Cyberangriff auf Gallery Systems: Auswirkungen auf Kunsteinrichtungen

[ad_1]
Ein Cyberangriff hat die Softwarefirma Gallery Systems getroffen, die von verschiedenen Kunsteinrichtungen genutzt wird. Der Angriff hat Hunderte von Kunsteinrichtungen beeinflusst, darunter das Museum of Fine Arts in Boston, das Rubin Museum of Art in New York und das Crystal Bridges Museum of American Art in Arkansas. Die Software, die Online-Archive und Sammlungen verwaltet, wurde verschlüsselt und dadurch unbrauchbar gemacht. Gallery Systems hat unverzüglich Maßnahmen ergriffen, um die betroffenen Systeme zu isolieren, weiteren Schaden zu verhindern und externe Cybersicherheitsexperten einzubeziehen. Auch die Strafverfolgungsbehörden wurden informiert. Programme wie eMuseum und TMS, die es Besuchern ermöglichen, Archive zu durchsuchen und wichtige Informationen über Kunstwerke zu speichern, sind von dem Angriff betroffen. In den letzten Monaten waren auch andere Kulturinstitutionen wie die Metropolitan Opera und das Philadelphia Orchestra ähnlichen Cyberangriffen ausgesetzt. Der Diebstahl persönlicher Daten aus der British Library durch eine Ransomware-Gruppe verdeutlicht die Schwachstellen dieser Institutionen. Der Verlust von Informationen bei solchen Angriffen würde einen erheblichen Einfluss auf unser Wissen über die Welt und die Arbeit von Generationen von Kuratoren haben.



Cyberangriff auf Gallery Systems: Auswirkungen auf Kunsteinrichtungen

Übersicht

Diese Rubrik wird einen Überblick über den Cyberangriff auf Gallery Systems und die daraus resultierenden Auswirkungen auf verschiedene Kunsteinrichtungen geben. Es wird diskutiert, wie die Verschlüsselung der von diesen Einrichtungen verwendeten Software stattfand und welche Maßnahmen Gallery Systems ergriffen hat, um den Schaden zu minimieren. Es wird auch die Beteiligung von Strafverfolgungsbehörden und Cybersicherheitsexperten von Drittanbietern erwähnt.

In diesem Abschnitt wird näher auf den Cyberangriff auf Gallery Systems eingegangen. Es wird erklärt, wie die Software, die von Kunsteinrichtungen zur Verwaltung von Online-Archiven und Sammlungen verwendet wird, verschlüsselt wurde und die Systeme dadurch unbrauchbar wurden. Es werden die Bedeutung dieser Systeme und die Auswirkungen ihrer Nichtverfügbarkeit auf die betroffenen Einrichtungen hervorgehoben.

Auswirkungen auf Kunsteinrichtungen

Dieser Unterabschnitt wird sich speziell auf die Auswirkungen des Cyberangriffs auf verschiedene Kunsteinrichtungen konzentrieren. Es werden Beispiele wie das Museum of Fine Arts in Boston, das Rubin Museum of Art in New York und das Crystal Bridges Museum of American Art in Arkansas genannt. Es wird erläutert, wie der Angriff Programme wie eMuseum und TMS beeinflusst hat, die es Besuchern ermöglichen, in Archiven zu suchen und wichtige Informationen über Kunstwerke zu speichern.

Ähnliche Cyberangriffe auf Kultureinrichtungen

Dieser Unterabschnitt wird andere Cyberangriffe diskutieren, die in den letzten Monaten Kultureinrichtungen zum Ziel hatten. Es werden Beispiele wie die Metropolitan Opera und das Philadelphia Orchestra genannt. Es wird auf die zunehmende Anfälligkeit dieser Einrichtungen gegenüber Cyberbedrohungen und die Notwendigkeit verbesserter Cybersicherheitsmaßnahmen hingewiesen.

Reaktion und Abwehrmaßnahmen

Dieser Abschnitt wird sich auf die Reaktion und Abwehrmaßnahmen von Gallery Systems und den betroffenen Kunsteinrichtungen konzentrieren. Es wird diskutiert, welche sofortigen Schritte unternommen wurden, um die betroffenen Systeme zu isolieren und weiteren Schaden zu verhindern. Es wird auch die Einbindung von Cybersicherheitsexperten von Drittunternehmen und die Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden bei den Ermittlungen erwähnt.

Bedeutung des Informationsverlusts

In diesem Abschnitt wird die Bedeutung des Informationsverlusts bei diesen Cyberangriffen hervorgehoben. Es wird diskutiert, wie der Diebstahl von persönlichen Daten aus der British Library durch eine Ransomware-Gruppe die Verletzlichkeit von Kultureinrichtungen unterstreicht. Es wird betont, welche Auswirkungen dies auf unser Wissen über die Welt und die Arbeit von Generationen von Kuratoren hat.

Zusammenfassung

Diese Abschlussrubrik wird eine Schlussfolgerung liefern, in der die Auswirkungen des Cyberangriffs auf Gallery Systems zusammengefasst und die Bedeutung von Cybersicherheitsmaßnahmen für Kunsteinrichtungen betont werden. Es wird auf die Notwendigkeit erhöhter Wachsamkeit und proaktiver Maßnahmen hingewiesen, um wertvolle Informationen zu schützen und unser kulturelles Erbe zu bewahren.




[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like