Die Rückkehr gestohlener Kunstwerke in die Museen von Glasgow

[ad_1]
Das Gemälde “Kinder im Wasser” von Robert Gemmell Hutchison, das im Jahr 1989 aus dem Haggs Castle Museum of Childhood in Glasgow gestohlen wurde, ist nun wieder an die Glasgow Museums zurückgegeben worden. Das Gemälde wurde zum Zeitpunkt des Diebstahls auf £8,000 ($9,721) geschätzt und wurde in der Art Loss Register gelistet, bevor es von Tennants Auctioneers zum Verkauf angeboten wurde. Die Auktionshaus zog das Gemälde nach der Entdeckung des Diebstahls vom Verkauf zurück. Die Glasgow Museums bedankten sich bei Tennants Auctioneers und dem Einlieferer für die Rückgabe des Gemäldes. Der Art Loss Register stellte seine Dienste pro bono zur Verfügung, um bei der Wiederbeschaffung zu helfen, und das Gemälde wird jetzt wieder der Öffentlichkeit präsentiert. In einem anderen Vorfall ist eine Skulptur von Auguste Rodin im Wert von $3,7 Millionen seit fast 75 Jahren aus dem Bestand der Glasgow Museums verschwunden.

Einführung

Zusammenfassung: Das Gemälde “Children Wading” von Robert Gemmell Hutchison wurde 1989 aus dem Haggs Castle Museum of Childhood in Glasgow gestohlen. Es wurde kürzlich an die Museen von Glasgow zurückgegeben.

Hintergrund des gestohlenen Gemäldes

Zusammenfassung: Das Gemälde “Children Wading” von Robert Gemmell Hutchison wurde zum Zeitpunkt des Diebstahls auf £8.000 ($9.721) geschätzt. Es wurde in das Kunstverlustregister eingetragen und schließlich von Tennants Auctioneers zum Verkauf angeboten.

Bewertung und Eintragung in das Kunstverlustregister

Zusammenfassung: Das gestohlene Gemälde wurde ursprünglich auf £8.000 geschätzt und seine Informationen wurden im Kunstverlustregister, einer umfassenden internationalen Datenbank gestohlener Kunstwerke, registriert.

Verkaufsversuch durch Tennants Auctioneers

Zusammenfassung: Das gestohlene Gemälde wurde von Tennants Auctioneers zum Verkauf angeboten, ohne von seinem gestohlenen Status zu wissen. Das Auktionshaus entdeckte jedoch den Diebstahl und zog das Gemälde vom Verkauf zurück.

Die Rückkehr des gestohlenen Gemäldes

Zusammenfassung: Dank der Bemühungen von Tennants Auctioneers und des Einlieferers wurde das gestohlene Gemälde an die Museen von Glasgow zurückgegeben.

Anerkennung und Dankbarkeit gegenüber Tennants Auctioneers

Zusammenfassung: Die Museen von Glasgow äußerten ihre Dankbarkeit gegenüber Tennants Auctioneers für ihre Unterstützung bei der Entdeckung des gestohlenen Gemäldes und der Rückführung.

Rolle des Einlieferers bei der Wiederbeschaffung

Zusammenfassung: Der Einlieferer, die Person, die das Gemälde zur Auktion eingestellt hatte, arbeitete mit den Behörden zusammen und gab das gestohlene Kunstwerk zurück.

Beteiligung des Kunstverlustregisters und der Museen von Glasgow

Zusammenfassung: Das Kunstverlustregister und die Museen von Glasgow spielten eine wichtige Rolle bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Gemäldes.

Pro-bono-Unterstützung durch das Kunstverlustregister

Zusammenfassung: Das Kunstverlustregister bot seine Dienste kostenlos an, um bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Gemäldes zu helfen.

Rückkehr in die öffentliche Ausstellung in den Museen von Glasgow

Zusammenfassung: Mit der sicheren Rückkehr des gestohlenen Gemäldes können die Museen von Glasgow es nun wieder für die Öffentlichkeit ausstellen.

Weitere fehlende Kunstwerke aus den Museen von Glasgow

Zusammenfassung: Neben dem gestohlenen Gemälde fehlt den Museen von Glasgow seit fast 75 Jahren eine Skulptur von Auguste Rodin.

Die fehlende Skulptur von Auguste Rodin

Zusammenfassung: Eine wertvolle Skulptur des renommierten Künstlers Auguste Rodin fehlt den Museen von Glasgow seit mehreren Jahrzehnten.

Bemühungen um die Lokalisierung der fehlenden Rodin-Skulptur

Zusammenfassung: Die Museen von Glasgow bemühen sich aktiv darum, die fehlende Rodin-Skulptur zu finden und wiederzubeschaffen, deren Wert auf 3,7 Millionen US-Dollar geschätzt wird.

Hoffnungen auf zukünftige Wiederbeschaffung

Zusammenfassung: Trotz der langen Zeit, in der die Skulptur fehlt, bleibt Glasgow Museums optimistisch in Bezug auf die Möglichkeit ihrer Wiederbeschaffung.

Zusammenfassung

Zusammenfassung: Die Rückkehr des gestohlenen Gemäldes “Children Wading” von Robert Gemmell Hutchison in die Museen von Glasgow ist ein bedeutender Erfolg. Die Zusammenarbeit zwischen Tennants Auctioneers, dem Kunstverlustregister und den Museen von Glasgow zeigt die Bedeutung der Zusammenarbeit bei der Wiederbeschaffung gestohlener Kunstwerke. Die Bemühungen, die fehlende Rodin-Skulptur zu lokalisieren, werden fortgesetzt, in der Hoffnung auf ihre zukünftige Rückkehr.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like