inspirationsquelle dieser Herangehensweise. Hammel interessiert sich auch für die Welcome Conference, die erkundet, wie die Gastfreundschaft, Empathie und emotionale Arbeit in der Restaurantbranche auf die ganze Welt übertragen werden können. In Vorträgen und Diskussionen wird darüber nachgedacht, wie freundliche Handlungen mit Konsum zusammenhängen.




Jason Hammel: Von Lula Café in die Welt der Kunst und Gastfreundschaft

Die Reise von Lula Café

Im Jahr 1999 eröffneten Jason Hammel und seine Frau Amalea das Lula Café in Chicago, das seitdem national für seine innovative Küche und Gastfreundschaft anerkannt ist. In diesem Abschnitt gehen wir auf die Geschichte des Lula Café ein und heben sein Wachstum und seine Erfolge im Laufe der Jahre hervor.

Die Bedeutung von Innovation und Gastfreundschaft im Lula Café

Jason Hammel betont immer wieder die Bedeutung von Innovation und Gastfreundschaft im Lula Café. In diesem Abschnitt werden wir erkunden, wie Hammels Engagement für das Ausloten der Grenzen in der kulinarischen Kunst sowie für außergewöhnlichen Service zum Erfolg des Restaurants beigetragen hat.

Der Einfluss von “Die wilden Jahre” von Lauren Groff

Kürzlich las Jason Hammel “Die wilden Jahre” von Lauren Groff, einen Roman, der die Dynamik von Macht und Patriarchat in dominanten politischen Strukturen, insbesondere im Kontext von Frauenbeziehungen, erforscht. Dieser Abschnitt wird die Auswirkungen des Buches auf Hammel und seine Reflexionen über den Verfall der USA erörtern.

Die durchdachte Einfachheit von Superiority Burger

Superiority Burger, ein vegetarischer Burger-Pop-up, der sich zum Restaurant in der East Village in New York entwickelt hat, hat die Aufmerksamkeit von Jason Hammel auf sich gezogen. Bekannt für seine köstlichen Burger, Salate und Gemüsegerichte, hat Superiority Burger für seine durchdachte Einfachheit und hohe technische Fähigkeiten an Popularität gewonnen. Dieser Abschnitt wird Hammels Bewunderung für den Ansatz von Superiority Burger bei der Schaffung außergewöhnlicher vegetarischer Küche hervorheben.

Anselm Kiefers “Die sieben himmlischen Paläste” in der Pirelli HangarBicocca

Die Pirelli HangarBicocca in Mailand, eine ehemalige Flugzeughalle, die in einen Kunstbereich umgewandelt wurde, hat Jason Hammel mit Anselm Kiefers Installation “Die sieben himmlischen Paläste” fasziniert. Diese Installation reflektiert den Holocaust und zeigt große, dominante, aber verfallende Säulen, die eine kraftvolle und überwältigende Präsenz hervorrufen. Dieser Abschnitt wird auf Hammels emotionale Reaktion auf Kiefers Kunstwerk und seine Auswirkungen auf seine Perspektive eingehen.

Matthieu Blazy: Tradition bei Bottega Veneta neu erfinden

Hammel findet auch Inspiration in der Arbeit des Designers Matthieu Blazy bei Bottega Veneta, einem Modehaus, das für sein geflochtenes Leder bekannt ist. Blazy geht mit einem einzigartigen Ansatz vor, indem er Lederstoff herstellt, der Denim, Leinen oder Baumwolle ähnelt und so traditionelle Techniken neu interpretiert. In diesem Abschnitt werden wir auf Hammels Faszination für Blazys innovative Arbeit sowie das Handwerk und die Inspiration dahinter eingehen.

The Welcome Conference: Gastfreundschaft jenseits der Restaurantbranche erkunden

Die Welcome Conference ist eine Veranstaltung, die sich damit beschäftigt, wie die Konzepte von Gastfreundschaft, Mitgefühl und emotionaler Arbeit, die für die Restaurantbranche unerlässlich sind, in der weiteren Welt angewendet werden können. Durch Vorträge und Diskussionen erkunden die Teilnehmer die Verbindung zwischen Freundlichkeit und Konsum. In diesem Abschnitt werden wir Jason Hammels Interesse an der Welcome Conference sowie die Einblicke und Perspektiven, die sie bietet, erörtern.




[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like