Boston Celtics’ Jaylen Brown und Set Free Richardson fördern Kunst und finanzielle Bildung unter NBA-Spielern

[ad_1]
Jaylen Brown von den Boston Celtics und Kreativdirektor Set Free Richardson haben den drei besten Nachwuchsspielern der NBA beim Willkommensparty für Rookies drei große Drucke des spanischen Künstlers Rafa Macarrón geschenkt. Brown und Richardson wollen den professionellen Basketballspielern Kunst als etwas, das geschätzt und als Investition betrachtet werden kann, näherbringen. Die Initiative “Think450”, der Profitflügel der Spielergewerkschaft der NBA, hat die Veranstaltung organisiert und sich damit beschäftigt, den Spielern finanzielle Bildung beizubringen. Ziel ist es, finanzielles Geschick und Wissen bei den Spielern zu fördern, um ihnen zu helfen, Generationenwohlstand aufzubauen und Ungleichheit zu bekämpfen. Brown, der Vizepräsident der NBPA ist, setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein und plant, ein “Black Wall Street” nach Boston zu bringen. Richardson, bekannt für seine kreative Werbeagentur The Compound, fungiert als Kunstberater für NBA-Spieler wie Kevin Durant und Malcom Brogdon. Richardson glaubt, dass das Sammeln von Kunst zum Basketballspieler gehört, vergleichbar mit dem Sammeln von Sport-Sammelkarten oder Comics. Die Hip-Hop-Kultur, die durch das Engagement von Jay-Z und Beyoncé in der Kunstwelt verkörpert wird, hat das Interesse der Athleten am Sammeln und Investieren in Kunst beeinflusst. Zu den weiteren Sportstars mit bemerkenswerten Kunstsammlungen gehören Serena Williams, Amar’e Stoudemire und Carmelo Anthony. Über Richardson hat Brown begonnen, seine eigene Kunstsammlung aufzubauen und betrachtet Kunst nicht nur als Investition, sondern auch als etwas Persönliches und als Erweiterung seiner selbst. Brown hofft, die jüngere Generation von Athleten zu inspirieren und Wissen über Kunst und Kultur weiterzugeben.


Boston Celtics’ Jaylen Brown und Set Free Richardson fördern Kunst und finanzielle Bildung unter NBA-Spielern

Brown und Richardson’s Mission, über Kunst und Investitionen zu lehren

Der Spieler der Boston Celtics, Jaylen Brown, und der Creative Director Set Free Richardson haben sich zum Ziel gesetzt, professionelle Basketballspieler über die Welt der Kunst aufzuklären. Bei der Willkommensparty für die NBA-Rookies schenkten sie den drei besten Draft-Picks drei große Drucke des spanischen Künstlers Rafa Macarrón. Ihr Ziel ist es, den Spielern zu helfen, Kunst wertzuschätzen und sie als potenzielle Investitionsmöglichkeit in Betracht zu ziehen.

Die Rolle von Think450 bei der Förderung der finanziellen Bildung

Die Veranstaltung wurde von Think450 organisiert, der Profitabteilung der NBA-Spielergewerkschaft. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Vermittlung von finanzieller Bildung an die Spieler. Die Initiative zielt darauf ab, den Spielern das Wissen und die Werkzeuge zu vermitteln, um generationenübergreifenden Wohlstand zu schaffen und die Kluft beim Wohlstandsgefälle zu überbrücken.

Jaylen Browns Einsatz für soziale Gerechtigkeit und finanzielle Weitsicht

Jaylen Brown, der derzeit als Vizepräsident der NBPA fungiert, setzt sich lautstark für soziale Gerechtigkeit ein. Neben seinem Aktivismus plant er, ein Konzept für eine “Black Wall Street” nach Boston zu bringen. Durch die Förderung der finanziellen Bildung und die Investition in Kunst möchte Brown Sportlern die Möglichkeit geben, kluge finanzielle Entscheidungen zu treffen und Wohlstand auch über ihre aktive Spielerkarriere hinaus aufzubauen.

Set Free Richardson: Der kreative Berater für NBA-Spieler

Set Free Richardson, bekannt für seine Kreativagentur The Compound, spielt eine entscheidende Rolle bei der Beratung von NBA-Spielern in ihren Kunstkollektionen. Richardson hat als Kunstadvisor für Spieler wie Kevin Durant und Malcom Brogdon gearbeitet. Er glaubt, dass das Sammeln von Kunst ein intrinsischer Bestandteil der DNA eines Basketballspielers ist und zieht Parallelen zum Sammeln von Sport-Sammelkarten oder Comics.

Der Einfluss der Hip-Hop-Kultur und bemerkenswerte Kunstsammlungen bekannter Athleten

Die Hip-Hop-Kultur hat einen erheblichen Einfluss auf das Interesse von Athleten am Sammeln und Investieren von Kunst. Prominente Persönlichkeiten wie Jay-Z und Beyoncé waren im Kunstbereich aktiv und inspirieren Athleten, dieses Feld weiter zu erkunden. Zu den bemerkenswerten Athleten mit beeindruckenden Kunstsammlungen gehören Serena Williams, Amar’e Stoudemire und Carmelo Anthony.

Jaylen Browns persönliche Verbindung zur Kunst

Durch Set Free Richardson hat Jaylen Brown begonnen, seine eigene Kunstsammlung aufzubauen. Er betrachtet Kunst nicht nur als eine Investitionsmöglichkeit, sondern auch als etwas zutiefst Persönliches und als eine Erweiterung seiner selbst. Brown betrachtet Kunst als ein Medium, um seine kulturelle Identität auszudrücken, und hofft, jüngere Generationen von Athleten dazu zu inspirieren, Kunst zu schätzen und in sie zu investieren.

Das Ziel, Wissen an die nächste Generation weiterzugeben

Letztendlich möchte Jaylen Brown die jüngere Generation von Athleten dazu inspirieren und weiterbilden, die Welt der Kunst und Kultur zu erkunden. Indem er sein Wissen und seine Erfahrungen mit Kunst teilt, hofft er, andere Sportler dazu zu ermutigen, ihre künstlerischen Interessen zu erforschen, verschiedene Ausdrucksformen zu schätzen und Kunst als Mittel zur persönlichen und finanziellen Entwicklung in Betracht zu ziehen.




[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like