Die Klage gegen Sotheby’s: Dmitry Rybolovlevs Vorwürfe und die undurchsichtige Natur des internationalen Kunstmarktes

[ad_1]
Der russische Milliardär Dmitry Rybolovlev hat eine Klage gegen das Auktionshaus Sotheby’s eingereicht, in der er behauptet, dass das Unternehmen in einen Betrug um den Kauf von Kunstwerken verwickelt war. Der Fall, der im Südlichen Bezirk von Manhattan in New York begann, hat zum Ziel, die undurchsichtige Natur des internationalen Kunstmarkts offen zu legen. Rybolovlev behauptet, dass Führungskräfte von Sotheby’s den mutmaßlichen Betrug unterstützt haben. Die in Frage stehenden Kunstwerke umfassen Werke von Rene Magritte, Gustav Klimt, Leonardo da Vinci (Salvator Mundi) und Amedeo Modigliani. Der Anwalt von Rybolovlev präsentierte Beweise für angebliche Preisaufschläge und behauptete, dass der Sotheby’s-Manager Samuel Valette Preise aufgeblasen und Informationen vor Rybolovlev verheimlicht habe. Der Anwalt von Sotheby’s argumentierte, dass Rybolovlev versuche, eine unschuldige Partei für Bouviers Handlungen zahlen zu lassen. Rybolovlev wurde kritisiert, weil er vor dem Kauf der Kunstwerke keine ausreichenden Recherchen durchgeführt habe. Rybolovlev hat kürzlich eine Einigung mit Bouvier erzielt, und potenzielle Geschworene wurden zu ihrer Kenntnis des Falls und ihrer Beziehung zu prominenten Persönlichkeiten in der Kunstwelt befragt.

I. Einleitung

Eine Übersicht über Dmitry Rybolovlevs laufende Klage gegen Sotheby’s.

II. Die Vorwürfe

Eine detaillierte Erklärung der spezifischen Vorwürfe, die Dmitry Rybolovlev gemacht hat.

A. Beteiligung an einem betrügerischen System

Ein Blick auf Rybolovlevs Behauptung, dass Sotheby’s in ein System verwickelt war, um ihn zu betrügen.

B. Unterstützung bei angeblichem Betrug

Eine Untersuchung von Rybolovlevs Behauptung, dass Führungskräfte von Sotheby’s den mutmaßlichen Betrug unterstützt haben.

III. Die betroffenen Kunstwerke

Eine Übersicht über die spezifischen Kunstwerke, die Gegenstand der Klage sind.

A. Rene Magritte

Eine Diskussion über das Magritte-Werk, das in diesem Fall eine Rolle spielt.

B. Gustav Klimt

Eine Erkundung des Klimt-Kunstwerks, das untersucht wird.

C. Leonardo da Vinci (Salvator Mundi)

Eine Untersuchung des Meisterwerks von da Vinci und dessen Verbindung zur Klage.

D. Amedeo Modigliani

Eine Diskussion über das Modigliani-Kunstwerk, das in diesem Fall eine Rolle spielt.

IV. Vorgelegte Beweise

Eine Analyse der von Rybolovlevs Anwalt vorgelegten Beweise zur Unterstützung der Vorwürfe.

A. Mutmaßliche Aufschläge

Eine detaillierte Erklärung der mutmaßlichen Aufschläge, die von Rybolovlevs Anwalt präsentiert wurden.

B. Verschleierung von Informationen

Ein Blick auf die Behauptung, dass Sotheby’s-Manager Informationen vor Rybolovlev versteckt haben.

V. Sotheby’s Verteidigung

Eine Untersuchung der von Sotheby’s Anwalt vorgebrachten Verteidigung in Reaktion auf die Vorwürfe.

A. Unschuldige Partei soll für Bouviers Handlungen zahlen

Eine Diskussion des Arguments, dass Rybolovlev versucht, eine unschuldige Partei für Yves Bouviers Handlungen zahlen zu lassen.

B. Mangel an angemessener Recherche

Eine Untersuchung der Kritik von Sotheby’s an Rybolovlev, dass er vor dem Kauf der Kunstwerke keine gründliche Recherche betrieben hat.

VI. Einigung mit Bouvier

Eine Übersicht über die kürzliche Einigung von Dmitry Rybolovlev mit Yves Bouvier und deren Auswirkungen auf die Klage gegen Sotheby’s.

VII. Potenzielle Geschworene und Verbindungen zur Kunstwelt

Eine Diskussion des Juryauswahlprozesses und dessen Erforschung des Wissens der potenziellen Geschworenen über den Fall und ihrer Beziehungen zu prominenten Persönlichkeiten in der Kunstwelt.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like