Der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) und seine Zusammenarbeit mit der Art Cologne

[ad_1]
Der Verband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) ist eine Organisation, die aus etwa 350 Galeristen, Kunstverlegern und Kunsthändlern besteht. Der BVDG hat den Auftrag, die Interessen seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft zu fördern und zu schützen. Als größter Verband seiner Art weltweit hat der BVDG eine hohe Bedeutung im Kunstmarkt und bietet wertvolle Einblicke in die Aktivitäten von Galeristen, Händlern und Verlegern.

Der BVDG hat eine bedeutende Partnerschaft mit der Art Cologne, der ältesten Kunstmesse der Welt. Gemeinsam organisieren sie das Förderprogramm “New Positions”, das jungen und aufstrebenden Künstlern den Zugang zum Kunstmarkt erleichtert. Das Programm wählt 20 Künstler für die Förderung aus, darunter Natalie Paneng, Céline Ducrot und Jonas Roßmeißl. Die stellvertretende Vorsitzende des BVDG, Anke Schmidt, betont die wichtige Rolle, die Galerien bei der Entdeckung neuer Talente spielen, und macht das Art Cologne Förderprogramm besonders wirkungsvoll.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Zusammenarbeit zwischen der Art Cologne und dem BVDG ist der Art Cologne Preis. Diese jährliche Auszeichnung würdigt Personen, die außergewöhnliche Beiträge zur Kunstwelt geleistet haben. Der Preisträger 2023 ist Walther König, eine herausragende Persönlichkeit im Bereich Kunstpublikationen und ein Vorreiter von Künstlerbüchern. König ist seit 56 Jahren Präsident der Art Cologne und genießt hohes Ansehen in der Branche. Der Art Cologne Preis ist mit einer finanziellen Zuwendung von 10.000 Euro versehen, die vom BVDG und der Koelnmesse verliehen wird.

Der BVDG und seine Mitglieder setzen sich aktiv für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz im gewerblichen Kunstmarkt in Europa ein. Im Jahr 2014 wurde der reduzierte Mehrwertsteuersatz für Unternehmen wie Galerien von der EU abgeschafft und in Deutschland eine hohe Belastung von 19% eingeführt. Doch die hartnäckigen Bemühungen des BVDG und anderer Beteiligter haben zu einer Koalitionsvereinbarung in Deutschland geführt, die eine erneute Prüfung der Einführung eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Kunstobjekte vorsieht. Dies folgt dem Beispiel anderer EU-Länder und zielt darauf ab, günstige Geschäftsbedingungen für deutsche Galerien, Kunstbetriebe und Kunstverleger zu schaffen, indem der Mehrwertsteuersatz möglicherweise auf bis zu 7% gesenkt wird.

Die Zusammenarbeit zwischen der Art Cologne und dem BVDG verdeutlicht insgesamt ihr Engagement für die Unterstützung von Künstlern, die Anerkennung herausragender Beiträge zur Kunstwelt und die Förderung vorteilhafter Geschäftspraktiken im Kunstmarkt. Die Eröffnung der Ausgabe 2023 der Art Cologne markiert ein neues Kapitel für die deutsche und internationale Kunstwelt.

Einführung

Ein Überblick über den Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG), seine Mission und seine Bedeutung auf dem Kunstmarkt.

BVDG und Art Cologne Partnerschaft

Erläuterung der Zusammenarbeit zwischen dem BVDG und der Art Cologne, hervorheben der gemeinsamen Initiativen und Programme, die sie durchführen.

Neue Positionen-Förderprogramm

Detaillierte Beschreibung des Förderprogramms “Neue Positionen”, einschließlich seines Zwecks, des Auswahlprozesses und der von dem Programm geförderten Künstler.

Art Cologne Preis

Überblick über den Art Cologne Preis, seine Bedeutung in der Kunstwelt und den Preisträger 2023, Walther König.

Engagement für den reduzierten Mehrwertsteuersatz

Erläuterung der Bemühungen des BVDG, sich für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz für den kommerziellen Kunstmarkt in Europa einzusetzen, einschließlich der Auswirkungen der EU-Abschaffung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes im Jahr 2014 und der Fortschritte in Deutschland bei der Einführung eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Kunstobjekte.

Wichtigkeit des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für den Kunstmarkt

Diskussion über die Bedeutung eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Galerien, Kunstunternehmen und Kunstverlage, einschließlich der potenziellen Vorteile, die er mit sich bringt, und der von anderen EU-Ländern in dieser Hinsicht unternommenen Schritte.

Schlussfolgerung

Zusammenfassung der Zusammenarbeit zwischen dem BVDG und der Art Cologne, Hervorheben ihrer Unterstützung für Künstler, Anerkennung von Beiträgen zur Kunstwelt und Einsatz für günstige Geschäftspraktiken im Kunstmarkt.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like