Art Basel Miami Beach 2023: Finale Liste der teilnehmenden Galerien angekündigt

[ad_1]
Art Basel Miami Beach (ABMB) hat die endgültige Liste der 277 Galerien bekannt gegeben, die an der Ausgabe 2023 teilnehmen werden. Dabei liegt der Fokus auf der lateinamerikanischen Szene und der Karibik-Diaspora. Dies ist ein leichter Rückgang gegenüber den 283 Ausstellern des letzten Jahres. Die Messe wird Aussteller aus Ländern wie Ägypten, Island, den Philippinen und Polen präsentieren. Die Anzahl der Aussteller in diesem Jahr ist größer als 2019, als es 268 Galerien gab. Die teilnehmenden Galerien kommen aus 33 Ländern, wobei die Mehrheit aus Nord- und Südamerika stammt, gefolgt von Europa, Asien und Afrika. Unter den Ausstellern sind bekannte Namen wie Pace, Hauser & Wirth, David Zwirner und Gagosian. Es wird auch 24 Neuaussteller geben, darunter Galerie Minsky, Ortuzar Projects und Weinstein Gallery. Acht Galerien, die zuvor in den Sektoren Nova, Positions oder Survey teilgenommen haben, werden dieses Jahr Teil des Hauptsektors Galerien sein. Nova wird sechs Neulinge präsentieren, darunter Silverlens und Gypsum Gallery. Positions wird acht Erstaussteller haben, darunter Bradley Ertaskiran und Galeria Dawid Radziszewski. Im Survey-Sektor werden sieben neue Galerien vertreten sein. Die Messe findet im Dezember im Miami Beach Convention Center statt und wird mit einer verbesserten Aufteilung durchgeführt, um den Besucherfluss zu optimieren. Art Basel Miami Beach wird mit anderen Satellitenmessen wie NADA, Design Miami, Untitled und Scope zusammenfallen. Der Direktor der Messe, Vincenzo de Bellis, spricht von einer “Frühlingsfrische” und einem “Erfahrungsreichtum” für die kommende Ausgabe.

Einführung

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die finale Liste der Galerien, die an der Art Basel Miami Beach 2023 (ABMB) teilnehmen. Der Schwerpunkt der diesjährigen Messe liegt auf der lateinamerikanischen Szene und der karibischen Diaspora. Im Artikel werden auch die Anzahl der Aussteller, die vertretenen Länder, bekannte Namen, Erstaussteller und Änderungen im Layout der Messe hervorgehoben. Darüber hinaus wird auf die parallel stattfindenden Satellite-Fairs neben der ABMB eingegangen.

Teilnehmende Galerien

Die ABMB 2023 umfasst 277 Galerien. Obwohl dies eine leichte Abnahme gegenüber den 283 Ausstellern des Vorjahres bedeutet, ist es eine größere Anzahl als die 268 Galerien, die 2019 teilgenommen haben. Die teilnehmenden Galerien repräsentieren 33 Länder, wobei der Schwerpunkt auf Nord- und Südamerika liegt, gefolgt von Europa, Asien und Afrika.

Fokus auf Lateinamerika und karibische Diaspora

Die ABMB 2023 legt den Schwerpunkt auf die lateinamerikanische Szene und die karibische Diaspora. Die Messe präsentiert Aussteller aus Ländern wie Ägypten, Island, den Philippinen und Polen und bringt eine vielfältige Palette an künstlerischen Perspektiven mit.

Bekannte Namen und Erstaussteller

Die Liste der teilnehmenden Galerien umfasst bekannte Namen in der Kunstwelt wie Pace, Hauser & Wirth, David Zwirner und Gagosian. Diese Galerien sind dafür bekannt, prominente Künstler zu vertreten und qualitativ hochwertige Kunstwerke auszustellen. Darüber hinaus nehmen 24 Erstaussteller teil, darunter Galerie Minsky, Ortuzar Projects und Weinstein Gallery, die zum ersten Mal auf der ABMB ihre Werke präsentieren werden.

Änderungen und Neuzugänge

Acht Galerien, die zuvor in den Sektoren Nova, Positions oder Survey vertreten waren, gehören nun zum Hauptsektor “Galerien”. Dies deutet auf einen Wandel in ihrer Positionierung und Anerkennung innerhalb der Messe hin. Nova wird sechs neue Galerien präsentieren, darunter Silverlens und Gypsum Gallery, während Positions acht Erstaussteller wie Bradley Ertaskiran und Galeria Dawid Radziszewski präsentiert. Der Sektor “Survey” wird sieben neue Galerien umfassen und frische Perspektiven in die Messe einbringen.

Verbessertes Layout und Besucherfluss

Um den Besucherfluss zu verbessern und das Gesamterlebnis zu bereichern, wird die ABMB 2023 ein verbessertes Layout bieten. Die Organisatoren der Messe haben spezielle Maßnahmen getroffen, um einen reibungslosen und fesselnden Kunstgenuss für die Besucher zu gewährleisten. Das verbesserte Layout soll Kunstliebhabern und Sammlern eine immersive und nahtlose Erfahrung bieten.

Satellite-Fairs

Neben der Art Basel Miami Beach finden während des gleichen Zeitraums mehrere Satellite-Fairs in Miami statt. Diese Messen umfassen NADA, Design Miami, Untitled und Scope. Das Nebeneinander mehrerer Messen schafft eine lebendige und dynamische Kunstszene in Miami und bietet Besuchern ein breites Spektrum an Kunsterlebnissen an verschiedenen Orten.

Schlussfolgerung

Die finale Liste der Galerien, die an der Art Basel Miami Beach 2023 teilnehmen, präsentiert eine aufregende Auswahl an etablierten Namen, Erstausstellern und eine Vielzahl künstlerischer Perspektiven. Der Schwerpunkt der Messe auf der lateinamerikanischen Szene und der karibischen Diaspora spiegelt das Engagement für die Präsentation globaler Kunst und den kulturellen Austausch wider. Mit einem verbesserten Layout und dem Vorhandensein von Satellite-Fairs verspricht die kommende Ausgabe der ABMB ein frisches und belebendes Erlebnis für Kunstbegeisterte aus der ganzen Welt.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like