Goodman Gallery eröffnet neues Büro und Ausstellungsraum in New York

[ad_1]
Die Goodman Gallery hat ihr Portfolio erweitert und nun auch eine Ausstellungsräume in New York eröffnet. Damit ergänzt die renommierte Galerie ihre bestehenden Standorte in Johannesburg, Kapstadt und London. Das Ziel des neuen Standorts in New York ist es, in Kunstzentren präsent zu sein und mit Kuratoren und Publikum in den USA in Kontakt zu treten. Die Eröffnung umfasst Werke namhafter Künstler wie Candice Breitz, David Goldblatt, William Kentridge, Kapwani Kiwanga und Sue Williamson. Liza Essers, Direktorin der Goodman Gallery, betont die Bedeutung, Teil des Diskurses zu sein, und hofft, dies durch den neuen Standort in New York zu erreichen. Dabei handelt es sich nicht um eine Galerie, sondern vielmehr um einen Ort, an dem ausgewählte Werke präsentiert werden, um ein tieferes Verständnis für die künstlerische Praxis zu ermöglichen. Die Leitung des Standorts in New York übernimmt Kurator Justin Davy. Die Eröffnung fiel zeitgleich mit der Armory Show zusammen und zog Künstler, Besucher und Wohltäter an. Die Ausstellung in New York umfasst außerdem Werke von David Koloane, Zineb Sedira und Misheck Masamvu. Liza Essers erkennt den Erfolg südafrikanischer Institutionen an, sieht jedoch in den USA, insbesondere in New York, den wichtigsten Markt und das Zentrum des Diskurses in der Kunstwelt.

Einführung

Die Goodman Gallery, eine führende zeitgenössische Kunstgalerie, hat kürzlich ihre Präsenz mit einem neuen Büro und Ausstellungsraum in New York erweitert. Dieser neue Standort zielt darauf ab, mit Kuratoren und dem Publikum in den USA in Kontakt zu treten und eine starke Präsenz in Kunstzentren weltweit aufrechtzuerhalten.

Die Bedeutung Teil des Diskurses zu sein

Liza Essers, die Direktorin der Goodman Gallery, betont die Bedeutung, Teil des Diskurses in der Kunstwelt zu sein. Mit der Eröffnung des New Yorker Standorts möchte die Galerie zu den laufenden Gesprächen und Debatten innerhalb der globalen Kunstgemeinschaft beitragen.

Kontakt mit Kuratoren und Publikum in den USA

Durch die Expansion nach New York möchte die Goodman Gallery mit Kuratoren und dem Publikum in den USA in Kontakt treten. Dieser strategische Schritt ermöglicht es der Galerie, neue Beziehungen und Zusammenarbeiten zu fördern und die Werke ihrer Künstler einem größeren internationalen Publikum zugänglich zu machen.

Die Eröffnungsausstellung

Die Eröffnungsausstellung im New Yorker Raum umfasst eine vielfältige Auswahl an Künstlern, darunter Candice Breitz, David Goldblatt, William Kentridge, Kapwani Kiwanga und Sue Williamson. Die Auswahl zielt darauf ab, ein tieferes Verständnis der Praxis jedes Künstlers zu vermitteln und ihre einzigartigen Perspektiven zu präsentieren.

Die Rolle des New Yorker Raums

Der von der Goodman Gallery betriebene New Yorker Raum erfüllt einen bestimmten Zweck, der über die Funktionen einer traditionellen Galerie hinausgeht. Anstatt ausschließlich als Galerie zu fungieren, konzentriert er sich auf die Präsentation ausgewählter Werke und ermöglicht so ein tieferes Verständnis der künstlerischen Praxis.

Kuration und Kontext

Durch den Fokus auf ausgewählte Werke ermöglicht der New Yorker Raum kuratierte Ausstellungen, die Kontext und Einblicke in die künstlerische Praxis bieten. Dieser Ansatz zielt darauf ab, für Besucher ein bedeutungsvolleres Erlebnis zu schaffen und ein tieferes Verständnis und eine größere Wertschätzung für die Kunstwerke zu fördern.

Überwacht von Kurator Justin Davy

Kurator Justin Davy wird den Betrieb und die Kuratierung des New Yorker Standorts der Goodman Gallery überwachen. Mit seiner Expertise und Erfahrung gewährleistet Davy, dass die Ausstellungen und Programme des Raums mit der künstlerischen Vision und den Zielen der Galerie übereinstimmen.

Strategische Eröffnung während der Armory Show

Die Eröffnung des New Yorker Standorts fiel mit der Armory Show zusammen, einer renommierten Kunstmesse in der Stadt. Indem die Eröffnung zu dieser Zeit geplant wurde, wollte die Goodman Gallery Künstler, Besucher und Wohlwollende anziehen, die bereits in New York für die Veranstaltung waren.

Vielfältige Auswahl an Künstlern präsentieren

Die Goodman Gallery nutzte die verstärkte Kunstaktivität während der Armory Show, um eine vielfältige Auswahl an Künstlern in ihrem New Yorker Standort zu präsentieren. Neben den bereits erwähnten Künstlern umfasst die New Yorker Präsentation auch Werke von David Koloane, Zineb Sedira und Misheck Masamvu.

New York als Zentrum des Diskurses

Liza Essers erkennt den Erfolg südafrikanischer Institutionen an, erkennt jedoch die Bedeutung der USA, insbesondere New York, als Hauptmarkt und Zentrum des Diskurses in der zeitgenössischen Kunstwelt an. Indem sie Präsenz in diesem einflussreichen Hotspot etabliert, möchte die Goodman Gallery ihre Künstler weiter etablieren und sich mit der internationalen Kunstgemeinschaft auseinandersetzen.

Zugang zum führenden Kunstmarkt

Die Entscheidung, einen Raum in New York zu eröffnen, spiegelt den strategischen Schritt der Galerie wider, Zugang zum führenden Kunstmarkt der Welt zu bekommen. Durch die Präsenz in dieser renommierten Stadt kann die Goodman Gallery die zahlreichen Möglichkeiten und Netzwerke nutzen, die in der internationalen Kunstszene vorhanden sind.

Steigerung der Sichtbarkeit und Anerkennung

Die Verankerung in New York erhöht die Sichtbarkeit und Anerkennung der Galerie und ihrer Künstler. Der Ruf der Stadt als globales Kunstzentrum zieht Kuratoren, Sammler und Kunstbegeisterte aus der ganzen Welt an. Diese erhöhte Präsenz kann zu größeren Möglichkeiten für die Künstler der Goodman Gallery führen und zu ihrer beruflichen Entwicklung beitragen.

Fazit

Die Eröffnung des neuen Büros und Ausstellungsraums der Goodman Gallery in New York zeigt das Engagement der Galerie, aktiv am Diskurs der Kunstwelt teilzunehmen und ihre internationale Reichweite auszubauen. Durch die Teilnahme an der renommierten Kunstgemeinschaft in New York kann die Galerie die Werke ihrer Künstler präsentieren, neue Zusammenarbeiten fördern und ihre Präsenz auf der globalen Bühne weiter etablieren.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like