Ferragamo kooperiert mit Tyler Mitchell für Herbst-/Winterkampagne 2023

[ad_1]
Das italienische Modelabel Ferragamo hat den Fotografen Tyler Mitchell für die Visuals ihrer Herbst-/Winterkollektion 2023 engagiert. Die Kampagne, unter der Regie von Maximilian Davis, zeigt Models, die Ferragamo-Kleidung vor Hintergründen italienischer Gemälde aus der Uffizien-Galerie in Florenz tragen. Mitchells Bilder präsentieren Werke aus dem 15. und 16. Jahrhundert, darunter Botticellis “Die Verkündigung von San Martino alla Scala” und Piero della Francescas “Diptychon von Federico da Montefeltro und Battista Sforza”. Mitchell selbst tritt auch als Model auf einigen der Fotos auf. Die Zusammenarbeit zwischen Ferragamo und der Uffizien-Galerie soll den Renaissance-Einfluss in Florenz hervorheben. Tyler Mitchell ist bekannt für seine Arbeiten mit schwarzen Protagonisten und hat mit seinem einzigartigen Stil die Brücke zwischen Mode und Kunst geschlagen. Er versteht sich als Regisseur und greift dabei auf seine Erfahrungen im Filmemachen zurück.

Einführung

Das italienische Modehaus Ferragamo hat sich für seine Herbst-/Winterkollektion 2023 mit dem Fotografen Tyler Mitchell zusammengetan. Mitchells einzigartiger Stil und künstlerische Vision werden in den Bildern, die von Maximilian Davis inszeniert werden, präsentiert. Diese Zusammenarbeit hat zum Ziel, den Einfluss der Renaissance in Florenz hervorzuheben und italienische Gemälde aus der Uffizien-Galerie als Hintergründe für das Fotoshooting einzubinden. Die Kampagne zeigt Models, die Kleidung von Ferragamo tragen, vor dem Hintergrund ikonischer Werke aus dem 15. und 16. Jahrhundert, darunter Botticellis “Die Verkündigung von San Martino alla Scala” und Piero della Francescas “Diptichon von Federico da Montefeltro und Battista Sforza”. Mitchell selbst modelt auch auf einigen der Bilder und fügt der Kampagne so eine persönliche Note hinzu.

Hintergrund zu Tyler Mitchell

Tyler Mitchell ist ein renommierter Fotograf, der für seine Arbeit mit schwarzen Motiven bekannt ist. Er hat sich einen Namen gemacht, indem er die Lücke zwischen Mode und Kunst mit seinem unverwechselbaren Stil überbrückt. Mitchells Herangehensweise an die Fotografie ist von seiner Filmausbildung geprägt, und er sieht sich oft als Regisseur, der erzählerische Elemente in seine Projekte einbringt. Seine Bilder haben eine lebendige und dynamische Qualität und fangen das Wesen seiner Motive auf einzigartige und fesselnde Weise ein.

Kooperation zwischen Ferragamo und der Uffizien-Galerie

Die Zusammenarbeit zwischen Ferragamo und der Uffizien-Galerie bringt Mode, Kunst und Geschichte zusammen. Durch die Einbindung von italienischen Gemälden aus der Uffizien-Galerie als Hintergrund für die Kampagne möchte Ferragamo den Einfluss der Renaissance in Florenz, dem Hauptsitz der Marke, hervorheben. Die Auswahl bestimmter Gemälde wie Botticellis “Die Verkündigung von San Martino alla Scala” und Piero della Francescas “Diptichon von Federico da Montefeltro und Battista Sforza” verleiht den Bildern Tiefe und Reichtum und schafft eine harmonische Verbindung zwischen Mode und Kunst.

Maximilian Davis als Regisseur

Maximilian Davis übernimmt die Rolle des Regisseurs für Ferragamos Herbst-/Winterkampagne 2023. Als Modedesigner und Filmemacher bringt Davis eine einzigartige Perspektive in das Projekt ein. Dank seiner Expertise in Mode und visuellem Storytelling kann er eine zusammenhängende und visuell beeindruckende Kampagne kreieren, die Ferragamos Kleidung effektiv präsentiert. In Zusammenarbeit mit Tyler Mitchell sorgt Davis dafür, dass die Kampagne das Wesen der Marke einfängt und gleichzeitig die künstlerischen Elemente der Uffizien-Galerie einbezieht.

Tyler Mitchell als Model

Neben seiner Rolle als Fotograf tritt Tyler Mitchell auch als Model in einigen der Fotos für Ferragamos Herbst-/Winterkampagne 2023 auf. Dies verleiht der Kampagne eine persönliche Note und unterstreicht die Verbindung von Mitchell zum Projekt. Indem er selbst vor die Kamera tritt, präsentiert Mitchell nicht nur Ferragamos Kleidung, sondern bringt auch seinen einzigartigen Stil und seine Präsenz in die Bilder ein und schafft so eine nahtlose Integration von Mode, Kunst und Selbstausdruck.

Conclusion

Die Zusammenarbeit zwischen Ferragamo und Tyler Mitchell für die Herbst-/Winterkampagne 2023 zeigt die perfekte Verbindung von Mode, Kunst und Geschichte. Mit Maximilian Davis als Regisseur fängt die Kampagne den Einfluss der Renaissance in Florenz ein, indem sie ikonische italienische Gemälde aus der Uffizien-Galerie als Hintergrund verwendet. Mitchells fotografischer Blick und seine persönliche Note als Model verleihen den Bildern Tiefe und erzählen Geschichten, was eine wirklich fesselnde Kampagne entstehen lässt. Diese Zusammenarbeit markiert einen weiteren Meilenstein in der Schnittstelle von Mode und Kunst und unterstreicht die Bedeutung von Kreativität und Innovation in der Branche.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like