[ad_1]
Über 1.500 Gegenstände des British Museums gelten als vermisst, gestohlen oder beschädigt – laut Quellen könnte diese Zahl sogar näher an 2.000 heranreichen. Die fehlenden Gegenstände umfassen kleine Schmuckstücke aus Gold und Edelsteinen, die aus dem 15. Jahrhundert v.Chr. bis zum 19. Jahrhundert stammen. Da diese Artefakte nicht digital erfasst wurden, gestaltet sich die Rückverfolgung ihres Verlusts schwierig. Das Museum behauptet, diese Gegenstände aus akademischen und Forschungszwecken aufbewahrt und sie in letzter Zeit nicht ausgestellt zu haben. Das Ausmaß des Verlusts hat zu Forderungen nach dem Rücktritt des Museumsdirektors Hartwig Fischer geführt, insbesondere da der stellvertretende Direktor, Jonathan Williams, angeblich bereits im Februar 2021 vor den Diebstählen gewarnt wurde. Der römische Kunsthistoriker Reverend Martin Henig bezeichnet die Situation als sowohl den Handel mit Objekten als auch deren Zerstörung umfassend, was er für unverzeihlich hält. Der mutmaßliche Täter, der griechische Kurator antiker Kunst Peter Higgs, soll unerfasste Gegenstände auf eBay verkauft haben. Das Museum plant rechtliche Schritte gegen das ehemalige Personalmitglied einzuleiten, und die Economic Crime Command der Metropolitan Police ermittelt in dem Vorfall. Das Museum hat außerdem eine unabhängige Überprüfung seiner Sicherheitsprotokolle angekündigt.

Ausblick der deutschen Öffentlichkeit und offizielle Reaktionen

Die deutschen Bürger haben unterschiedliche Reaktionen auf den Verlust der Artefakte im British Museum gezeigt. Viele Menschen sind besorgt über den Verlust dieses kulturellen Erbes und fordern eine genaue Untersuchung zur Verantwortung der Museumleitung. Die Forderungen nach einem Rücktritt des Museumsdirektors Hartwig Fischer sind lauter geworden. Die Öffentlichkeit erwartet auch eine umfassende Untersuchung der Sicherheitsprotokolle des Museums, um solche Verluste in Zukunft zu verhindern.

[ad_2]
Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like