Adeline Ooi, Asien-Direktorin für Art Basel, tritt zurück

[ad_1]
Adeline Ooi, die Asia-Direktorin für Art Basel seit fast einem Jahrzehnt, wird Ende November ihre Position verlassen. Ihr Abschied wurde intern bekannt gegeben und beruht auf ihrer Entscheidung, sich auf persönliche Angelegenheiten zu konzentrieren. Ooi spielte eine entscheidende Rolle bei der Etablierung von Hongkongs Dominanz im asiatischen Kunstmarkt und bei der Ausweitung der Präsenz von Art Basel in ganz Asien durch Partnerschaften mit lokalen Messen und Veranstaltungen.

Noah Horowitz, der Chief Executive von Art Basel, äußerte Traurigkeit über Oois Abgang und lobte ihre Beiträge für die Organisation und den asiatischen Kunstkontext. Ooi kam 2015 zu Art Basel und ersetzte Magnus Renfrew, den Direktor der Vorgängermesse ART HK, die Art Basel 2012 übernommen hatte.

Oois Rücktritt erfolgt zu einer Zeit, in der Art Basel strukturelle Veränderungen durchläuft. Im Jahr 2020 erwarb die Investmentgesellschaft von James Murdoch, Lupa Systems, einen 38-prozentigen Anteil an der MCH Group, der Muttergesellschaft von Art Basel. Marc Spiegler, der langjährige Direktor von Art Basel, verließ 2022 das Unternehmen und wurde durch Noah Horowitz als CEO ersetzt. Die Positionen der regionalen Direktoren, wie Ooi und Horowitz, wurden abgeschafft und jede Messe hat nun einen eigenen Direktor, der an Vincenzo de Bellis, den Direktor für Messen und Ausstellungsplattformen, berichtet.

Art Basel hat auch kürzlich Hayley Romer als Chief Growth Officer und Craig Hepburn als Chief Digital Officer ernannt.

Insgesamt markiert Oois Abschied einen bedeutenden Wandel für Art Basel im Hinblick auf die Führung und die regionalen Strukturen.

Einführung

Adeline Ooi, die Asien-Direktorin für Art Basel, wird Ende November ihre Position verlassen. Ihr Weggang kommt überraschend und ist auf ihre Entscheidung zurückzuführen, sich auf persönliche Angelegenheiten zu konzentrieren. Ooi war eine Schlüsselfigur bei der Etablierung von Hongkong als dominierendem Kunstmarkt in Asien und der Ausweitung der Präsenz von Art Basel in Asien durch Partnerschaften mit lokalen Messen und Veranstaltungen.

Oois Beitrag zu Art Basel und dem asiatischen Kunstmarkt

Ooi, die 2015 zu Art Basel kam, hat bedeutende Beiträge zur Organisation und zum asiatischen Kunstkontext geleistet. Sie spielte eine entscheidende Rolle bei der Festigung von Hongkong als führendem Kunstzentrum in Asien und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Art Basel seine Reichweite in der Region ausbauen konnte. Durch strategische Partnerschaften mit lokalen Messen und Veranstaltungen hat Ooi Art Basel dazu verholfen, eine starke Präsenz auf wichtigen asiatischen Märkten aufzubauen.

Auswirkungen von Oois Abgang

Der Abschied von Ooi markiert eine bedeutende Veränderung für Art Basel, insbesondere im Hinblick auf die Führungsstruktur und die regionalen Strukturen. Mit der Abschaffung der Positionen der Regionaldirektoren gibt es jetzt für jede Messe einen eigenen Direktor, der dem Direktor für Messen und Ausstellungsplattformen, Vincenzo de Bellis, unterstellt ist. Diese Umstrukturierung spiegelt Art Basels Engagement wider, sich an sich ändernde Branchendynamiken anzupassen und einen agileren und dezentraleren Ansatz für ihre Operationen sicherzustellen.

Art Basels jüngste strukturelle Veränderungen

Neben dem Abgang von Ooi hat Art Basel in den letzten Jahren weitere strukturelle Veränderungen durchlaufen. Im Jahr 2020 erwarb James Murdochs Investitionsfirma Lupa Systems einen 38-prozentigen Anteil an der MCH Group, der Muttergesellschaft von Art Basel. Diese Übernahme hat den Weg für weitere Veränderungen innerhalb der Organisation geebnet.

Zudem verließ Marc Spiegler, langjähriger Direktor von Art Basel, im Jahr 2022 das Unternehmen und wurde von Noah Horowitz als Chief Executive Officer (CEO) ersetzt. Im Rahmen der Umstrukturierung wurden auch die Positionen der Regionaldirektoren, wie Ooi und Horowitz, abgeschafft. Art Basel hat außerdem neue Personalien ernannt, darunter Hayley Romer als Chief Growth Officer und Craig Hepburn als Chief Digital Officer.

Zusammenfassung

Adeline Oois Abschied von Art Basel markiert eine bedeutende Veränderung für die Organisation, insbesondere in Anbetracht ihrer einflussreichen Rolle bei der Ausweitung der Präsenz der Marke in Asien. Während Art Basel strukturelle Veränderungen durchläuft und seine Führungs- und regionalen Strukturen neu ausrichtet, wird deutlich, dass die Organisation bestrebt ist, an der Spitze der Kunstwelt zu bleiben und sich neuen Herausforderungen und Chancen anzupassen.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like