Harmony Korines kreativer Prozess: Die Schnittstelle von Film und Malerei erkunden

[ad_1]
Der Filmemacher und Künstler Harmony Korine hat nach Abschluss seines neuesten Films “Aggro Dr1ft” sein Atelier aufgesucht, um eine Serie von Gemälden zu erstellen, die Szenen aus dem Film zeigen. Der Film wurde mit Infrarotkameras gedreht, und Korine wollte in seinen Gemälden die grellen und fremdartigen Farbtöne eines Videospiels einfangen. Um sich auf den kreativen Prozess vorzubereiten, hört er wochenlang Musik in der Endlosschleife und findet Inspiration in nostalgischen Melodien wie dem Nestlé-Jingle aus den 80er Jahren. Korine projizierte Szenen aus “Aggro Dr1ft” auf Leinwand und verwendete Ölfarben, um die lebendige und strahlende Ästhetik des Films nachzubilden. Die Gemälde verwischen die Grenze zwischen Abstraktion und Figürlichkeit und schaffen eine hyperreale Atmosphäre. Korine sieht die Gemälde als Erfassung der “hitzebedingten Energie” und “Dämpfe einer Figur” und als Dokumentation von Seelen. Der Künstler hat einen multidisziplinären Ansatz für seine Arbeit und integriert Malerei, Zeichnung, Fotografie und andere Medien. Seine neueste Ausstellung in der Galerie Hauser & Wirth in Los Angeles präsentiert diese neuen Gemälde, die sich von allem unterscheiden, was er zuvor gemalt hat. In der Vergangenheit hat Korine die Malerei als Ventil genutzt, wenn andere kreative Tätigkeiten kompliziert oder langweilig wurden. Er betrachtet die Malerei als direkten und spontanen Prozess, der es ihm ermöglicht, Dinge auszudrücken, die er nicht mit anderen Kunstformen zum Ausdruck bringen kann. Trotz des arbeitsintensiven Charakters dieser neuen Gemälde empfindet Korine den Prozess als amüsant und erfüllend. Er erklärt, dass es Dinge gibt, die er in Filmen nicht sagen konnte, und wandte sich daher der Malerei als Ausdrucksform zu.

Einführung

Dieser Artikel erkundet Harmony Korines jüngste Entscheidung, sich der Malerei zuzuwenden, und seinen kreativen Prozess dahinter. Korine, ein Filmemacher und Künstler, der für seinen einzigartigen Stil bekannt ist, hat nach den Dreharbeiten zu seinem neuesten Film “Aggro Dr1ft” sein Atelier aufgesucht, um eine Serie von Gemälden zu erstellen, die Szenen aus dem Film darstellen.

Die Inspiration: Aggro Dr1ft und Infrarotkameras

Korine drehte Aggro Dr1ft mit Infrarotkameras, um grelle und fremdartige Farbtöne zu erfassen, die an ein Videospiel erinnern. Die einzigartige Ästhetik des Films diente als Inspiration für seine Gemälde, bei denen er die lebendige und strahlende Atmosphäre durch den Einsatz von Ölfarbe reproduzieren wollte.

Die Grenze zwischen Abstraktion und Figuren verwischen

In seinen Gemälden verwischt Korine die Grenze zwischen Abstraktion und Figuren und schafft eine hyperreale Atmosphäre. Dieser einzigartige Ansatz trägt zur Intensität und der außerirdischen Qualität seiner Arbeit bei und erfasst die “wärmebasierte Energie” und die “Dämpfe einer Figur”, die Seelen dokumentieren.

Multidisziplinärer Ansatz: Malerei, Zeichnung, Fotografie und mehr

Korine ist bekannt für seinen multidisziplinären Ansatz in seiner Arbeit, bei dem er verschiedene Medien wie Malerei, Zeichnung, Fotografie und mehr kombiniert. Dadurch kann er verschiedene Dimensionen der Kreativität und Ausdrucksweise erkunden.

Die Ausstellung: Korines neueste Gemälde in der Hauser & Wirth Galerie

Korines neueste Ausstellung in der Hauser & Wirth Galerie in Los Angeles präsentiert diese neuen Gemälde, die sich von allem unterscheiden, was er zuvor gemalt hat. Die Ausstellung bietet den Besuchern die Möglichkeit, seine einzigartige Vision zu erleben und sich mit der Schnittstelle von Film und Malerei auseinanderzusetzen.

Vom Aggro Dr1ft zur Leinwand: Projektion von Rahmen

Um seine Vision zum Leben zu erwecken, projizierte Korine Rahmen aus Aggro Dr1ft auf Leinwand und nutzte sie als Vorlagen für seine Gemälde. Dieser Prozess ermöglichte es ihm, die lebendige und strahlende Ästhetik des Films in einem neuen Medium zu reproduzieren.

Ein Bruch mit früheren Werken

Korines neueste Gemälde markieren einen Bruch mit seinem bisherigen Werk. Obwohl er in der Vergangenheit die Malerei als Ventil genutzt hat, sieht er diese neuen Stücke als Einfang von etwas, das er durch andere Kunstformen nicht ausdrücken konnte.

Der kreative Prozess: Musik, Nostalgie und Spontaneität

Vor seinem kreativen Prozess hört Korine tagelang immer wieder Musik. Er findet Inspiration in nostalgischen Melodien, wie dem Nestlé-Jingle aus den 80er Jahren. Diese Beschäftigung mit Musik hilft ihm, in sein Unterbewusstsein einzutauchen und seine Kreativität anzufeuern.

Spontaneität in der Malerei

Die Malerei ermöglicht es Korine, sich auf direkte und spontane Weise auszudrücken. Er sieht den Prozess als Spaß und erfüllend an und erschafft Dinge, die er durch andere Kunstformen nicht ausdrücken kann. Trotz ihres arbeitsintensiven Charakters gibt ihm die Malerei ein Gefühl von Freiheit und Entdeckung.

Fazit

Harmony Korines Ausflug in die Malerei nach den Dreharbeiten zu Aggro Dr1ft zeigt seinen multidisziplinären Ansatz und seine einzigartige Vision. Seine Gemälde, inspiriert von der Infrarot-Ästhetik des Films, verwischen die Grenze zwischen Abstraktion und Figuren und schaffen eine hyperreale Atmosphäre. Indem er Rahmen aus dem Film auf Leinwand projiziert, erfasst Korine die “wärmebasierte Energie” und die “Dämpfe einer Figur”, die Seelen dokumentieren. Durch seinen kreativen Prozess, der Musik, Nostalgie und Spontaneität umfasst, bringt Korine einen frischen Blickwinkel in die Kunstwelt und setzt weiterhin Grenzen. Lassen Sie uns wissen, was Sie von Harmony Korines neuer künstlerischer Richtung halten und welche Erwartungen Sie für seine zukünftigen Werke haben.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like