Die antike Hafenstadt Chellah: Die reiche Geschichte Marokkos freilegen

[ad_1]
Archäologen haben antike Ruinen identifiziert, die eine Hafenstadt nahe dem heutigen Rabat in Marokko darstellen sollen. Die Stätte namens Chellah ist ein 1,2 Quadratkilometer großes, von der UNESCO geschütztes Weltkulturerbe und fast fünfmal größer als Pompeji. Die Ruinen beinhalten Thermalbäder und Arbeiterquartiere. Die Siedlung wurde erstmalig von den Phöniziern gegründet und wurde später von den Römern im 2. bis 5. Jahrhundert zu einem wichtigen Außenposten des Römischen Reiches. Die Stätte verfügt über eine befestigte Nekropole und umgebende Siedlungen. Archäologen haben Ziegel mit einer neopunischen Inschrift gefunden, die älter als die römische Besiedlung ist. Die Ausgrabungen, die im März nach coronabedingten Schließungen begannen, haben die Fläche der Stätte erweitert. Obwohl der Hafen selbst noch nicht ausgegraben wurde, wird vermutet, dass Chellah ein wichtiger Handelsknotenpunkt für italienisches Marmor und afrikanisches Elfenbein war. Zu den neuesten Entdeckungen gehören eine Statue einer Frau, möglicherweise eine Gottheit oder Kaiserin, in einem Tuch gehüllt, die erste ihrer Art, die seit den 1960er Jahren in Marokko gefunden wurde, sowie ein Stadtviertel aus Kalkstein und Sonnenziegeln. Die marokkanische Regierung hat in diesem Jahr 455.000 Euro in die Ausgrabungen investiert, mit Plänen, die Mittel in den kommenden Jahren zu erhöhen, bis die Ausgrabungen abgeschlossen sind.

Einführung

Archäologen haben kürzlich in der Nähe von Rabat, Marokko, antike Ruinen entdeckt, die als Hafenstadt Chellah bekannt sind. Dieses 1,2 Quadratkilometer große UNESCO-Weltkulturerbe ist fünfmal größer als Pompeji und bietet wertvolle Einblicke in die Geschichte der Region. Die Stätte umfasst Thermalbäder und Wohnviertel der Arbeiterklasse und wurde ursprünglich von den Phöniziern gegründet und später zu einem bedeutenden Außenposten des Römischen Reiches.

Die Geschichte von Chellah

Die Siedlung in Chellah reicht bis in die phönizische Zeit zurück und gedieh unter römischer Herrschaft vom 2. bis 5. Jahrhundert. Dieser Abschnitt wird die Gründung der Hafenstadt und ihre Bedeutung im Laufe der Geschichte erkunden.

Phönizische Ursprünge

Die Wurzeln von Chellah lassen sich auf die Phönizier zurückverfolgen, die die Siedlung als Handelszentrum etablierten. Archäologen haben Ziegelsteine mit einer neupunischen Sprache entdeckt, die der römischen Siedlung vorausgeht. Diese Entdeckung wirft Licht auf die frühen Tage von Chellah und seine Rolle im phönizischen Handel.

Römischer Einfluss und Expansion

Während des Römischen Reiches wurde Chellah zu einem wichtigen Außenposten und erlebte ein erhebliches Wachstum und Entwicklung. Dieser Abschnitt wird die Auswirkungen und Expansion von Chellah während der römischen Herrschaft untersuchen und dabei auf die strategische Lage und den Handel eingehen.

Entdeckungen in Chellah

Archäologen haben bemerkenswerte Entdeckungen in Chellah gemacht, die zu einem tieferen Verständnis der antiken Hafenstadt führen. Dieser Abschnitt wird auf die bedeutenden Funde und ihre Auswirkungen eingehen.

Befestigte Nekropole und umliegende Siedlungen

Chellah verfügt über eine befestigte Nekropole, die die Bestattungsbräuche der antiken Bewohner zeigt. Die umliegenden Siedlungen bieten ebenfalls Einblicke in das tägliche Leben der einst dort lebenden Menschen. In diesem Abschnitt werden diese Entdeckungen und ihre Bedeutung für das Verständnis der sozialen und kulturellen Aspekte von Chellah diskutiert.

Aktuelle Entdeckungen

Neue Ausgrabungen in Chellah haben den Umfang der Stätte erweitert und faszinierende Artefakte ans Licht gebracht. Bemerkenswerte jüngste Funde beinhalten eine Statue einer Frau, möglicherweise einer Gottheit oder Kaiserin, in Tücher gehüllt. Dieser Abschnitt wird die Bedeutung dieser Entdeckungen und ihren Beitrag zu unserem Wissen über die Geschichte von Chellah diskutieren.

Die Bedeutung von Chellah als Handelszentrum

Chellah spielte eine entscheidende Rolle im regionalen Handel und fungierte als Drehscheibe für italienischen Marmor und afrikanisches Elfenbein. Dieser Abschnitt wird die Bedeutung von Chellah als Handelshafen und seine Auswirkungen auf die umliegenden Regionen erkunden.

Handel mit italienischem Marmor

Die Entdeckung der Rolle des Hafenstädts im Handel mit italienischem Marmor offenbart die wirtschaftliche Bedeutung und die Verbindungen, die Chellah mit der breiteren Mittelmeerwelt hatte. Dieser Abschnitt wird auf die Einzelheiten dieses Handels und seine Auswirkungen eingehen.

Handel mit afrikanischem Elfenbein

Die Lage Chellahs an der Atlantikküste machte es zu einem idealen Tor für den Handel mit afrikanischem Elfenbein. Dieser Abschnitt wird die Bedeutung des Handels mit afrikanischem Elfenbein und seine Auswirkungen auf die Entwicklung und den Wohlstand von Chellah diskutieren.

Ausgrabungen und Zukunftspläne

Die archäologischen Ausgrabungen in Chellah bringen weiterhin neue Erkenntnisse über die antike Hafenstadt. Dieser Abschnitt wird Informationen über die aktuellen Ausgrabungen, die zugewiesene Finanzierung und zukünftige Pläne für die Stätte liefern.

Fortschritte und Erweiterung der Ausgrabungen

Seit der Wiedereröffnung der Stätte nach den pandemiebedingten Schließungen haben die Ausgrabungen in Chellah erhebliche Fortschritte gemacht. Dieser Abschnitt wird die jüngste Erweiterung der Stätte und die laufenden Bemühungen der Archäologen detailliert beschreiben.

Finanzierung und zukünftige Ausgrabungspläne

Die marokkanische Regierung hat erhebliche Mittel für die Unterstützung der Ausgrabungen in Chellah bereitgestellt. Dieser Abschnitt wird auf die bisherige finanzielle Investition und die Pläne zur Erhöhung der Mittel in den kommenden Jahren bis zur Fertigstellung der Ausgrabung eingehen.

Schlussfolgerung

Die antike Hafenstadt Chellah birgt einen Schatz an historischen und archäologischen Wundern. Von ihren phönizischen Ursprüngen über ihren römischen Einfluss und ihre Bedeutung im Handel bietet Chellah wertvolle Einblicke in die kulturelle und wirtschaftliche Geschichte von Marokko und der weiteren Mittelmeerregion. Fortlaufende Ausgrabungen und Entdeckungen auf der Stätte versprechen, noch mehr Geheimnisse zu lüften und unser Verständnis von dieser bemerkenswerten antiken Stadt zu erweitern.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like