Die Antiquitätenhandelseinheit der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan: Erfolge und Anschuldigungen

[ad_1]
Die Antiquitäten-Strafflizenseinheit des Bezirksstaatsanwalts von Manhattan hat seit ihrer Gründung im Jahr 2017 erfolgreich über 4.500 gestohlene Antiquitäten im Wert von mehr als 410 Millionen US-Dollar aus 30 Ländern wiedererlangt. Nun erhebt ein in Cambridge ansässiger Archäologe namens Christos Tsirogiannis Vorwürfe gegen die Einheit. Tsirogiannis behauptet, dass seine Forschung von der Einheit missbraucht und er nicht angemessen gewürdigt worden sei. Ohne Entschädigung habe er die Einheit in den letzten fünf Jahren dabei unterstützt, antike Objekte wiederzubeschaffen und zurückzuführen. Der jüngste Fall, bei dem zwei Marmorstäutetten aus dem 4. Jahrhundert n.Chr. an den Libanon zurückgegeben wurden, wurde aufgrund von Tsirogiannis‘ Doktorarbeit untersucht. Diese Statuetten von Castor und Pollux wurden in Aabbassiyeh im Libanon gestohlen und befanden sich als Leihgabe im Metropolitan Museum of Art in New York, bevor sie im Juli 2022 beschlagnahmt wurden. Tsirogiannis hat maßgeblich dazu beigetragen, die Statuetten mit den Antiquitätenhändlern Robin Symes und Gianfranco Becchina in Verbindung zu bringen. Die Bezirksstaatsanwaltschaft von Manhattan hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Einführung

Eine Einführung in die Antiquitätenhandelseinheit der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan und ihre Bemühungen, gestohlene Antiquitäten im Wert von Millionen Dollar aus verschiedenen Ländern wiederzufinden.

Die Anschuldigung

Eine Übersicht über die Anschuldigung des in Cambridge ansässigen Archäologen Christos Tsirogiannis, dass die Einheit seine Forschung missbraucht und ihm nicht die gebührende Anerkennung zuteilwerden lassen hat.

Tsirogiannis’ Mitwirkung

Die Rolle von Tsirogiannis bei der Unterstützung der Einheit in den letzten fünf Jahren bei der Wiederbeschaffung und Rückführung antiker Objekte, ohne dafür entlohnt zu werden.

Der Fall der Statuen von Kastor und Pollux

Erläuterung der jüngsten Rückführung der beiden Marmorstatuen von Kastor und Pollux nach Libanon, die auf Forschungen aus Tsirogiannis’ Doktorarbeit basierte.

Die wiedererlangten Antiquitäten

Eine Untersuchung der bedeutenden Anzahl gestohlener Antiquitäten, die von der Antiquitätenhandelseinheit der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan wiedererlangt wurden.

Anzahl und Wert der wiedererlangten Antiquitäten

Statistiken über die Anzahl der wiedererlangten gestohlenen Antiquitäten und ihren geschätzten Wert, um den Erfolg der Einheit im Kampf gegen den illegalen Antiquitätenhandel hervorzuheben.

Beteiligte Länder bei den Rückführungen

Auflistung der Länder, aus denen die gestohlenen Antiquitäten wiedererlangt wurden, um die globale Reichweite der Einheit und die internationale Natur des illegalen Handels zu betonen.

Anschuldigungen von Christos Tsirogiannis

Eine Analyse der Anschuldigungen, die Christos Tsirogiannis gegen die Antiquitätenhandelseinheit der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan erhoben hat.

Missbrauch von Forschungsergebnissen

Darlegung von Tsirogiannis’ Behauptung, dass seine Forschungsergebnisse von der Einheit ohne angemessene Anerkennung oder Entschädigung missbraucht wurden.

Verbindungen zu Antiquitätenhändlern

Erkundung von Tsirogiannis’ Rolle bei der Verbindung der wiedererlangten Statuen mit den Antiquitätenhändlern Robin Symes und Gianfranco Becchina, um seine Anschuldigung weiter zu unterstützen.

Reaktion der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan

Eine Übersicht über das Schweigen der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan in Bezug auf die von Christos Tsirogiannis erhobenen Anschuldigungen.

Mögliche Auswirkungen

Spekulationen über die potenziellen Auswirkungen der Anschuldigungen und des Schweigens seitens der Bezirksstaatsanwaltschaft, unter Berücksichtigung des Ansehens des Amtes und der laufenden Bemühungen zur Wiederbeschaffung gestohlener Antiquitäten.

Fazit

Ein Fazit, das die Erfolge der Antiquitätenhandelseinheit der New Yorker Bezirksstaatsanwaltschaft Manhattan bei der Wiederbeschaffung gestohlener Antiquitäten zusammenfasst und die unbeantworteten Anschuldigungen von Christos Tsirogiannis hervorhebt.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like