ArtNova übernimmt Art Market Minds: Was Sie wissen müssen

[ad_1]
Die französische Kulturfondsgesellschaft ArtNova hat Art Market Minds, das Unternehmen hinter der Art Business Conference, erworben. Die Art Business Conference ist eine jährlich stattfindende Serie von eintägigen Konferenzen weltweit, deren erste Veranstaltung 2014 in London stattfand. Louise Hamlin, Gründerin der Konferenz, behält eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen und wird weiterhin das Veranstaltungsprogramm leiten. Im letzten Jahr wurde die Konferenz um erstmalige Veranstaltungen in Kapstadt, Art Dubai und TEFAF Maastricht erweitert. Durch den Erwerb fusioniert die Art Business Conference mit einer anderen Konferenz namens Art Market Day in Paris, die von Beaux Arts & Cie, einem Unternehmen im Besitz von ArtNova, organisiert wird. Die fusionierte Konferenz wird den Namen Art Business Conference Paris tragen und ist für November geplant. Hamlin äußerte den Bedarf an einem Partner, um das Konferenzportfolio zu erweitern. Der Erwerb ermöglicht es ihr, von ArtNovas Führungsteam betreut zu werden und neues Personal einzustellen. ArtNova ist ein 100 Millionen Euro (119 Millionen US-Dollar) umfassender Impact-Investmentfonds, der von dem französischen Tech-Unternehmer Frédéric Jousset gegründet wurde, um die Kulturindustrien zu unterstützen. Der Fonds besteht aus zwei Zweigen: ArtNova Capital und ArtNova Patrimoine. Jousset ist seit 2005 Kunstförderer und fördert experimentelle Ansätze zur Kunsterfahrung durch Art Explora, das von dem Fonds unterstützt wird. Jean-Baptiste Costa de Beauregard, Investmentdirektor bei ArtNova, äußerte sich begeistert darüber, mit Hamlin zusammenzuarbeiten, um das Konferenznetzwerk weltweit auszubauen und weiterzuentwickeln.

Einführung

Dieser Artikel behandelt die kürzliche Übernahme von Art Market Minds durch den französischen Kulturfonds ArtNova. Die Übernahme zielt darauf ab, die von Art Market Minds organisierte Art Business Conference mit dem Art Market Day in Paris zu fusionieren und so die Schaffung einer neuen Konferenz namens Art Business Conference Paris zu ermöglichen. In diesem Artikel werden wir die Einzelheiten der Übernahme, die Bedeutung der Fusion und die möglichen Auswirkungen auf das Konferenznetzwerk untersuchen.

Hintergrund der Art Business Conference

Die Art Business Conference ist eine jährliche Veranstaltungsreihe von eintägigen Konferenzen, die weltweit stattfinden. Die Konferenz wurde 2014 von Louise Hamlin gegründet und hatte ihre erste Veranstaltung in London. Seitdem hat sie sich erweitert und umfasst auch Einweihungsveranstaltungen in Kapstadt, Art Dubai und TEFAF Maastricht. Die Konferenz bietet Fachleuten der Kunstbranche eine Plattform, um wichtige Themen und Trends auf dem Markt zu diskutieren.

Expansion und Erfolg der Art Business Conference

Die Art Business Conference hat über die Jahre hinweg ein beeindruckendes Wachstum und Erfolgserlebnis verzeichnet. Mit ihrer Expansion an verschiedene Standorte weltweit hat die Konferenz eine vielfältige Teilnehmerschaft und hochkarätige Sprecher angezogen. Die Veranstaltung ist zu einem hoch angesehenen Treffen von Fachleuten der Kunstbranche geworden und bietet wertvolle Einblicke und Networking-Möglichkeiten.

Übernahme durch ArtNova

ArtNova, ein französischer Kulturfonds, hat Art Market Minds, das Unternehmen hinter der Art Business Conference, übernommen. Die Übernahme bietet ArtNova die Möglichkeit, die Art Business Conference mit einer anderen Konferenz namens Art Market Day in Paris zu fusionieren, die von Beaux Arts & Cie, einem Unternehmen, das ArtNova gehört, organisiert wird. Die fusionierte Konferenz wird den Namen Art Business Conference Paris tragen.

Vorteile für die Art Business Conference

Für die Art Business Conference bietet die Übernahme durch ArtNova verschiedene Vorteile. Louise Hamlin, die Gründerin der Konferenz, behält einen Minderheitsanteil am Unternehmen und wird weiterhin das Veranstaltungsprogramm überwachen. Die Übernahme ermöglicht es Hamlin, von der Führungsmannschaft von ArtNova zu lernen und das Konferenzportfolio weiter auszubauen. Darüber hinaus eröffnet die Übernahme die Möglichkeit, neues Personal einzustellen, um das kontinuierliche Wachstum und den Erfolg der Konferenz sicherzustellen.

Investitionsstrategie von ArtNova

ArtNova ist ein 100 Millionen Euro (119 Millionen US-Dollar) umfassender Impact Investment Fonds, der vom französischen Tech-Unternehmer Frédéric Jousset geschaffen wurde. Der Fonds unterstützt die Kulturindustrie und fördert experimentelle Ansätze zur Kunstvermittlung. Mit den beiden Sparten ArtNova Capital und ArtNova Patrimoine strebt der Fonds finanzielle Unterstützung und Beratung für kulturelle Initiativen an. Jousset, ein Kunstförderer, ist seit 2005 aktiv daran beteiligt, künstlerische Projekte durch Art Explora, ein von dem Fonds unterstütztes Projekt, zu fördern.

Fusion von Art Business Conference und Art Market Day

Durch die Fusion von Art Business Conference und Art Market Day in Paris entsteht die Art Business Conference Paris. Die neue Konferenz vereint das Fachwissen und die Ressourcen beider Veranstaltungen, um den Teilnehmern ein verbessertes Erlebnis zu bieten. Die Fusion bedeutet einen strategischen Schritt zur Stärkung des Konferenznetzwerks und zur Schaffung einer einheitlichen Plattform für Fachleute der Kunstbranche.

Ausweitung des Konferenznetzwerks

Die Fusion bringt nicht nur zwei etablierte Konferenzen zusammen, sondern fördert auch die Ausweitung des Konferenznetzwerks. Die Art Business Conference Paris bringt führende Persönlichkeiten, Experten und Begeisterte der Branche aus der ganzen Welt zusammen und bietet eine Plattform für Networking, Wissensaustausch und Zusammenarbeit. Die Konferenz zielt darauf ab, sich als führende Veranstaltung in der Kunstbranche zu etablieren.

Art Business Conference Paris: Termin im November

Nach der Übernahme und Fusion ist die neu gegründete Art Business Conference Paris für November geplant. Die Konferenz wird ein vielfältiges Programm mit Podiumsdiskussionen, Keynote-Vorträgen und Workshops zu einer Vielzahl von Themen bieten, die für den Kunstmarkt relevant sind. Die Veranstaltung dient als Treffpunkt für Fachleute und fördert den Dialog und Austausch innerhalb der Branche.

Schlussfolgerung

Die Übernahme von Art Market Minds durch ArtNova und die anschließende Fusion mit dem Art Market Day in Paris führt zur Schaffung der Art Business Conference Paris. Dieser strategische Schritt zielt darauf ab, das Konferenznetzwerk zu stärken und eine einheitliche Plattform für Fachleute der Kunstbranche zu bieten. Die Übernahme bietet der Art Business Conference Vorteile wie Mentoring und die Möglichkeit zur Expansion. Mit dem gebündelten Fachwissen und den Ressourcen beider Konferenzen wird die Art Business Conference Paris zu einer führenden Veranstaltung in der Kunstbranche.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like