Blum & Poe Gallery ändert Namen und zieht nach Tribeca

[ad_1]
Die Blum & Poe Galerie, gegründet von Tim Blum, wird umbenannt und bereitet sich darauf vor, ihren Standort in New York City in ein größeres Gebäude in Tribeca im Jahr 2024 zu verlegen. Dieser Schritt folgt auf die Trennung des Mitbegründers Jeff Poe, der sich nun auf unabhängige Arbeit mit Künstlern konzentriert. Matt Bangser, ein langjähriger Partner, übernimmt die Rolle des Managing Partners für Blum. Die Website der Galerie und ihre Standorte in Los Angeles und Tokyo wurden ebenfalls in Blum umbenannt. Die Namensänderung und der Umzug werden mit einer Ausstellung zur japanischen Kunst von den 1960er Jahren bis heute gefeiert, die von Blum und Kuratorin Mika Yoshitake gemeinsam organisiert wird. Tim Blum zeigte sich begeistert vom nächsten Kapitel, das neue Künstlerbeziehungen, Veröffentlichungsinitiativen und einen neuen Galerieraum in Tribeca beinhalten wird.

Einführung

Blum & Poe, eine bedeutende Kunstgalerie, die von Tim Blum mitbegründet wurde, hat angekündigt, dass sie einen Namenwechsel und Umzug vornehmen wird. Diese Entscheidung erfolgt im Zuge des Ausscheidens von Gründungspartner Jeff Poe, der sich entschieden hat, eigenständig mit Künstlern zu arbeiten. Der New Yorker Standort der Galerie wird im Jahr 2024 in eine größere Räumlichkeit nach Tribeca umziehen. Die Unternehmenswebsite und andere Galeriestandorte in Los Angeles und Tokyo wurden ebenfalls in Blum umbenannt.

Neuer Managing Partner

Nach dem Ausscheiden von Jeff Poe wird der langjährige Partner Matt Bangser nun die Rolle des Managing Partners bei Blum & Poe übernehmen. Dieser Wechsel in der Führung wird frische Einsichten und Perspektiven in die Betriebsführung der Galerie und zukünftige Unternehmungen bringen.

Neuer Name und Umzug

Die Entscheidung von Blum & Poe, die Galerie umzubenennen, fällt zeitgleich mit dem bevorstehenden Umzug nach Tribeca zusammen. Der neue Name und Standort markieren ein aufregendes neues Kapitel für die Galerie und spiegeln ihr Wachstum und ihre erweiterten Ambitionen in der Kunstwelt wider.

Jubiläumsausstellung

Um die Umbenennung und den Umzug der Galerie zu feiern, wird Blum & Poe eine Übersichtsausstellung mit dem Titel “Japanische Kunst: 1960er bis heute” veranstalten. Die Ausstellung wird von Tim Blum und Kuratorin Mika Yoshitake gemeinsam organisiert und präsentiert bedeutende Werke japanischer Kunst aus den letzten Jahrzehnten. Diese Ausstellung soll das Erbe der Galerie feiern und gleichzeitig einen Blick in die Zukunft im lebendigen Kunstgeschehen von Tribeca werfen.

Zukünftige Initiativen

Tim Blum äußerte seine Begeisterung für das nächste Kapitel von Blum & Poe, das neue Künstlerbeziehungen, Veröffentlichungsinitiativen und die Eröffnung eines neuen Galerieraums in Tribeca umfassen wird. Der Umzug der Galerie wird vielfältige Möglichkeiten für Wachstum, Zusammenarbeit und die Förderung einer vielfältigen künstlerischen Gemeinschaft bieten.

Neue Künstlerbeziehungen

Mit dem Umzug freut sich Blum & Poe darauf, neue Beziehungen zu aufstrebenden und etablierten Künstlern aufzubauen. Die größere Fläche in Tribeca ermöglicht es der Galerie, großformatige Installationen auszustellen und ein breiteres Spektrum künstlerischer Praktiken zu präsentieren.

Veröffentlichungsinitiativen

Die nächste Phase von Blum & Poe wird auch die Ausweitung ihrer Veröffentlichungsinitiativen umfassen. Die Galerie plant die Produktion von Büchern, Katalogen und anderen Publikationen, die Einblick in die Werke und Ideen der von ihr vertretenen Künstler bieten. Diese Publikationen werden für Kunstbegeisterte, Wissenschaftler und Sammler unschätzbare Ressourcen darstellen.

Neuer Galerieraum in Tribeca

Der Umzug nach Tribeca bietet Blum & Poe die Möglichkeit, einen neuen Galerieraum zu schaffen, der ihre Vision und Werte widerspiegelt. Der erweiterte Standort wird eine Plattform für innovative Ausstellungen, Veranstaltungen und Programme bieten. Das Engagement der Galerie für die Förderung vielfältiger künstlerischer Praktiken und die Interaktion mit der lokalen Gemeinschaft bleibt weiterhin von höchster Bedeutung.

Conclusion

Die Entscheidung von Blum & Poe, die Galerie umzubenennen und nach Tribeca umzuziehen, markiert eine bedeutsame Transformation für die Organisation. Mit einem neuen Managing Partner, einem frischen Namen und einer vielversprechenden Zukunft steht die Galerie kurz davor, eine bedeutende Rolle bei der Gestaltung der zeitgenössischen Kunstszene zu spielen. Die Jubiläumsausstellung, die neuen Künstlerbeziehungen, die Veröffentlichungsinitiativen und die Schaffung eines neuen Galerieraums in Tribeca tragen allesamt zu einer dynamischen und vielversprechenden Entwicklung von Blum & Poe bei.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like