Der mögliche Kauf des Russian Hill Campus des San Francisco Art Institute

[ad_1]
Eine Investorengruppe, darunter Laurene Powell Jobs, Brenda Way und David Stull, verhandelt über den Kauf des Russian Hill-Campus des San Francisco Art Institute. Die Kunsthochschule wurde im vergangenen Sommer aufgrund sinkender Einschreibungen und Schulden geschlossen und meldete im April Insolvenz an. Die Gruppe plant den Kauf des Campus, jedoch nicht des neueren Graduierten-Campus in Fort Mason. Der Russian Hill-Campus beherbergt das Diego-Rivera-Gemälde im Wert von möglicherweise 50 Millionen US-Dollar, das gemeinsam mit dem Rest des Campus verkauft werden könnte. Ziel der Gruppe ist es, das Gemälde zu erhalten und auf dem Gelände eine neue Bildungseinrichtung zu etablieren. Durch diesen Erwerb würden Bedenken hinsichtlich der Zukunft des Gemäldes ausgeräumt, die zu Verkaufsversuchen durch die Schulleitung führten. Der Stadtrat von San Francisco stimmte dafür, den Prozess zur Ausweisung des Gemäldes als historisches Wahrzeichen einzuleiten, um seine Verlegung zu verhindern.

Überblick

In diesem Artikel geht es um die laufenden Verhandlungen einer Investorengruppe über den Kauf des Russian Hill Campus des San Francisco Art Institute. Die Kunsthochschule stand im letzten Jahr vor finanziellen Schwierigkeiten und musste Konkurs anmelden. Der mögliche Verkauf des Campus, zu dem auch das renommierte Diego Rivera-Mural gehört, hat Bedenken hinsichtlich des Erhalts des Murals und der Zukunft des Geländes aufgeworfen. Die Investorengruppe hat das Ziel, das Mural zu schützen und am Campus eine neue Bildungseinrichtung zu etablieren.

Verhandlungen über den Kauf

Die Investorengruppe, bestehend aus Laurene Powell Jobs, Brenda Way und David Stull, führt Verhandlungen über den Erwerb des Russian Hill Campus des San Francisco Art Institute. Die Gespräche sind eine Reaktion auf die Schließung der Kunsthochschule aufgrund von rückläufigen Einschreibungen und finanziellen Turbulenzen. Die Gruppe beabsichtigt, den Campus mit Ausnahme des neueren Graduiertencampus in Fort Mason zu erwerben.

Erhalt des Diego Rivera-Murals

Der Russian Hill Campus beherbergt das geschätzte Diego Rivera-Mural, das für seine historische und künstlerische Bedeutung bekannt ist. Das Mural hat potenziell einen Wert von 50 Millionen US-Dollar. Die Investorengruppe plant, das Mural im Rahmen des Erwerbs des Campus zu erhalten. Dadurch werden Bedenken hinsichtlich der Zukunft des Murals ausgeräumt, die aufkamen, als es von den Führungskräften der Schule zum Verkauf angeboten wurde.

Etablierung einer neuen Bildungseinrichtung

Ein wesentlicher Bestandteil des Plans der Investorengruppe ist die Nutzung des Russian Hill Campus als Grundlage für eine neue Bildungseinrichtung. Die genaue Natur und Ausrichtung dieser Einrichtung muss noch festgelegt werden. Das Ziel der Gruppe ist es jedoch, weiterhin Zugang zur Kunstausbildung zu bieten und das Erbe des San Francisco Art Institute zu erhalten.

Bedenken hinsichtlich der Zukunft des Murals

Der potenzielle Kauf des Campus durch die Investorengruppe würde Bedenken hinsichtlich des Erhalts und der Zukunft des Diego Rivera-Murals ausräumen. Aufgrund seiner historischen Bedeutung hat der Stadtrat von San Francisco beschlossen, den Prozess zur Ausweisung des Murals als Kulturerbe einzuleiten. Diese Auszeichnung würde seine Umsiedlung verhindern und seinen Schutz gewährleisten.

Schlussfolgerung

Die Gespräche über den Kauf des Russian Hill Campus des San Francisco Art Institute durch eine Investorengruppe bringen Hoffnung für den Erhalt des Diego Rivera-Murals und die Einrichtung einer neuen Bildungseinrichtung. Bei erfolgreicher Umsetzung würde dieser Erwerb die Zukunft des Campus, des Murals und den fortlaufenden Zugang zur Kunstausbildung in der Stadt sichern.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like