Black 4.0: Eine Innovation in schwarzer Farbe

[ad_1]
Der britische Künstler Stuart Semple hat Black 4.0 entwickelt, einen Farbstoff, der angeblich noch schwärzer ist als Vantablack, das lichtabsorbierende Material, das Anish Kapoor exklusiv verwenden darf. Black 4.0 absorbiert 99,96% des sichtbaren Lichts. Semple verkauft die Farbe für 49,99 US-Dollar auf seiner Website, Kapoor darf sie jedoch nicht kaufen. Zuvor hatte Semple Kapoor bereits mit der Veröffentlichung des weltweit pinksten Pink und des glitzerndsten Glitzers aufs Korn genommen. Er hat 2500 Künstlern Proben von Black 4.0 zugesandt, um das Produkt zu perfektionieren. Semple ist der Meinung, dass Künstler Zugang zu Materialien haben sollten, die ihre Kunst aufwerten. Die Veröffentlichung von Black 4.0 fällt zusammen mit Kapoors US-Debüt seiner Vantablack-Gemälde und -Skulpturen in der Lisson Gallery in New York.

Einführung

In der Kunstwelt spielen Farben eine entscheidende Rolle, um Emotionen zu vermitteln und kraftvolle Aussagen zu machen. Unter diesen Farben wird Schwarz oft mit Geheimnis, Raffinesse und Tiefe in Verbindung gebracht. Der britische Künstler Stuart Semple hat kürzlich Black 4.0 eingeführt, eine revolutionäre Farbe, die behauptet, noch schwärzer zu sein als Vantablack, ein bekanntes lichtabsorbierendes Material. Diese Innovation hat viel Aufmerksamkeit erregt, insbesondere aufgrund der exklusiven Rechte, die der Künstler Anish Kapoor in Bezug auf die Verwendung von Vantablack besitzt. In diesem Artikel erforschen wir die Eigenschaften und Bedeutung von Black 4.0, seine Anwendungen in der Kunstwelt und die Rivalität zwischen Semple und Kapoor.

Was ist Black 4.0?

Black 4.0 ist eine Farbe, die vom britischen Künstler Stuart Semple entwickelt wurde. Sie wurde speziell entwickelt, um erstaunliche 99,96% des sichtbaren Lichts zu absorbieren und damit die Licht-absorbierenden Fähigkeiten von Vantablack zu übertreffen. Ihr tiefes und ultra-schwarzes Aussehen erzeugt einen einzigartigen visuellen Effekt und macht sie zu einem aufregenden Werkzeug für Künstler.

Die Eigenschaften von Black 4.0

Diese bemerkenswerte Fähigkeit der Farbe, das Licht zu absorbieren, rührt von ihrer einzigartigen chemischen Zusammensetzung her. Durch die gezielte Auswahl von Pigmenten und Zusatzstoffen ist es Semple gelungen, eine Farbe zu entwickeln, die eine beispiellose Schwärze erreicht. Das Ergebnis ist ein visuell beeindruckendes Produkt, das Künstlern neue Möglichkeiten in ihrer Arbeit eröffnet.

Anwendungen in der Kunstwelt

Die Einführung von Black 4.0 hat das Interesse von Künstlern auf der ganzen Welt geweckt, aufgrund ihrer außergewöhnlichen Eigenschaften. Diese Innovation eröffnet Künstlern unzählige Möglichkeiten, tiefes Schwarz in ihre Kreationen einzubeziehen und dadurch Tiefe, Fülle und Dramatik in ihre Kunstwerke zu bringen.

Steigerung des künstlerischen Ausdrucks

Black 4.0 ermöglicht es Künstlern, Emotionen zu vermitteln, kraftvolle Kontraste zu schaffen und mit neuen künstlerischen Konzepten zu experimentieren. Mit dieser ultra-schwarzen Farbe können Künstler die Grenzen ihrer Kreativität erkunden und ihre Visionen mit unvergleichlicher Intensität zum Leben erwecken.

Bezahlbarkeit und Zugänglichkeit

Einer der herausragenden Vorteile von Black 4.0 ist seine Verfügbarkeit und sein Preis im Vergleich zu Vantablack. Semple hat diese Farbe auf seiner Website kommerziell zugänglich gemacht, so dass Künstler sie direkt für 49,99 US-Dollar kaufen können. Die erschwingliche Black 4.0 ermöglicht es Künstlern in verschiedenen Karrierestufen, mit diesem schwarzen Pigment zu experimentieren und es in ihre künstlerischen Unternehmungen einzubeziehen.

Die Rivalität zwischen Semple und Kapoor

Die Einführung von Black 4.0 ist nicht das erste Mal, dass Stuart Semple Anish Kapoor ins Visier genommen hat. Die Rivalität zwischen diesen beiden Künstlern hat in den letzten Jahren weitreichende Aufmerksamkeit erlangt.

Frühere Konflikte: Pink und Glitzer

Semple konfrontierte Kapoor erstmals, indem er das rosaroteste Pink der Welt veröffentlichte, ein hochpigmentiertes und lebendiges Rosa, das allen Künstlern außer Kapoor zur Verfügung stand. Als Reaktion darauf erwarb Kapoor die exklusiven Rechte zur Verwendung von Vantablack, einem Material, das das Licht extrem gut absorbiert, und ließ die Kunstgemeinschaft durch seine Monopolisierung einer Farbe empört zurück. Als Gegenreaktion forderte Semple Kapoor erneut heraus, indem er das glitzerigste Glitzer veröffentlichte, ein hochreflektierendes Glitzer, das Kapoor erneut verwehrt blieb.

Black 4.0: Eine Antwort auf Kapoors Exklusivität

Die Einführung von Black 4.0 kann als Semples Antwort auf Kapoors exklusive Ansprüche an Vantablack gesehen werden. Indem er eine noch schwärzere Farbe entwickelt und sie allen Künstlern zugänglich macht, möchte Semple die Idee der künstlerischen Exklusivität herausfordern und die Vorstellung fördern, dass Kunst für alle zugänglich sein sollte.

Auswirkungen auf Kapoors US-Debüt

Die Veröffentlichung von Black 4.0 ist besonders bemerkenswert, da sie mit Anish Kapoors US-Debüt seiner Vantablack-Gemälde und -Skulpturen in der Lisson Gallery in New York zusammenfällt. Dieser strategische Schachzug von Semple lenkt die Aufmerksamkeit wieder auf die laufende Rivalität zwischen diesen Künstlern und verstärkt die Diskussion über die Zugänglichkeit von künstlerischen Materialien.

Schlussfolgerung

Black 4.0, die ultra-schwarze Farbe, die von Stuart Semple eingeführt wurde, stellt eine bedeutende Innovation in der Kunstwelt dar. Ihre Licht-absorbierenden Eigenschaften übertreffen die von Vantablack und fordern die Exklusivität heraus, die Anish Kapoor über diese Farbe beansprucht hat. Mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten und ihrer Bezahlbarkeit gibt Black 4.0 Künstlern die Möglichkeit, mit erhöhter Intensität zu kommunizieren und die Grenzen des kreativen Ausdrucks zu erweitern. Die Rivalität zwischen Semple und Kapoor erinnert daran, wie wichtig Inklusivität in der Kunstgemeinschaft ist und verdeutlicht den Wert zugänglicher Materialien, die Künstlern ermöglichen, ihre einzigartigen Visionen zu erkunden.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like