Ehemaliges Anwesen des Künstlers Robert Motherwell in Connecticut für 2,5 Millionen US-Dollar verkauft

[ad_1]
Die ehemalige Connecticut-Villa des verstorbenen Künstlers Robert Motherwell wurde für 2,5 Millionen US-Dollar verkauft. Die 10-Zimmer-, 6-Badezimmer-Villa liegt an der 909 North Street in Greenwich und wurde im Jahr 1900 erbaut. Das Anwesen erstreckt sich über eine vier Hektar große Parzelle mit einem Teich und ist von Frederick Law Olmsted gestalteten Gartenanlagen umgeben. Motherwell lebte von 1970 bis zu seinem Tod im Jahr 1991 auf dem Anwesen und richtete dort verschiedene Studios für unterschiedliche Kunstproduktionsweisen ein. Motherwell war ein amerikanischer abstrakter Expressionist und Mitglied der New York School neben Künstlern wie Willem de Kooning, Jackson Pollock und Mark Rothko. Er war bekannt für seine Verwendung leuchtender Farben und kühner Pinselstriche. Motherwells Kunstwerke sind in renommierten Museen wie dem Museum of Modern Art in New York und der Tate in London zu finden. Darüber hinaus gründete er 1981 die Dedalus Foundation zur Unterstützung des Verständnisses von moderner Kunst durch Stipendien und Auszeichnungen. Die Artikelquelle wird angezeigt.

Überblick

Das ehemalige Anwesen des verstorbenen Künstlers Robert Motherwell in Connecticut wurde für 2,5 Millionen US-Dollar verkauft. Es befindet sich in der North Street 909 in Greenwich und verfügt über zehn Schlafzimmer und sechs Badezimmer. Das Anwesen wurde im Jahr 1900 erbaut und liegt auf einem vier Hektar großen Grundstück mit einem Teich. Motherwell lebte von 1970 bis zu seinem Tod im Jahr 1991 in dem Anwesen und nutzte verschiedene Studios auf dem Gelände für seine Kunstproduktion. Motherwell war ein bedeutender amerikanischer abstrakter Expressionist und Mitglied der New York School, bekannt für seine lebendigen Farben und kraftvollen Pinselstriche. Seine Kunstwerke sind in bedeutenden Museen weltweit zu finden, und er gründete die Dedalus Foundation zur Förderung des Verständnisses für moderne Kunst.

Details und Geschichte des Anwesens

Das Anwesen in der North Street 909 in Greenwich, Connecticut, wurde im Jahr 1900 erbaut. Es verfügt über eine Aufteilung mit zehn Schlafzimmern und sechs Badezimmern und erstreckt sich über ein vier Hektar großes Grundstück mit einem Teich.

Während seines Aufenthalts von 1970 bis zu seinem Tod im Jahr 1991 verwandelte Robert Motherwell das Anwesen, um seine verschiedenen Kunstproduktionsarten unterzubringen. Er richtete verschiedene Studios auf dem Gelände ein, die verschiedene kreative Umgebungen und künstlerische Prozesse ermöglichten.

Robert Motherwell: Amerikanischer abstrakter Expressionist

Robert Motherwell war ein prominenter amerikanischer abstrakter Expressionist und Mitglied der New York School. Zusammen mit Künstlern wie Willem de Kooning, Jackson Pollock und Mark Rothko trug Motherwell zur Entwicklung der abstrakten Kunstbewegung bei.

Bekannt für seine Verwendung von lebendigen Farben und kraftvollen Pinselstrichen, werden Motherwells Kunstwerke für ihre emotionale Tiefe und symbolische Qualität gefeiert. Seine Gemälde erforschten oft Themen des Lebens, des Todes und der menschlichen Existenz.

Die Kunstwerke von Motherwell können in bedeutenden Museen weltweit gefunden werden, darunter das Museum of Modern Art (MoMA) in New York und die Tate in London. Sein Beitrag zur Kunstwelt hat einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung und das Verständnis der modernen Kunst.

Die Dedalus Foundation

Im Jahr 1981 gründete Robert Motherwell die Dedalus Foundation. Ziel der Stiftung ist es, das Verständnis und die Wertschätzung der modernen Kunst durch verschiedene Initiativen zu fördern.

Die Dedalus Foundation vergibt Stipendien und Auszeichnungen an Einzelpersonen und Organisationen, die sich mit der Erforschung, der wissenschaftlichen Arbeit und der Kreativität in Bezug auf moderne Kunst beschäftigen. Diese Unterstützungssysteme dienen dazu, ein tieferes Verständnis für moderne Kunst, ihre Geschichte und ihre Künstler zu fördern.

Mit der Gründung der Dedalus Foundation wollte Motherwell zur Bewahrung und Zugänglichkeit der modernen Kunst beitragen und sicherstellen, dass sie auch zukünftige Generationen weiterhin beeinflusst.

Schlussfolgerung

Das ehemalige Anwesen des Künstlers Robert Motherwell in Connecticut wurde für 2,5 Millionen US-Dollar verkauft. Das Anwesen, das sich in der North Street 909 in Greenwich befindet, war von 1970 bis zu Motherwells Tod im Jahr 1991 sein Wohnsitz. Das Anwesen verfügt über zehn Schlafzimmer, sechs Badezimmer und liegt auf einem vier Hektar großen Grundstück mit einem Teich. Motherwell, ein prominenter amerikanischer abstrakter Expressionist, war für seine lebendigen Farben und kraftvollen Pinselstriche bekannt. Seine Kunstwerke sind in bedeutenden Museen weltweit zu finden, und er gründete die Dedalus Foundation zur Förderung des Verständnisses und der Wertschätzung der modernen Kunst.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like