Bundesstaatsanwälte reichen Dokumente ein, um zusätzliche Vermögenswerte im Fall gegen den Kunstsammler Nazem Said Ahmad zu beschlagnahmen

[ad_1]
Die Bundesanwaltschaft hat Dokumente eingereicht, um zusätzliche Vermögenswerte im Fall gegen den Kunstsammler Nazem Said Ahmad zu beschlagnahmen. Es handelt sich dabei um mehr als 30 Diamanten, 2 Millionen Dollar auf einem Bankkonto und verschiedene Kunstwerke. Diese Gegenstände gehören zu den Unternehmen, die in der Anklage gegen Ahmad wegen angeblicher Verschwörung zur Betrug der Vereinigten Staaten, der Umgehung von Zollgesetzen und der Geldwäsche für die libanesische Terrorgruppe Hezbollah erwähnt werden. Ahmad ist seit 2019 von der US-Regierung wegen seiner Beteiligung an Geldwäscheaktivitäten für Hezbollah sanktioniert. Der Anklage zufolge soll Ahmad und seine Komplizen Kunstwerke im Wert von mehr als 1,2 Millionen Dollar erworben haben, nachdem er sanktioniert wurde. Der Gesamtwert der Diamanten, die angeblich durch Ahmads Unternehmen geflossen sind, wird auf über 91 Millionen Dollar geschätzt. Die US-Regierung hatte zuvor die Einziehung von mehr als 450 Diamanten und 100 Kunstwerken beantragt. In der Anklage werden die Künstler oder Galerien nicht explizit genannt, sondern anhand der Verkaufsbeträge und Standorte identifiziert. Einige der in der Anklage genannten Kunstwerke wurden durch umgekehrte Bildersuche Künstlern wie David Salle, Terron Cooper Sorrells, Stickmonger und UFO907 zugeordnet. Ahmad hatte zuvor Bilder dieser Kunstwerke auf seinem mittlerweile gelöschten Instagram-Account geteilt.

Hintergrund

Geben Sie einen Überblick über die Beteiligung von Nazem Said Ahmad an dem Fall und seine mutmaßlichen Verbrechen, darunter Verschwörungen zur Betrug der Vereinigten Staaten, zur Umgehung von Zollgesetzen und zur Geldwäsche für die libanesische Terrorgruppe Hisbollah. Erwähnen Sie, dass Ahmad seit 2019 unter US-Regierungssanktionen steht aufgrund seiner Beteiligung an Geldwäscheaktivitäten für die Hisbollah.

Neu beschlagnahmte Vermögenswerte

Diskutieren Sie die Vermögenswerte, die Bundesstaatsanwälte zusätzlich zu den zuvor bestimmten Vermögenswerten beschlagnahmen möchten. Geben Sie Einzelheiten zu den über 30 Diamanten, 2 Millionen US-Dollar auf einem Bankkonto und verschiedenen Kunstwerken, die nun im Fokus der Ermittlungen stehen.

Wert der Vermögenswerte

Geben Sie eine Schätzung des Gesamtwerts der neu beschlagnahmten Vermögenswerte an. Erwähnen Sie, dass die angeblich durch Ahmad’s Unternehmen geleiteten Diamanten einen Wert von über 91 Millionen US-Dollar haben und die nach Ahmad’s Sanktionen erworbenen Kunstwerke über 1,2 Millionen US-Dollar wert sind.

Frühere Beschlagnahmeversuche

Berichten Sie über frühere Versuche der US-Regierung, Vermögenswerte von Ahmad zu beschlagnahmen. Erwähnen Sie, dass in früheren Beschlagnahmebemühungen über 450 Diamanten und 100 Kunstwerke im Fokus standen.

Identifizierung von Künstlern und Galerien

Erklären Sie, dass in der Anklageschrift die beteiligten Künstler und Galerien zwar nicht explizit genannt werden, diese jedoch durch Verkaufsbeträge und -orte identifiziert werden können. Erwähnen Sie, dass Künstler wie David Salle, Terron Cooper Sorrells, Stickmonger und UFO907 durch umgekehrte Bildersuchen identifiziert wurden. Weisen Sie darauf hin, dass Ahmad zuvor Bilder dieser Kunstwerke auf seinem mittlerweile gelöschten Instagram-Account geteilt hatte.

Künstlervereinigungen

Geben Sie einen kurzen Überblick über die Künstler, deren Werke in der Anklageschrift identifiziert wurden, und deren Bedeutung in der Kunstwelt.

Galerievereinigungen

Diskutieren Sie die Galerien, die mit den identifizierten Kunstwerken in Verbindung gebracht werden. Heben Sie eventuelle bemerkenswerte Informationen zu diesen Galerien hervor.

Schlussfolgerung

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Artikels, wobei der Schwerpunkt auf den neu beschlagnahmten Vermögenswerten, ihrem Wert und der Identifizierung der beteiligten Künstler und Galerien liegt. Erwähnen Sie die laufenden Ermittlungen und mögliche rechtliche Konsequenzen für Nazem Said Ahmad.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like